Happy Birthday, Grätenkind!

(Beitrag enthält *Affiliate-Links)

Theoretisch wäre heute Stay at home-Tagebuch Tag 69. Praktisch hat sich heute auch das letzte unserer drei Kinder wieder auf den Weg in die Schule gemacht. Vielleicht ist es also Zeit für eine neue Überschrift für unsere Tagebucheinträge. Stay at home ist ja jetzt eher nur noch relativ zu betrachten. Diese Woche ist je Montag, Mittwoch und Donnerstag ein Kind in der Schule. Ich arbeite sowieso im Home Office, auch vor Corona.

Aber kommen wir nun erstmal zu den wichtigen Dingen: das Grätenkind, die Beebiene, unser Görl ist gestern 8 Jahre alt geworden. Und überraschenderweise fühlte sich dieser Geburtstag ein bisschen so an, wie ich es mir vielleicht zum 13. vorgestellt hätte. Wann ist die so groß geworden? War ich mit 8 auch schon so erwachsen? Man hat gar nicht mehr dieses kleine Mädchen Gefühl, wenn man sie ansieht oder sich mit ihr unterhält.

Die Gräte weiß ganz genau was sie will und hat ein Selbstbewusstsein, wie man es sich für so ein junges Kind nur wünschen kann. Sie liebt alle Farben des Regenbogens, malt und bastelt für ihr Leben gerne, turnt und tanzt, schlägt immer noch ständig und überall Räder, zockt leidenschaftlich gerne Minecraft, hat beachtliche Fortnite Skills (jaha!) und hört zur Beruhigung immer noch Conni und Pumuckl.

Man merkt ihr die großen Brüder häufig an. Im positiven wie im negativen Sinne. Vermutlich wäre ich bei der Wortwahl, die sie in Streitgesprächen mit ihren Brüdern an den Tag legt, in Ohnmacht gefallen, hätte der große Bruder mit 8 Jahren so gesprochen. Auf der anderen Seite ist sie mutig und unerschrocken, verteidigt Freunde auch gegen Ältere und wurde vom Mittleren auf dem Schulhof sogar schon mit “Hör auf, sonst hol ich meine Schwester!” geadelt. Ich sollte an dieser Stelle aber ergänzen, dass sie Konflikte weiterhin gewaltfrei löst *mihihi* Definitiv auch von ihren Brüdern hat sie ihr Interesse an Computerspielen. Zum Glück hat sie sich dafür den richtigen Haushalt ausgesucht.

Entsprechend waren irgendwie auch ihre Wünsche, die sie uns die letzten Wochen nahezu Mantra-artig vorgebtet hat, sehr Elektro-lastig. Ein Headset und ein Xbox-Controller sollten es sein. Immerhin hatte sie eindeutige Wünsche, die nicht gleich ein Pony kosten und die wir ihr gerne erfüllt haben.

Es wurde dieses Headset mit Ohren* sowie ein knallroter Xbox-Controller*. Beides löste bei ihren Brüdern große Bewunderung und vielleicht auch ein klitzekleines bisschen Neid aus. Jetzt spielt das Görl technisch gesehen auch in der Liga der Jungs.

Aber auch die Jungs hatten sich im Vorfeld genau Gedanken gemacht, mit was man der nun 8-jährigen Schwester eine Freude machen kann. Der Mittlere entschied sich im Laden für Haarkreide* und der Große für ein LEGO DOTS Armband*. Zum Thema Haarkreise eskaliere ich hier vielleicht in den kommenden Tagen nochmal, wenn ich das Teufelszeug wieder ausgewaschen habe.

Außerdem hat die Gräte eine ausgeprägte Sammelleidenschaft für Stabilo Marker entwickelt. So gab es gestern auf dem Geburtstagstisch dann auch die komplette STABILO swing cool Pastell*-Kollektion.

Nachdem es zum Frühstück den gewünschten Benjamin Blümchen Kuchen gab, aßen wir später noch Erdbeerkuchen und Zitronen-Muffins.

Was mich die letzten Tage außerdem ein wenig umtrieb: dass Kinder heutzutage früher in die Pubertät kommen, als das noch vor 30, 40 oder 50 Jahren der Fall war, ist ja hinlänglich bekannt. Nun sind wir (meine Geschwister und ich) auch schon vor 30 bzw. 40 Jahren Frühstarter gewesen. Ihr könnte Euch denken, dass das in meinem Kopf ein ganz schönes Chaos auslöst. Mein Görl ist doch noch so klein und war doch gestern noch ein Baby und … nun ja, Ihr kennt diese Rede schon aus den letzten Jahren. Jetzt aber, mit anklopfender Pubertät (bei allen 3 Kindern gleichzeitig!) bekomme ich dann doch so ein klein wenig Panik. Und ich rede hier in erster Linie von den körperlichen Veränderungen. Alles andere ist zwar anstrengend, aber aushaltbar bzw. nachvollziehbar.

SIE IST DOCH NOCH SO KLEIN! Kann ich den Pony-Wunsch noch mal sehen?

Wenn man die Gräte fragt, so war ihr Geburtstag gestern total super. Die Geschenke sind die Besten der Welt und 8 sein ist so viel cooler als 7 sein. Und wenn Corona vorbei ist, dann will sie eine große Party mit all ihren Freunden feiern. Ich denke, das lässt sich einrichten.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4606

3 Gedanken zu „Happy Birthday, Grätenkind!

  1. Happy Birthday großes Görl, alles alles Liebe und Gute. Das schaut wirklich nach einem gelungenen Tag aus und die Leidenschaft für Stabilo teilen wir, bei mir ist es eine grundsätzliche Leidenschaft für bunte Stifte in allen Farben und Formen, ich habe viel zu viele davon die ich alle viel zu selten benutze, weil dann doch irgendwie das meiste elektronisch geht, aber trotzdem, haben ist besser als brauchen ;)

  2. Die herzlichsten Glückwünsche nachträglich und nach dem was man liest vor allem auch den Wunsch “Bleib wie du bist Görl” ;) Alles Liebe

  3. Alles gute zum Geburtstag liebe Gräte💐
    Ich verstehe dich komplett,was frühe Pupertät bei Mädchen angeht. Hier alles sehr ähnlich. Wir hatten den 10 Geburtstag und alles fängt an zu sprießen und zu knospen.
    Aber freu dich darauf, bei deinem Görl wirst du die Hauptbezugsperson bleiben, bei den Jungs wird man leider (aber richtig so) durch ein männliches Vorbild abgelöst. Dafür schafft es meine Tochter viel schneller mich auf die Palme zu bringen 🤪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben