Offiziell Ferien. Yeah!

Huch, schon wieder so spät? Fast hätte ich das allabendliche Tagesupdate vergessen. Aber ich habe heute auch gute dreimal völlig verpeilt, dass ja schon Montag und nicht erst Sonntag ist. Der Ferienmodus wurde somit offiziell und sehr erfolgreich gestartet.

Zunächst aber ein kleiner Rückblick zum Wochenende. Da haben der Große und ich nämlich unseren Weihnachtsbaum gekauft. Relativ spontan, auf unserer Abendrunde, entschieden wir uns zunächst kurz bei Lidl Gemüse zu kaufen und wenn wir schon mal unterwegs sind, auch gleich einen Weihnachtsbaum mitzunnehmen.

Also sind wir mit vollgepackten Gemüse-Rucksäcken bei örtlichen Weihnachtsbaumverkauf eingefallen, haben eine Tanne ausgesucht, sind wieder nicht selber durch die Netzröhre gesprungen und haben das Ding dann mit vereinten Kräften nach Hause getragen.

Gestern Abend haben wir ihn dann aufgestellt und die Lichter dran gefummelt. Das mache ich aus Gründen nicht mehr mit dem Mann, sondern nur noch mit der Gräte. Die ist nämlich genau so ein Symmetriejunkie wie ich, wenn nicht schlimmer, und wir korrigieren dann die Lämpchen so lange hin und her, bis wir beide zufrieden sind. So ist die Chance am größten, dann wir nicht mehr oft umstecken werden.

Genauso haben wir es dann heute mit dem Schmücken gemacht. Die Gräte hatte in den Weihnachtskisten die roten Kugeln mit den weißen Tupfen gefunden, die wir vor Jahren schon mal im Baum hatten. Die sollten es werden. Und auch hier hat sie wieder sehr akribisch abgewägt, wo welche Kugel, wo ein Pilz und wo eine Zuckerstange hängen soll.

Nächstes Jahr kann sie das im Grunde dann auch schon ganz alleine machen. Prima!

Wie Sie sehen fehlt noch die Spitze. Die kommt erst morgen drauf, wenn wir anhand von alten Fotos eruiert haben, wer von den Kindern dieses Jahr dran ist. So wichtig, alles immer gut zu dokumentieren. S0 wichtig!

Zum Dailymittagstisch und offiziellen Ferienauftakt, ganz ohne Distanzschulscheißkram, gab es erstmal was Süßes: Apfelpfannkuchen.

Und wie das immer so ist, ein Kind hat natürlich was daran auszusetzen und rumzukacken. Diesmal war’s die Gräte, die mit den Äpfeln im Pfannkuchen absolut nicht d’accord war. Zum Glück ist das Kind klug genug sich selber zu helfen. Tja.

Der restliche Tag bestand aus Zeichnen, Spielen, mit Freunden chatten, Mathe, rumhängen und aufräumen.

Und in Sachen rumhängen ist die Gräte ungeschlagen. Beweisfoto:

Gegen 18 Uhr sind der Große und ich dann noch zu einer Feldrunde aufgebrochen. Die restliche Familie streikte wegen DUNKEL, KALT und NASS. Solche Susis, ey (nix gegen Susis generell, ist klar!).

Wir hatten jedenfalls viel Spaß, haben ein bisschen das bevorstehende Weihnachtsessen geplant und mal wieder darüber philosophiert, was wir alles nachholen müssen, wenn es wieder möglich ist.

Ziemlich durchnässt waren wir 45 Minuten später wieder zuhause. Es gab für jeden noch ein Brot und Schwups, war der Tag auch schon wieder vorbei. Unspektakulär. Wie hab ich das vermisst.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4630

2 Gedanken zu „Offiziell Ferien. Yeah!

  1. Hallöchen,

    Weihnachtsbaumkugeln sind echt mittlerweile mein Verhängnis, seit dem es die für überschaubares Geld in farblich vorsortierten Großpackungen gibt und wir ausreichend Stauraum auf dem Dachboden haben. Dieses Jahr sind wir mit über 100 Kugeln in allen Regenbogenfarben eskaliert, aber das war einfach auch nötig nach diesem verrückten Jahr. Da musste der Baum an die Kugelanzahl angepasst werden und wir hatten Glück unserem Traumbaum tatsächlich zu bekommen. Ok, das halbe Wohnzimmer musste umgestellt werden, aber wir haben den Spitzenkandidaten für Germanys next Toptannenbaum. ^^ Aber es zuckte auch schon wieder mein Bestellfinger bei türkisen Großpaketen…mal schauen was es nächstes Jahr wird.

    Schöne Ferien mit viel Lapaloma und ein paar schöne Weihnachtstage!

    Grüße
    Dani

  2. Der Baum ist wunderschön und die Gräte hat wirklich ein gutes Auge 🤗 ich überlege auch immer sehr lange wo was hinkommt. Es dürfen zum Beispiel niemals, NIEMALS zwei glänzende bzw. matte Kugeln nebeneinander hängen😁 ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie trotz dieser komischen Zeit ein wunderschönes Weihnachtsfest mit viel Kartoffelsalat und Würstchen…..und Pommes, viiiieeel Pommes. Das Wichtigste ist doch, dass Sie gesund und alle beisammen sind.

    Herzliche Grüße
    Dorothe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben