Stay at home-Tagebuch Tag 53

Heute Morgen musste alles ein wenig schneller und ungemütlicher vonstattengehen. Termine, Leute! Schultermine. Doch erstmal langsam und zum Eingewöhnen: der große Sohn hatte heute Morgen seine erste digitale Klassenstunde via MS Teams. Da wir vorher mit dem Frühstück fertig sein wollten, musste er heute ein wenig früher als sonst aufstehen. Auch war da eine gewisse […]

Stay at home-Tagebuch Tag 52

Was hier aktuell noch einen Wochentag von einem Wochenendtag unterscheidet? Die Aufstehzeit. Unter der Woche stelle ich mir nämlich tatsächlich einen Wecker, um eine gewisse Regelmäßigkeit und Struktur in unserem Alltag am Leben zu erhalten. Die aktuellen Neuigkeiten, insbesondere Schule in NRW betreffend, lassen aber ahnen, dass mit Struktur ab kommender Woche erstmal Ende ist. […]

Stay at home-Tagebuch Tag 51

Willkommen im neuen alten Alltag. Dienstag, wenn ich mich nicht gänzlich vertue. Der Tag begann in alter Manier mit dem Klingeln des Weckers, dem Decken des Frühstückstischs und Aufbackbrötchen für 5 Personen. Während der Große sich wie immer danach direkt an seine Schulaufgaben begab, musste die Gräte heute mehrfach gebeten werden. Wir befinden uns ja […]

Stay at home-Tagebuch Tag 50

Die ersten besorgten Nachrichten erreichen mich. Pia, ist alles okay? Wo ist das tägliche Corona-Tagebuch? Nun, hier ist es. Es hatte nur ein paar Tage Anderes zu tun. Mittwoch und Donnerstag, zum Beispiel, waren hier ein paar Menschen sehr angespannt und aufgeregt. Freitag verpuffte die Aufregung dann schlagartig und machte ganz viel Erleichterung und Freude […]

Stay at home-Tagebuch Tag 44

Inzwischen muss ich mich abends schon richtig konzentrieren, um mich zu erinnern, was wir den ganzen Tag über gemacht haben. Zeugt jetzt nicht gerade von Langeweile und Nichtstun, oder? Heute morgen bin ich auf jeden Fall aufgestanden. Davon gehe ich jetzt mal stark aus, sonst würde ich vermutlich jetzt nicht hier sitzen und das tippen […]

Stay at home-Tagebuch Tag 43

Heute fällt mir dann auf, dass ich gestern den Witz mit der Antwort auf Alles hätte reißen können. 42 Tage zuhause waren es gestern. 42! Na? NA? Wer versteht es? Heute also wieder Montag. Ich hatte echt Magenschmerzen vor erneutem Homeschooling, Überredungsküsten bei mindestens einem von drei Kindern und vielen Tränen. Und das blieb das […]

Stay at home-Tagebuch Tag 42

Ein Sonntag, der mit Aufback-Hörnchen und guter Laune begann. Da waren die Erwartungen schon recht hoch gesetzt. Und ich nehme es jetzt schon mal vorweg: wir wurden nicht enttäuscht. Das Wetter war so sonnig und warm, dass ich problemlos zwei Fuhren Bettwäsche plus einmal Weißwäsche waschen und auf der Wäschespinne im Garten trocknen konnte. Die […]

Stay at home-Tagebuch Tag 41

Ihr könnte direkt mal raten womit ich heute die meiste Zeit des Tages verbracht habe? Richtig! Masken nähen und Haushalt. Es war nicht anders zu erwarten. Die Kinder hatten heute morgen keine Lust auf Frühstück. Ja, auch das kommt vor. So hat sich bis Mittag jeder irgendwann mal ein Brot geschmiert oder eine Schüssel Müsli […]

Stay at home-Tagebuch Tag 40

Ja, Ihr habt gut aufgepasst. Gestern gab es keinen Tagebucheintrag und das etwa nicht, weil der Tag so schlimm war, sondern weil ich gestern einfach fix und alle war. Neben dem täglichen Homeschooling und Essenszubereiting habe ich gestern nämlich dutzende Community Masken genäht. Bereits Montag wurde ich gefragt, ob ich für jemanden Masken nähen könnte, […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben