Stay at home-Tagebuch Tag 37

Wie Ihr vielleicht schon merkt, ist es heute etwas später geworden. Der Tag war lang und im Grunde will ich auch nur noch ins Bett. Okay war der Tag trotzdem.

Heute morgen war ich noch vor dem Frühstück in der Schule und habe die neuen Lernpakete für meine beiden Grundschüler abgeholt. Das ging ganz fix und unkompliziert. Auf dem Rückweg habe ich dann noch frische Croissants beim Bäcker geholt und daheim das den Frühstückstisch gedeckt.

Während dich der Große im Anschluss problemlos seinen Schularbeiten zugewandt hat und die Gräte sich freute in Mathe endlich ein neuen Thema angehen zu dürfen, verfiel der Mittlere ob der neuen Aufgaben in eine Krise und machte komplett dicht. Und dabei sind die neuen Aufgaben sehr überschaubar und gut zu schaffen.

Vielleicht war es einfach die Erkenntnis: scheiße, das geht jetzt echt noch so weiter? Es dauerte jedenfalls eine gute Stunde und viele Tränen, bis er sich darauf einlassen konnten. Dann hat er auch wirklich noch eine Menge geschafft.

Die Gräte freute sich, wie schon erwähnt, über das 1×1, das sie jetzt lernen darf. Dazu gab es ein tolles Video von den Lehrern der 2. Klassen, in denen sie die 2er Reihe ganz anschaulich an der Tafel erklären und praktisch vormachen.

Danach konnte sie problemlos das erste Arbeitsblatt zur 2er Reihe selbstständig bearbeiten.

Als der Mittlere dann auch mit seinen Aufgaben fertig war, gönnte ich mir eine Distanz-Kaffee-Pause bei der liebsten Nachbarin. Durchatmen, ein bisschen in der Sonne sitzen und Erwachsenenkram reden. Das sind 30 Minuten, die wirklich Energie bringen.

Noch schnell eine weitere Maschine Wäsche angestellt, endlich die Spülmaschine aus und wieder eingeräumt und dann auch schon wieder Essen gemacht.

Da ich heute noch einen Video-Call-Termin hatte, gab es heute Strammen Max. Für den Großen mit vegetarischer Salami. Und natürlich dem obligatorischen Klecks Hela-Gewürzketchup auf dem Brot.

Quelle: coronazaehler.de, 21.04.2020

Danach habe ich nur noch fix die Tisch abgeräumt. Steffi brachte mir ein Buch vorbei, dass ich gestern für den Großen in der Buchhandlung bestellt habe. Wir quatschten noch kurz in der Tür und dann musste ich auch schon in den Video-Termin.

2,5 Stunden später bin ich nicht nur echt erschlagen sondern auch hundemüde. Daher gibt es heute auch kein mega funny Tagebucheintrag. Mit ist halt gerade auch nicht wirklich nach funny fluffy Einhornfurz.

Habt alle einen ruhigen Abend und morgen einen sonnigen Tag. Dann hoffentlich wieder mit Feldrunde und ein bisschen mehr Leichtigkeit.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4607

4 Gedanken zu „Stay at home-Tagebuch Tag 37

  1. Hallo Pia,
    Hoffe der morgige Tag wird wieder etwas mehr funny für euch alle. Dieses Tief kenne ich. Das hatten wir gestern auch, als der Homeschoolalltag nun doch wieder Wirklichkeit wurde nach den Ferien. Unser Großer hatte auch eine Null-Bock-Zeit, bevor er sich überhaupt aufraffen konnte und ich war stets kurz vor dem Explodieren wegen nix. Heute ging es aber schon wieder viel besser. Also drück ich mal die Däumchen, dass morgen ein toller Tag für euch wird. Liebe Grüße und halte durch, du machst das echt toll. Bleibt schön gesund.

  2. Guten Abend!
    Vielen Dank für das Weiterschreiben,… auch ohne funny fluffy Einhornfurz 😂.
    Es tut gut zu lesen, dass tägliche Hausaufgaben auch in anderen Familien so wechselnde Resonanz finden.
    Einen sonnigen Tag für Euch morgen!
    Herzlichen Gruß von der gern und oft mitlesenden
    Yvonne

  3. Puh, ich dachte tatsächlich, dass meine Tochter die einzige Zweitklässlerin ist, die noch nicht mit dem 1×1 angefangen hat, da hab ich ja noch Hoffnung, dass der neue Lernstoff auch im Homeschooling gut zu schaffen ist! Von daher: Auch ohne fluffy-Glitzer-Beitrag danke für den kleinen Einblick in euren Alltag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben