-Anzeige-

7 Heulsusen

  1. Wir hatten das Problem mit den Rollläden so ähnlich. Es war eigentlich alles fertig und hätte mir noch teilweise bunt gestrichen werden müssen. Doch wir habe uns für die Umrüstung elektrische Rollläden entschieden und hatten das in jedem Raum. Tröste dich damit, dass es besser jetzt so ist, als wenn alles fertig ist. Immerhin! ;)

  2. Ann-Ann

    Ihr seid so tapfer! Ich hab echt Respekt vor eurer Leistung.
    Aber ganz bald könnt ihr schon in eurem neuen Wohnzimmer sitzen, die Füße hochlegen und stolz darauf sein, was ihr geschafft habt!
    Bis dahin wünsche ich euch noch ganz viel Kraft. :) Liebe Grüße

  3. Annika

    Hallo,

    schön zu hören wie es -trotz unvorhergesehener Zwischenfälle- weitergeht. Was wäre denn auch eine Hausrenovierung wenn alles glatt läuft?
    Wahrscheinlich sitzen Sie in 10 Jahren im Winter gemütlich auf dem Sofa und geben Ihren Kindern die Renovierungsgeschichte zum Besten und können dann auch über das ein oder andere herzlich lachen.

    Ich wünsche viel Kraft für die weitere Renovierung und den Umzug.

    Viele Grüße,
    Annika

  4. Liebe Pia,

    holt euch bloß keine Arbeitsplatte aus Holz! Wir hatten die in unserer vorletzen Küche/Wohnung (IKEA) und wenn man Wassertropfen oder -ränder nicht sofort weggewischt hatte, hat der sich richtig „eingefressen“ und war nicht mehr einfach wegzuwischen. Mein Mann war immer wieder am lasieren um Wasserflecken unsichtbar zu machen und möglichst neuen vorzubeugen.

    Liebe Grüße aus London und ein gutes Händchen bei der Auswahl!
    Uta

  5. Hi Pia,
    das schöne an diesen ungeplanten Aktionen ist das sie noch Jahre später schmunzelnd ihren Mann anschauen und sagen „weist du noch… und wir haben es geschafft, gemeinsam schaffen wir alles“

    Bei schwiegereltern wird ständig vom ersten Weihnachten erzählt, von der Haustür die von ausen mit einem Vorhängeschloss verschlossen wurde und das man dann über den Keller reinkrabbeln musste und das es nur einen Teppich auf dem Estrich gab, aber eine Tanne hatte man und man saß gemeinsam mit der Familie darum, das strahlen in den Augen, wenn sie mit dem „weist du noch…“ anfangen, das liebe ich total und da ich dich kennen lernen durfte kann ich mir das bei dir auch sehr gut vorstellen, du hast ja eh schon so ein blitzen in den augen.

    Ihr schafft das

  6. Markus

    Hallo Pia :-)
    Ich lese seit gestern deinen Blog und bei diesem Eintrag muss ich wieder einmal schmunzeln :-) Ich hab das Gleiche vor einem Jahr durchgemacht und kann nachfühlen, wie sich dein Mann mit den elektrischen Rollläden fühlt. Sieht so aus, als ob ihr euch für Rohrmotoren entschieden habt. Genauso wie wir. Eine undankbare Arbeit, die sich dann aber umso mehr lohnt, wenn sie beendet ist. Ich hoffe, mittlerweile läuft alles ohne Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-