„Die Mama hüpft SO!“

Als die Jungs und ich heute Morgen durch den strömenden Regen endlich im Kindergarten angelangt waren, schüttelten wir uns kurz wie nasse Hunde und begaben uns zuerst durch den langen breiten Flur in Richtung Kindergartengruppe des kleinen Beebies. Da im Flur eine große hölzerne Weihnachtskrippe steht, welche die Jungs natürlich jeden Tag aufs Neue in Verzückung versetzt („Guck mal, Mama, der Engel hat ein Zauberstab!“ – „Nein Schatz, das ist der Stern von Bethlehem.“ – was muss der Engel den auch an einem langen Stab in der Hand halten?), muss ich immer so ein bisschen für Ablenkung und Entertainment sorgen. Ich hüpfe also leichtfüßig as leichtfüßig can be mit einem  Körbchen voll Rücksäcken, Mützen, Jacken, trallala in der Hand den Flur hinunter. Es dauert nur wenige Sekunden bis der große Beebie neben mir her hüpft.

„Mama, was machst Du da?“

„Ich hüpfe.“

„Warum?“

„Ich bin eine Elfe!“

Der große Beebie nickt beeindruckt und hüpft weiter neben mir her.

Während ich dem kleinen Beebie vor seiner Gruppe angekommen die Schuhe und die Jeanshose ausziehe, stürmt der große Beebie bereits die Gruppe und quasselt direkt auf die Kindergärtnerin des kleinen Bruders ein:

„Gumorg’n, Frau Gruse. Guck ma‘, die Mama hüpft so!“

Ich höre es donnernd hüpfen und springen und Frau Kruse lobt den großen Beebie beeindruckt für seine Sprungkünste. Dann fügt sie ungläubig hinzu:

„Und so hüpft die Mama?“

„Ja! Weißt Du, weil die Mama is eine Elfefant!“

DANKE! Sohn!

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4486

14 Gedanken zu „„Die Mama hüpft SO!“

  1. Klar, der Elefant und die Elfefant. Weiß doch jeder.

    Ja, Kinder zeigen sehr schön, wie wir Menschen versuchen Dinge, die wir nicht kennen in einen Kontext zu setzen. Und mehr als einmal damit falsch liegen. Vor allem, wenn es um Verschwörungstheorien geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben