Distanz-Moodle-Mittelfinger

Nachdem sich der Drucker heute morgen sehr kooperativ verhielt und alle Schulportale gut mit Aufgaben gefüllt waren, konnten alle 3 Kinder um kurz nach 8 Uhr mit der Distanzbeschulung starten.

Arbeiten müssen wir aktuell mit MS Team (der Große), Moodle (der Mittlere) und Padlet (die Gräte). Seitens der Schulen wurden alle drei Kinder auf die Nutzung vorbereitet und konnten so ihrer Mudda auch erklären, wie was geht. Bei Teams war ich schon auf der Höhe und Padlet ist selbsterklärend. Aber Moodle … Freunde … das wird nicht mein Dinstanzbeschulungsfreund.

Okay, hier steht die Aufgabe und da der Abgabetermin. Aber wo stelle ich jetzt die fertige Aufgabe ein? Ach, doch noch mal hier klingen. Projekt? Aufgabe? Ankündigung? Stand da jetzt nicht das gleich drin? Aber da kann ich nichts hochladen, hier schon. Wieso steht da jetzt trotzdem noch, dass nur 80% erledigt sind? Ach, da muss ich auch noch eine Checkbox anklicken. Mooooaaaaahhhhhhhrrrr.

Zum Glück hatte der Mittlere da deutlich mehr Geduld als ich. Ich hätte vermutlich zum Schluss wieder irgendwas aus dem Fenster geworfen.

Während der Große überwiegend Aufgaben aus seinen Schulbüchern bearbeitete, gab es für den Mittleren Arbeitsblätter. Und dieses Kind hasst Arbeitsblätter wie die Pest, weil er eine sehr große Handschrift hat und die vorgesehenen Linien nie, aber wirklich niemals, ausreichen.

Die Gräte schaltete sich auch heute wieder in die Kindersprechstunde mit dem Schulleiter und traute sich sogar die Kamera und das Mikrofon anzuschalten.

Sie bedauerte im Anschluss direkt, dass es morgen keine Sprechstunde geben wird. Dafür wieder am Donnerstag.

Um 10.45 Uhr machten wir dann eine Pause und ich brachte die Gräte, gemeinsam mit dem Großen, zur Schule, wo sie mit den anderen Distanzschülern in einem separaten Raum die Deutscharbeit schrieb, die der Rest ihrer Klasse gestern bereits geschrieben hat.

Wieder zuhause arbeiteten die Jungs weiter, bis wir um 12.30 Uhr die Gräte wieder einsammeln gehen durften. Auf dem Rückweg kehrten wir kurz beim Bäcker ein und nahmen ein paar Teilchen mit.

Gegen 13:30 Uhr waren dann alle Aufgaben für den heutigen Tag erledigt. Wir futterten die Teilchen im Schein des Adventskranzes und hörten dazu ein Kapitel einer Weihnachtsgeschichte.

Danach hatten die Kinder Freizeit und ich setzt mich zum Arbeiten an den PC. Diese himmlische Stille. Ohmmmmm.

Am Nachmittag hatte der Große wieder Kung Fu Training, was mir erst auffiel, als die Zimmerdecke über mir plötzlich zu beben begann. Tja, heute standen Tritt- & Kick-Übungen auf dem Programm. Wir feiern es wirklich hart, dass die Möglichkeit, das Training weiterhin online fortzusetzten, besteht.

Auch heute haben wir erst am Abend, als der Mann zuhause war, gekocht. Eins dieser klassischen Familiengerichte, das man immer dann macht, wenn man keinen Bock hat aufwendig zu kochen und das trotzdem alle mögen. Es ist sogar das Lieblingsgericht des großes Kindes: Bratnudeln mit Ei.

Die einen kippen Maggi drüber, die anderen Ketchup und wieder andere essen es einfach mit Salz und Pfeffer. Ich mag alle drei Varianten und esse es mal so, mal so.

Ich resümiere an dieser Stelle mal: das war ein guter Tag. Das Beschulungsding lief nahezu rund, aber das schreibe ich hier natürlich nicht laut. Wir wissen ja, wie das endet.

Heute Abend habe ich noch eine VTC mit dem Stadtsportverband, weshalb ich mich heute mal kurz fasse. Muhahaha. Kurfassen. Ich. *gnihihi*

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4630

3 Gedanken zu „Distanz-Moodle-Mittelfinger

  1. Guten Abend,

    wie schön, dass hier wieder fast täglich Beiträge zu lesen sind. Schade nur, dass ich keine Email-Benachrichtigung mehr bekomme. Aber so konnte ich jetzt eine Woche am Stück lesen.

    Hier war heute der letzte Schultag und wir feiern das auch ganz hart…

    Lasst es euch gut gehen und bleibt gesund.

  2. Schön wieder mehr von euch zu lesen, vor allem über den Alltag der hier genauso herrscht. Moodle hab ich in der Uni auch immer sehr gehasst. Hier läuft alles über iserv und nur email schreiben. (obwohl der server eine funktion hat um blätter hochzuladen und vor ort zu bearbeiten, aber wir sind froh das es so wenigstens klappt xD)

    uhhh Bratnudeln muss ich auch mal wieder machen. Ich esse das ja entweder mit Maggi oder Majo xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben