Sonntagsschnipsel

Als ich heute aufstand, hatte der Rest der Familie schon gefrühstückt und die Kinder waren bereits draußen (nein, auch heute gab es bei uns keinen Fitzel Schnee). Der Mann erklärte, man habe schon gefrühstückt und mich nicht geweckt, damit ich ausschlafen kann. Yeah!

Also kochte  ich mir ein 5-Minuten-Ei, goss ein Glas Orangensaft und einen Kaffee ein und richtete mir ein Aufbackbrötchen mit Schinken. Das alles genoss ich dann in himmlischer Ruhe, da die Kinder ja wie erwähnt draußen waren. Diese Stille! Nie hätte ich gedacht, dass ich mal so ein Stille-Junkie werden könnte.

Danach ging es dann weiter mit Wäsche, Küche, Aussortieren von Dingen (ich sortiere gerade gnadenlos alle Baby- und Kleinkindsachen aus. Es ist erstmal nicht zu erwarten, dass meine Herzfreundinnen noch (mal) Kinder bekommen und für wen soll ich den ganzen Kram aufbewahren?).

Irgendwann kamen die Kinder rein und fragten, wann wir denn ihre Kostüme endlich mal fotografieren würden. Und weil das Licht gerade gut genug war, machten wir eine kleine Foto-Session. Wobei klein eine völlige Untertreibung ist. Allein die Kostüme anziehen, ein wenig schminken und bei Max Zöpfe flechten, dauerte zusammen schon locker eine Stunde. Dazu dann noch ein paar lustige Posen und etwas Herumgehopse. Alles in allem dauerte die kleine Session also gute 2 Stunden.

Wir hatten dabei aber sehr viel Spaß und das Ergebnis ist wirklich ziemlich großartig geworden. Teaser gefällig?

Für die Zukunft benötige ich allerdings nun wirklich langsam mal 2 vernünftige Strahler und einen ordentlichen Hintergrund. Die weiße Rauhfaserwand kann ja bald niemand mehr sehen.

Die Kinder gingen danach wieder nach draußen und wir räumten weiter auf und um und aus. Der Mann werkelt seit 2 Wochen exzessiv im Keller und trägt immer neue Kisten herauf, die ich dann wieder aussortieren und entmüllen darf. Himmel. Wie viel Krempel wir für die Kinder hatten (Schuhe, So unendlich viele Schuhe!!!).

Zwischen dem Entrümpeln und Sortieren schob ich noch schnell einen gekauften Apfelkuchen in den Backofen. Ein ordentliches Sonntagssüß darf auch im Chaos nicht fehlen. Und weil Max keinen Apfelkuchen isst (Die Rosinen! Die Streusel! Das Glibschige!), gab es für ihn noch ein paar Mini-Berliner dazu.

Danach räumten die Kinder schnell ihre Zimmer auf und wir trafen uns anschließend alle auf dem Sofa, um gemeinsam Peantus – Der Film zu gucken.

Zum Abendbrot gab es vom Mann kredenzte Bacon-Ei-Brote, Rohkost und Müsli (für Max).

Danach gingen die Kinder mehr oder weniger kooperativ ins Bett. Mimi ist im Moment ein ziemlicher Besen und testet Grenzen aus, wo es nur geht. Um 20 Uhr war dann aber wirklich bei allen 3 Ruhe.

Ich sichte nun noch die Fotos des heutigen Tages und arbeite noch ein bisschen für die kommende Woche vor, in der ich tatsächlich nur einen einzigen außerhäuslichen Termin haben (bis auf das Handball-Training der Kinder). Das ist ziemlich wooohoooo und bleibt hoffentlich auch so. Kommen Sie gut in die neue Woche.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4503

12 Gedanken zu „Sonntagsschnipsel

  1. Eine kleine Fledermaus – das Kostüm? Komme da nur drauf, weil hier ein kleiner Mann als Fledermaus gehen mag und bei der Kostümsuche auch solche mit Fellkappen auftauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben