-Anzeige-

22 Heulsusen

  1. Ich hätte es bis vor ein paar Jahren auch nicht gedacht, aber inzwischen bin ich auch mit den Kindern am liebsten mit dem Zug unterwegs. Ich werfe mal Berlin als wochenendtrip in den Raum. Wobei, ein we ist dafür vielleicht doch etwas knapp

  2. Hey Pia, Amsterdam, Utrecht und Brüssel sind von Köln aus superschnell mit dem ICE zu erreichen und alle drei eine Reise wert. Die Fahrt ist so kurz, das man das auch gut von Freitag Nachmittag bis Sonntag Abend machen kann und gar kein langes Wochenende braucht. Wenn man früh bucht, sind die Tickets echt günstig. London geht übrigens auch sehr gut – in Brüssel in den Eurostar umsteigen und unterm Meer durch. Viel Spaß ☺️

  3. Julia

    Ziele für eine nette Reise mit der Bahn, gibt es sicher viele. Wie wäre es zum Beispiel mit der Ostsee, teilweise fährt der IC von Köln nach Lübeck durch. Sehr empfehlen kann ich dort den Hansapark. Ein sehr Familienfreundlicher Park, der direkt an der Ostsee liegt.
    Interessant ist vielleicht ein verlängertes Wochenende in Kopenhagen. Nicht wegen der Stadt, aber für die Kindet ist es sicher ein riesen Erlebnis mit dem ICE auf die Fähre zu fahren.

  4. Isa

    Was für eine Aktion.
    Der Weg ist das Ziel. Im kleinen mache ich am schlechtwetter Tagen (jaja Hamburg) gerne Rundreisen mit den Öffentlichen.
    Lustig und schön das es für alle angenehm war.
    Ich mag am Zugreisen das man etwas entschleunigt wird, zu mindest ohne Kinder, konnte ich immer herrlich nachdenken bis zum Ankommen.
    Kommt nochmal wieder, schaut euch Hamburg an und bringt etwas Zeit mit.
    Viele Grüße

  5. Ich fahre sehr ungern Zug….bin schon genervt bevor ich das Festland überhaupt erreicht habe, ich schmeiße lieber alles ins Auto und los geht’s mit dem Autozug 😉 und dann mit dem Auto weiter….

  6. Clekis

    Paris, London, Brüssel oder eben eines der vielen innerdeutschen Ziele.
    Gerade von Siegburg aus habt ihr ja einen guten Startpunkt in südlicher Richtung…
    Wegen eurer ICE4 Fahrt bin ich ja jetzt schon neidisch und neugierig ;)

  7. Judith

    Oh nein Pia, Hamburg ohne Franzbrötchen – ts ts ts!
    Ich weiss nicht, wie die Anbindung ist, aber Nürnberg hat uns sehr gut gefallen. Und dort ganz in der Nähe ist das Playmobilland ;-) Wobei deine dafür vielleicht schon fast zu gross sind.

  8. Gaby

    Das ist ja wohl eines der witzigsten Wochenenden, von denen ich hier je gelesen habe. Ihr seid echt hingefahren, habt da übernachtet und seid zurück gefahren und habt Hamburg gar nicht gesehen???
    Da ist mein Tipp doch ganz klar: fahrt auf jeden Fall noch mal, macht eine Hafenrundfahrt, lauft durch den alten Elbtunnel, geht in Hagenbecks Tierpark, geht Fisch essen und bummelt durch Altona. Hamburg ist auch für Kinder superschön und es regnet auf keinen Fall immer.
    Ansonsten kommt man von Köln aus doch mit der Bahn überall gut hin.
    Ich finde Bahnfahren mit Kindern extrem entspannt, so man denn Plätze reserviert hat und die Anschlüsse dann auch klappen. Aber alle, die immer – und sicher oft zu Recht – über die Bahn meckern, vergessen sicher einfach, dass sie in ihrem Auto weder lesen noch auf Klo gehen können, dass ihre Kinder sich nicht bewegen, sondern regungslos auf der Rückbank sitzen müssen, dass es Staus, Glatteis und Starkregen gibt und dass auch das Auto sie nicht immer in der Zeit dorthin bringt, die Google-maps oder der Navi so suggerieren.

    Wir waren von Berlin aus dieses Jahr schon in Österreich (1 Erw.+1 Kind, 22,90 Euro pro Strecke für beide), in Stuttgart (25 Euro) und in Amsterdam (etwas teurer, aber deutlich unter 50 Euro pro Person), an der Ostsee, in Norddeutschland, in der Sächsischen Schweiz und natürlich im Berliner Umland. Ich habe nicht das Gefühl, dass das ohne Auto schwierig wäre, die Bahn bringt uns da überall problemlos und kostengünstig hin.

  9. Antje

    Hört sich spannend an. Wahnsinn, dass deine Kids noch nie mit dem Fernzug gefahren sind. Wie machen das ständig :-). Ich kann euch Rom und auch Paris empfehlen.

  10. Nicole

    Einen tollen Kurztrip habt ihr da gemacht! Super!
    Mich würde dazu interessieren wie das klappt mit hochsensiblen Kindern?
    Ich stufe unseren Junior zwar nur in Ansätzen als Hochsensibel ein, aber fortfahren mit übernachten ist ein Drama! Wie stecken das Eure Kinder bzw. du selbst weg?
    Solche Trips sind für uns derzeit leider nicht möglich 😕

  11. Celine

    ich empfehle natürlich Müüüüünchen ! Auf das Oktoberfest (Wies`n) mit den Kindern. Unvergesslich und mit Nichts zu vergleichen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-