Halloweenwichteln 2011

Eigentlich bin ich kein Erwachsenen-Wichtel-Freund, weil das zum Schluss ja doch immer irgendwie in Stress ausartet. Für die Kinder mache ich jedes Jahr gerne beim Traumberg-Wichteln mit, welches dieses Jahr auch wieder stattfinden soll (soweit die Ankündigung). Aber beim Halloweenwichteln wollte ich dann doch mitmachen. Die Vorlaufzeit war ja auch mehr als reichlich und bis Ende Oktober sollte das zu schaffen sein.

Dann raffte mich die Grippe hin, die sich zu einer Bronchitis entwickelte und in chronisch hohem Blutdruck (Herzrasen, Kurzatmigkeit, Schwindel) gipfelte. Ich war zweieinhalb Wochen total außer Gefecht gesetzt und brachte es somit nicht zu Stande, meine ganzen Vorhaben auch wirklich umzusetzen. Dennoch hoffe ich natürlich sehr, dass mein Wichtel“kind“ sich über sein Päckchen gefreut hat. Hat es, ganz offensichtlich. Puh!

Nun aber zu meinen Wichtelpaket. Das ging gleich gut los. Ich siechte hier so vor mich hin, als der Mann mit dem Paket hereinkam. Das war vor zwei Wochen. Er fragte mich, ob ich $Absender kennen würde und ich bejahte, woraufhin er direkt das Paket öffnete und das Füllmaterial entnahm. „Äh, da sind Geschenke drin!“ – „Wah, das ist mein Wichtelpaket. Mach das weg! MACH DAS WEG!!!“

Er verfrachtete es daraufhin auf einen Schrank, wo ich nie und nimmer ohne seine Hilfe wieder dran gekommen wäre. Ein Glück also, dass er heute zu Hause war und es mir dann zum Auspacken reichen konnte.

Das bereits geöffnete Päckchen. Ich schwöre, ich hab nicht vorgepfuscht und war bis heute ganz brav!
Ein ganzes Päckchen voll mit Überraschungen, eingepackt in dem herbstlichsten Geschenkpapier, das es wohl geben kann. So schön. Wie aufregend!
Und drin waren: 1. Eine meiner liebsten Schokoladen: Toblerone! 2. Ein Harriween-Furchgmmi-Mix, der die Augen des Miezmannes direkt zum Strahlen brachte und 3. Eine wunderschöne und unheimlich geile Tasche in MEINER Lieblingsfarbkombination, apfelgrün und pink. Ist die nicht schön? ??? Außerdem noch je ein Geschenk für Löwenmäulchen und Quietschbeu, die aber schliefen, als ich auspackte.
Was die Jungs später noch auspackten: je eine Pixibuchhülle mit ihren Initialen. Sie sind wunderschön und kommen genau richtig. Unsere Hüllen platzen nämlich bereits aus allen Nähten. Auch die Pixis haben wir noch nicht und die Jungs waren ganz begeistert!

Liebe Tonni, ich danke Dir von ganzen Herzen für diesen wundervollen Silberstreifen am Herbsthimmel. Die Tasche wird mir ganz sicher noch an vielen Herbsttagen ein Lächeln ins Gesicht zaubern (und die Leckereien Speck an meine Hüften *chrchr*). ?

Vielen Dank auch an Lia fürs organisieren.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4495

Ein Gedanke zu „Halloweenwichteln 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben