Gute Nacht, mein Herz.

Auch wenn Du heute Nacht nicht neben uns liegen wirst, unsere Tochter sich morgen früh nicht freudestrahlend zu Dir kugeln kann, um an Deinem Ellbogen zu lutschen und mit Deinem Arm zu ringen und unsere Jungs Dir kein muffeliges „Morgn“ (der Quietschbeu) und kein überschwängliches „‚Allo, Papa! Gudde Mogn!“ (das Löwenmäulchen) wünschen können … so bist Du doch hier, bei uns. Ganz tief im Herzen.

Gute Nacht, mein Herz.

(Der Miezmann ist nur auf einem Lehrgang. Generalprobe für die bevorstehende Zeit als Wochenendfamilie.)

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4493

5 Gedanken zu „Gute Nacht, mein Herz.

  1. Für schreckhafte und gleich das Schlimmste befürchtende, aber nicht so regelmäßige Leser wäre ein dezenter Hinweis auf den Grund des Fernseins ganz nett ;-)
    Ansonsten: Alles Gute für Ihre Familie, besonders in der Umgewöhnungszeit!

  2. oh :-( das liest sich aber traurig.darf ich so taktlos sein und fragen was passiert ist? ist dein Mann gestorben?
    (ich lese hin und wieder still mit, aber das hier wollte ich dann doch nicht so stehen lassen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben