Was man nich‘ im Kopf hat …

5:30 Uhr: aufstehen, duschen, Brote schmieren, Kaffee trinken. 6:30 Uhr: Kinder wecken, Zähneputzen, beim Anziehen behilflich sein. 7:30 Uhr: Haus verlassen, bepackt mit 3 Kindern, 3 Rucksäcken und einem Blech Muffins vom Kindergeburtstag für die Kollegen. 8:00 Uhr: Kinder im Kindergarten abgegeben, wieder ins Auto steigen und zur Arbeit fahren. 8:15 Uhr: auf der Arbeit […]

Erkenntnisse einer jungen Mutter (24)

Kinder, also meine, wollen prinzipiell nicht an der Hand laufen, wenn ich darum bitte. Zum Beispiel auf Nürburgring-ähnlich befahrenden Supermarktparkplätzen. Oder beim Überqueren einer 4-Spurigen Straße. Kinder, also meine, haben scheinbar so einen inneren Schalter, der sich umlegt, sobald die zart geflöteten Worte „Gibt’s Du mir bitte eine  Hand, SCHATZ?“ meine Lippen passiert haben. Der […]

Die Hoffnung schläft zuletzt.

Wenn Sie glauben, Menschen mit Kindern gehen immer früh ins Bett, weil die Brut sie morgens noch vor Sonnenaufgang aus dem Bett tritt: ich muss Sie enttäuschen. Auch nach 4 Jahren haben wir immer noch den naiven Glauben, dass die Kinder uns am folgenden Tag bis Mittag schlafen lassen und uns dann mit Kaffee und […]

Ich hab die Haare schön.

In guten alten Zeiten schwelgen kann ich. Noch besser bin ich darin, alte Angewohnheiten wieder aufleben zu lassen. Darum heute exklusiv für Sie: Ich so, beim Frisör. *gnihi* Ist übrigens auch noch der selbe Frisör, wie der, der mir vor gefühlten tausend Jahr die grässliche Dauerwelle „reparierte“. Danke Jürgen. Bis ein Herzchen.  

A’schnase

36 Kommentare in den letzten 24 Stunden. Auf einen an sich Inhaltslosen Beitrag. Sie machen mir Angst. Im Moment ist mir so ein bisschen nach Tagebuchbloggen, aber ich fürchte fast, am Ende des Tages habe ich damit nur mein Glucken-Image gepflegt. Was ich heute, an einem ganz normalen Tag, getan habe? Ich habe genäht. Ich […]

Ich bin noch hier.

Als ich damals anfing zu bloggen, hieß das noch nicht mal so. Ich schrieb etwas ins Internet, chronologisch, und ließ völlig fremde Menschen kommentieren. Meiner Umwelt erklärte ich das so: „Ich schreib ein Onlinetagebuch!“ 99 % waren entsetzt, dass man sein Tagebuch öffentlich führt und da wirklich jeder, der will, lesen und kommentieren kann. Das […]

unbezahlbarer Beebie-Kwatsch

Bei der Durchsicht der Speicherkarte aus der Digitalkamera des großen Beebies entsetzt feststellen, dass die eigene Brut einen auf der Toilette fotografiert hat. Beim Aufstehen von eben dieser. Bevor man sich die Hose hochzog. Ach, vor allem witzig, wie lang ich die Fotos nicht mehr gesichert habe und die Kamera in dieser Zeit durch ein […]

Things that I never wanted to say #03

[TTINWTS] Der große Beebie macht sich derzeit viele Gedanken um das neue Geschwisterchen. Wenn ich die Jungs bei trockenem Wetter zu Fuß (bzw. mit dem Geschwisterwagen) vom Kindergarten abhole, führen wir schon mal das ein oder andere Verständnisgespräch. Neulich interessierte ihn, ob es denn in meinem Bauch warm ist, oder ob das Beebie auch kalte […]

Wie meine Krankenkasse mein Vertrauen verlor.

Ich bin Kunde der Barmer GEK. Seit vielen Jahren. Bisher auch immer recht zufrieden. Nun stellt sich mir aktuell ein saudoofes und leider bürokratisch total ungelenkes Problem in den Weg, das mich sogar den Weggang von meiner Krankenkasse in Erwägung ziehen lässt. Die Frage ist, welche Kasse löst mein Problem und wieso kann man nicht […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben