Liebes neues Schuljahr,

schön, dass Du da bist und uns wieder Struktur und Hirnfutter bescherst. Ich würde jetzt nicht sagen, die Kinder hätten Dich vermisst, aber sie haben sich zumindest gefreut Dich wiederzusehen.

Das neue Schuljahr bringt für uns einige aufregende Veränderungen. Das große Kind muss nun morgens um 6:35 Uhr aus dem Haus, damit es seinen Bus kurz vor 7 Uhr bekommt um dann pünktlich um 8 Uhr in der Schule zu sein. Nein, der Bus fährt keine Stunde, aber der Berufsverkehr in die nächste Großstadt ist halt schon übel und man will auf Nummer Sicher gehen. Man könnte nun glauben, dass das große Kind das frühere Aufstehen verflucht, aber tatsächlich genießt es die frühmorgendliche Ruhe, weil die Geschwister noch schlafen und er alles in seinem Tempo machen kann. Dementsprechend ist es morgens entspannter und ruhiger. Es gibt also quasi überhaupt kein Streitpotential und das wiederum feier ich sehr hart.

Die kleinen Geschwister können nun wiederum eine halbe Stunde länger schlafen und stehen erst um 7 Uhr auf. In der Zwischenzeit habe ich die Brotdosen gefüllt und somit alle Zeit und Aufmerksamkeit, die beide morgens eben gerne hätten. Folglich sind sie deutlich schneller fertig, entspannter und kommen ganz ohne Hektik pünktlich aus dem Haus. It’s magic!

Das große Kind ist gut in der neuen Schule angekommen und hat schon erste nette Kontakte geknüpft, obwohl es bei Schulantritt keine Menschenseele kannte. Das ist in schon ein kleinwenig bemerkenswert, bedenkt man mal, wie schwer es ihm in der Vergangenheit fiel auf Leute zuzugehen und Freunde zu finden.

Überhaupt hat das letzte Schuljahr ganz viel mit diesem Kind gemacht. Sein Selbstbewusstsein ist explodiert und seine Selbständigkeit auf einem Level angekommen, den wir vor wenigen Monaten noch für undenkbar hielten.

Da sich das große Kind für eine Halbtagsschule entschieden hat, ist es jeden Tag um kurz nach 14 Uhr zu Hause, kann hier ganz in Ruhe seine Hausaufgaben machen und hat immer noch genug Freizeit.

Für den Mittleren gestaltete sich das 4. Schuljahr auch nicht weniger spannend. In den kommenden Wochen müssen wir ihn bereits an der weiterführenden Schule anmelden, da er ebenfalls gerne auf die Schule des großen Bruders gehen möchte. Und die sind wirklich früh mit ihren Anmeldungsterminen dran. Blöd nur, dass wir noch gar kein eindeutiges Bauchgefühl haben, welche Schulform für dieses Kind die Beste wäre. Schulformwahl ist ja deutlich mehr als eine reine Betrachtung der Noten. Der Nervenkrimi vom letzten Jahr geht also in die nächste Runde und ich bin jetzt schon heilfroh, dass ich wenigstens nächstes Jahr eine kleine Pause von solchen Entscheidungen habe.

Die Gräte ist gewohnt motiviert und vorfreudig wieder in die Schule losgezogen. Da muss ich mir im Moment zum Glück die wenigsten Gedanken drum machen. Zweimal die Woche holt der große Bruder sie jetzt von der Schule ab, da sein Bus direkt vor der Grundschule hält. Das findet sie natürlich mega gut und hängt jetzt immer wie ein Klammeraffe am Zaun und wartet schon auf ihn.

Generell muss ich sagen, dass die Geschwisterdynamik hier aktuell echt sehr saftig und süß ist. Sicherlich streiten und zanken sie sich nachwievor, aber dass der große Bruder jetzt in einem neuen Lebensabschnitt steckt, hat zumindest die permanente Vergleicherei und die Abgrenzungsversuche unter den Brüdern entzerrt. Jetzt darf uns das aktuelle Schuljahr noch ein bisschen Entwicklung und Reifung gönnen, damit wir nächstes Jahr nicht wieder in diesen irrsinnigen Zirkus von Kräftemessen und Abgrenzung geraten.

Also, lieben neues Schuljahr, bleib uns gewogen und lass uns gute Entscheidungen treffen. Viel Freude und kleine Erfolge nehmen wir auch sehr gerne mit. Wir erwarten jetzt erst mal nix und freuen uns, wenn’s gut wird.

Fistbump, Bro!
Deine Pia

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4504

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben