kurz gebraten

Heute habe ich mit dem Quietschbeu und dem Meedchen 65 Glücksschweine für das morgige Neujahrsfrühstück im Kindergarten gebacken. Das Löwenmaul lag lieber müde auf dem Sofa rum. Ich habe den Teig gemacht, ausgerollt und ausgestochen und die Kinder haben die Schweine zusammen gesetzt. Das war so tolles Teamwork. War trotzdem anstrengend und nach 3 Stunden in der Küche waren wir alle völlig erledigt.

Darum gab es heute auch nur schnelles Schweinefilet mit Salat, Balsamico-Dressing und Parmesan zum Essen. 

Ansonsten hat mich das Internet heute so sehr genervt, dass ich gar keine Lust habe, gewohnt umfangreich zu bloggen. Diese Doppelmoral, mit der mancher Orts gerichtet wird, verleidet einem wirklich sämtliche Freude an Austausch und Kommunikation. 

Morgen wird super. Morgen ist ein neuer Tag.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4486

6 Gedanken zu „kurz gebraten

  1. Ich wünsche mir auch mehr Teamwork in der Küche, aber leider besteht Teamwork zwischen mir und dem Mausekind vor allem hauptsächlich darin, dass ich Teig anrühre und sie ihn heimlich nascht. Trotzdem ich gebe nicht auf! ^^

    Und hey, morgen wird ein guter Tag, auf jeden Fall!

    Liebe Grüße
    Missy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben