-Anzeige-

44 Heulsusen

  1. Nicola

    Vielen Dank für das Rezept :) Dann weiß ich, das ich Samstag schon anfangen muss, damit ich Montag meine Torte habe..

    Neulich gab es in der Eltern-Zeitschrift einen schönen Artikel, das die meisten Mütter sich unteranderem den Geburtstagstisch inkl. Kuchen selber richten müssen, während der Rest der Familie immer einen schön hergerichteten bekommt.. Habe kurz überlegt, ob ich den Artikel mal so nebenbei aufgeschlagen liegen lasse, aber ich glaube, der Mann hätte die einfach nur zur Seite geräumt :)

    LG Nicola

  2. Pia

    hm wenn ich nicht immer so ein ungutes gefuehl mit den azo farben haette, wuerd ich ja sowas auch machen…aber irgendwie mach ich dann doch lieber was ohne farben

    LG Pia

  3. Isabell

    Ich finde die Torte sieht einfach genial aus! Das kriegt man richtig Lust die nachzumachen! Nur, wer soll das alles essen? :o)

    War sie denn auch geschmacklich so genial oder „nur“ optisch?
    Also optisch 10 von 10 Punkten! :)

  4. […] mit zwei lieben Freundinnen und einer Regenbogentorte feiern. Pia schrieb eben schon wie sie diese gebacken hat und ich möchte gern noch meine Seite dieser Geschichte beschreiben: Seit Heike im November von […]

  5. Isabell

    Ich hab einmal was mit Lebensmittelfarbe gebacken, das hat dann so ein bissl künstlich geschmeckt. Das war aber Pulver, vielleicht sollte ich es mal mit Gel probieren.
    Dann back ich das Ding als Mini-Version nach :)

  6. Mama Boo

    Sehr cool! Zwei Sachen sind mir nicht ganz klar:
    1) Wie schafft man es denn, einen Boden mit 20 cm Durchmesser mit Konfitüre drauf passend auf den unteren mit Sahne zu stürzen? Da kann man vermutlich nicht viel schieben, oder? Gibt es einen Trick?
    2) Und die Böden werden beim Backen automatisch schön flach und gleich dick überall? Die bekommen also keinen Wulst in der Mitte wie z.B. ein Rührkuchen in einer Tortenform?
    Danke für die tolle Anleitung :-)

    • 1. einfach an der Kante ansetzen und vorsichtig drauf kippen lassen. Das ist eigentlich ganz einfach.
      2. einfach in der Mitte eine Kuhle machen. Der Teig fließt beim Backen nach innen und man kann so große Hubbel in der Mitte verhindern. Wenn es doch hügelig wird, den Boden mit dem Hügel nach unten auf die Sahne setzen. Dann gleicht sich das aus.

  7. Jessi

    Liebe Frau Miez,

    was für eine wunderbare Torte!!! Ich glaube, die werde ich dieses Jahr zum 3. Geburtstag meines Neffen auch einmal ausprobieren. Er wird sie vllt nicht essen wollen aber das Leuchten in den Augen würde ich doch gern sehen. Er hatte sich letztes Jahr schon tierisch über die Krümelmonster-Muffins gefreut :-)

    Vielen Dank für das Rezept und Ihren tollen Blog, weiter so.

  8. Andrea

    Am besten finde ich das konsequent durchgezogene Farbkonzept. Ich sage nur „alle Tassenhenkel in einer Reihe“… :D

    Sieht wahnsinnig toll aus!!

    Liebe Grüße, Andrea

  9. Ich hab es eben schon bei Judith im Blumenpost geschrieben – bei dem Schmuddelwetter, das wir hier haben bringt die Regenbogen-Torte gleich gute Laune…jetzt muss ich aber erstmal die Farben bestellen, die soooo tolle bunte Böden zaubern.
    Und dann gibt`s die – vielleicht für den Geburtstag der großen Mäusecousine im Februar?

    LG Mela

  10. Janine

    Wow sieht die Torte toll aus. Ich bin von Lebensmittelfarben eigentlich überhaupt nicht angetan, weil es meist eher eklig aussieht. Aber diese sind toll und geben eine schöne Farbe. Danke für den Link!

  11. Liebe Pia,

    Ich warte soooo sehr auf Dein ebook mit zB dem exemplarischen Titel „Backen und Basteln mit Tante Pi“ – ich würde es liebend gern käuflich erwerben ;-)

    Liebe Grüße- Claudia.

  12. Sonja

    Liebe Pia,

    tolles Teil, wow!!! Und danke für’s detaillierte Aufschreiben.

    Aber ich steh‘ grad auf der Leitung.
    Wenn ich den Biskuit für nen Obstkuchenboden brauch: teil ich dann die Zutaten durch 2 oder so?

    Liebe Grüße

    Sonja

  13. Hallo Pia,

    wundervolles Rezept, da bekomme ich direkt Lust das nachzubacken!
    Die Lebensmittelfarbe scheint ja sehr ergiebig zu sein. Kannst du mir sagen wie lange sie sich zirka nach Anbruch hält? Oder ist das irrelevant, solange man sie nur wieder gut verschließt?

    Viele Grüße,
    Ms.Ninberry

  14. Stephanie

    Mir steht der Mund offen! Was für eine Torte. Was für ein Aufwand! Ganz toll gemacht, sie sieht super aus und dann noch mit den bunten Schokolinsen.
    Mir persönlich wäre das zu viel. Schade auch, so wird´s nichts mit mir und dem Regebogen. ;)

  15. anna

    Hallo!

    Ich möchte gerne übermorgen diesen Kuchen nachbacken und frage mich gerade, ob das Rezept für die Böden so ohne Fett in Form von Butter oder Margarine stimmt? Die meisten anderen Teige, die ich für sowas gefunden habe, hatten zusätzlich zu den Eiern auch noch eine andere Fettquelle und zwar nicht zu wenig davon…
    Daher meine Frage: Fett in der Zutatenliste vergessen oder tatsächlich so schön „fettarm“ ;-) ??

    Viele Grüße und schon mal vielen Dank für die tolle, ausführliche Anleitung!
    a.

        • anna

          Hallo nochmal!

          Ich habe die Böden nach Deinem Rezept am Donnerstag gebacken, Freitag eine Creme und die Glasur gemacht und die Komponenten auch direkt am und für Freitag zusammengesetzt.

          Heute, vier Tage, später esse ich gerade die letzten Reste. Der Biskuit ist tatsächlich super. Kurz nach dem Backen rochen die Böden sehr nach Ei, aber geschmacklich setzt sich das glücklicherweise nicht so durch.

          Ich habe keine Schokosahne dazwischen gemacht, sondern eine Creme aus weißer Schokolade, Frischkäse, Magerquark, Vanilleextrakt und Orangenabrieb – das passte auch ganz hervorragend!

          Danke für das gelingsichere Rezept und die hervorragende Anleitung. Die Böden sind heute noch total saftig und der Kuchen nach wie vor lecker!

          Viele Grüße,
          a.

  16. Ann-Ann

    Hallo Pia,
    reicht das oben angegebene Rezept für ein Blech Biskuit, so dass ich den 1-2 Mal durch schneiden kann oder nehme ich da auch besser die 1,5-fache Menge?

    Sonnige Grüße Ann-Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-