Glücksmomente 05/2015

Gesammelte Glücksmomente einer Woche, festgehalten am Montag der neuen Woche. Willkommen.

Anfang der Woche war ich mit den Kindern nachmittags in einem großen Möbelgeschäft und habe nach dem Erledigen der Einkäufe mit den Kindern gemeinsam gigantisch große Eisbällchen gegessen. Obwohl der Tag sich sonst irgendwie verkorkst angefühlt hat, war das ein super Moment der mich mit dem Tag sehr versöhnt hat. Lieblingskinder halt.

20150202_01

Ein wunderschöner Nachmittag mit Steffi und ihren Mädels gehört auch diese Woche wieder zu meinen Glücksmomenten. Wir saßen alle zusammen (3 Erwachsene, 5 Kinder) im Wohnzimmer auf der Erde und spielten mit Lego. Anschließend aßen wir noch gemeinsam frisch gekochte Hühnersuppe. Das war ganz viel Wohlfühlen.

20150202_02

Anfang der Woche erreicht mich außerdem da Buch „Henry mit den Superkräften„, das ich in einem Rutsch durchlas und noch am selben Abend begann, dem Quietschbeu vorzulesen. Es handelt von einem 8jährigen hochsensiblen Junge, der aus seinem Alltag erzählt und wie sich scheinbar völlig normale Begebenheiten für ihn wie Abenteuer anfühlen. Ich habe bei dem Buch sehr weinen müssen. Immer wieder. Dieses Mischung aus „sich selber verstanden fühlen“ und „so empfindet mein Kind auch „haben mich tief berührt und machen dieses Buch für mich zu etwas sehr persönlichem. Der Quietschbeu reagierte im Übrigen ebenso emotional auf die Geschichte, wie ich. Als wir abends beide gemeinsam im Bett lagen und uns über Henry unterhielten, da waren da viele Schmetterlinge in meinem Bauch.20150202_03

Ausflug zu IKEA mit Steffi und den Mädels. Wunderbar. Wir frühstückten gemütlich und schlenderten anschließend durch die Möbelausstellung, um ein paar Inspirationen zu sammeln. Außerdem kaufte ich noch 2 MALM-Kommoden für die Zimmer der Jungs und viele viele Kisten. Ein so schöner Vormittag.20150202_04

Am Nachmittag ging es zu Tante Käthe, da der Quietschbeu wieder Ergotherapie hatte, wo wir uns mit Judith und ihren Mädels trafen. Die Kinder mümmelten Nudeln mit Pesto und tranken Motzmädchenlimo. Alles wie immer. Dabei ist ach dieser Herzgluckermoment entstanden:

20150129

Und ich habe es endlich wieder zum weltbesten Frisör im Troisdorf geschafft. Das wurde sowas von Zeit. 3 Stunden später hatte ich perfekte neuen Strähnchen, eine wunderbare Kopfmassage und kuschelpuschel weiches Haar. Frage Sie die Serotonic. Die ließ es sich nämlich nicht nehme, mir den restlichen Abend die Mähne zu streicheln, denn …

20150202_05 20150202_06

… abends stand die MiMiMiMi-Lesung in Bonn, organisiert von Sero und Johannes, an. War das schön! War das toll! Gemeinsam mit Jenny Penny, Florian Blaschke und Char­lotte Jahnz war ich als Vorlesende geladen. Jenny Penny eröffnete den Abend mit Geschichten aus ihrem WG-Leben und den Herausforderungen eines veganen Lebens. Florian legte dann mit insgesamt 7(!) Texten nach. Mein Favorit war definitiv sein Text „Was in drei Koffer passt„, nicht zuletzt, weil er mich an meine Kinder erinnerte. Charlotte pöbelte sehr herrlich gegen Serniorenstudenten und schloss mit den besten Suchanfragen, mit denen Menschen auf ihren Blog landen. Ich las also als Schlusslicht die Texte „Und dann kam Sie“ und „tiefer geht nicht“ vor, von denen ich glaube, dass sie beim Publikum ganz gut ankamen, auch wenn ich zeitweise ziemlich ins Mikrofon brüllte. Gut, wie will man sonst ein trotzdenes 2jährigenes Kind realistisch rüber bringen.

Danach blieb noch Zeit für ein bisschen Austausch mit dem Publikum und nachdem alle aufgebrochen waren, zogen wir Lesenden gemeinsam mit den Organisatoren weiter zu einer kleine After-Show-Party. Es war ein grandioser Abend. Wir haben so viel Gelacht, tolle Gespräche geführt und lecker gegessen. Ich war tatsächlich erst um 3 Uhr zuhause und viel nur noch wie ein Stein komatös ins Bett. Glück, Glück, Glück!20150202_07

Kaum ausgeschlafen ging es auch schon weiter. Gemeinsam mit Steffi und Steffi (ich kenne definitiv sehr viele Steffis) und ihren Kindern besuchten wir die Kinderkarnevalssitzung im Nachbardorf. Von Kindern, für Kinder. Schon im letzten Jahr hatten wir alle dort viel Spaß und so war es klar, dass wir da dieses Jahr wieder hin mussten. Das Meedchen war nicht tot zu kriegen. Trotz ausgefallenem Mittagsschlaf gab sie bis zur letzten Minute mit ihrer Freundin Alexa Vollgas, tanzte, sang und rannte wie ein Eichhörnchen auf Koffein durch den Saal. Sogar die Jungs schwächelten schon früher und saßen irgendwann nur noch sehr müde am Tisch.

20150202_10

20150202_08 20150202_11

Das war also eine sehr aufregende und auch sehr schöne Woche voller toller Glücksmomente. Da bin ich sehr gespannt, wie die kommende Woche das toppen will.

***

Wenn auch Ihr Eure schönsten Momente in Euren Blogs festhalten wollt, seid Ihr anschließend herzlich eingeladen, Eure Beiträge in die unten stehende Linkliste einzutragen. Seid so lieb und verlinkt dann auch auf diesen Beitrag, damit auch die anderen Glücksmoment-Blogger gefunden und gelesen werden.
Wer kein Blog hat kann, wie gehabt, via Twitter oder Instagram mit dem Hashtag #GlüMo teilnehmen.

Die Glücksmoment-Blogger aus der letzten Woche findet Ihr hier.

Ich wünsche Euch eine wundervolle neue Woche!

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4504

13 Gedanken zu „Glücksmomente 05/2015

    1. Das mit den weichen Haaren kann ich unbedingt bestätigen (… bei beiden). Und vorgelesen hast Du total super – das mit dem „Brüllen“ hat es vermutlich einfach nur authentischer gemacht. Ich hab dafür die ganze Zeit das Mikro mit meiner Brillenfassung gerammt.

      Es hat mich jedenfalls sehr gefreut, Dich mal zu treffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben