[krank]

In der 18 Woche inzwischen. Neben dem am Boden liegenden Immunsystem kauert mein leicht poröses Nervenkostüm. Ich möchte ganz viel Weinen. Ständig. Aber meine Beebies und der Mann lassen mich nicht. Die machen nämlich, dass ich dann doch Lachen muss. Leider geht das Lachen dann in ein nicht endendes Husten über. Immerhin ist danach ganz […]

Things that I never wanted to say #02

[TTINWTS] Einer meiner absoluten Favoriten. Gehört hier inzwischen zum Standard-Floskel-Programm, wenn die Beebies sich mal wieder in endloser Nascherei verlieren (gerade in der Weihnachtszeit, wo so’n Schokomann fast die Größe des kleinen Beebies hat) … Beeindruckt den großen Beebie aber nicht wirklich. Weil … „Wenna Popo zuklebt, macht Mama Heilwolle drauf. Ne, Mama?“ (Sorgen Sie […]

Grüß‘ mir die Sonne!

Fast in Vergessenheit geraten ist eine Geschichte, die mir die liebe Tine heute Morgen wieder in Erinnerung rief. Es begab sich knappe 20 Stunden nach der Geburt des großen Beebies. Der kleine frischgeschlüpfte Kerl hatte arg mit der Umstellung und dem Ankommen in der großen lauten und kalten Welt zu kämpfen. Sein Bäuchlein krampfte unter […]

Things that I never wanted to say #01

Es gibt da so Sätze, im Leben eines Kindes und später auch im Leben eines Teenagers, von denen man immer fürchterlich genervt war und bei denen man sich immer schwor, sie niemals den eigenen Kindern vorzubeten. Allein der Vorsatz verdient schon Anerkennung, wie ich finde, denn … ja, denn: es kommt ja doch anders. Als […]

Das war 2011

Fortsetzung aus dem letzten Jahrzehnt! 2011 Wir kommen nach nur wenigen Wochen im neuen Haus endlich richtig an und leben uns sehr schnell ein. Das erste dreiviertel Jahr nähe ich die meiste Zeit für Tante Pi oder schreibe Auftrags- Artikel für Blogs, Foren, Online-Magazine mit Themenschwerpunkt Schwangerschaft, Mutter sein und Beebiedingse. Im Sommer kehre ich […]

„Die Mama hüpft SO!“

Als die Jungs und ich heute Morgen durch den strömenden Regen endlich im Kindergarten angelangt waren, schüttelten wir uns kurz wie nasse Hunde und begaben uns zuerst durch den langen breiten Flur in Richtung Kindergartengruppe des kleinen Beebies. Da im Flur eine große hölzerne Weihnachtskrippe steht, welche die Jungs natürlich jeden Tag aufs Neue in […]

Erbgut.

Hier verriet ich über mich: Ich vertrage keine Paprika, was bedeutet, dass ich diese nicht verdauern kann. Esse ich doch mal welche, scheide ich sie somit unverdaut wieder aus. Schön, dass der große Beebie wenigstens eine Sache von mir geerbt hat. Ich hätte aber auch nichts gegen meine hübschen Ohren gehabt.

Kekse brüten

Heute Morgen im Kinderzimmer: ich helfe dem großen Beebie beim Einstieg in die obermodische Röhrenjeans, als der Mann aka der Papa aus dem Badezimmer sein Spiegelbild kommentiert: „Ich muss dringend zum Frisör!“ Der große Beebie sieht mich ernst an:“Ich muss auch zum Frisör!“ „Oh ja, du müsstest wirklich mal zum Frisör. Und der kleine Beebie […]

Vom Decken bunter Dächer

Haben Sie was gemerkt? Richtig, die selbstreferenziellen Beiträge sind zweieinhalb Jahren gegen NULL gegangen. Aus Gründen. Mit dem ersten Kind wurde ich Mutter. Und war es fortan eigentlich ausschließlich. Konnte ja keiner ahnen, dass diese neue Rolle einen so sehr einnehmen und fordern würde. Man kann sich das in etwa so vorstellen: Man ist Jahrelang […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben