Letzte Male, die gar nicht weh tun

Eigentlich habe ich unseren Tag heute schon ganz gut auf Instagram festgehalten. Der Vollständigkeit halber aber hier noch der Rest.

Letzte Male, die gar nicht weh tun:
Das letzte Mal als Kindergartenkind den Kindergarten betreten.
Das letzte Mal das mittlere Kind eben dort verabschieden.
Das letzte Mal ein Wettrennen zum Winke-Fenster machen und verlieren.
#meilenstein #letztemale #schulkind2016

Als ich Max heute das aller-aller-allerletzte Mal aus dem Kindergarten abholte, da war das ein ganz tolles Gefühl und gar keine Wehmut. Warum? ICH habe ja noch 2 Jahre mit Mimi in unserem Kindergarten. Max war mit Kindergarten einfach fertig. Schon vor einigen Wochen sogar. Er freute sich, ging die letzten Tage morgens sehr beschwingt in den Kindergarten und zählte die Tage, die er noch absitzen musste. So war es kein Wunder, dass er völlig aufgedreht war, als ich ihn dann heute schließlich abholte. Das allerletzte Mal.

Deine Erzieherin verabschiedete sich mit herzlichen Worten von ihm und er entgegnete ganz cool: „Wir seh’n uns doch wieder, wenn ich Euch die Mimi morgens bringe!“ Wo er Recht hat.

Nachdem es den ganzen Vormittag wie aus Eimern geregnet hatte, kam am Nachmittag endlich die Sonne durch. Also auf zum Spielplatz!

Alex hatte großen Spaß an diesem Hangeldingern. Er war der Meinung, dass man da ja ganz prima für Ninja Warrior trainieren könne. Bis, ja, bis er einen besonders waghalsigen Sprung riskierte und stürzte.

5 Minuten nachdem Alex vom Klettergerüst gestürzt und dumpf mit Gesicht und Körper im Kies aufgeschlagen war.
Lippe und Nase blutetem leicht und sind jetzt geschwollen. Die Rippen schmerzen noch, aber sonst geht es ihm gut.
Aber diesen Moment, wenn der große Sohn nur kläglich wimmernd im Kies liegt, statt lauthals zu schreien … den brauche ich so schnell nicht wieder.

Das war also unser letzter Tag vor den Ferien. Also den richtigen Familienferien, die wir uns sowas von verdient haben!

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4504

4 Gedanken zu „Letzte Male, die gar nicht weh tun

  1. Gute Besserung!
    Mit den Hangeldingern hatten wir letzte Woche auch einen unglücklichen Zwischenfall, seitdem ziert ein Gips den Arm des Jüngsten. Gut, dass die Schule erst in 3 Wochen anfängt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben