Irgendwas … ich weiß nicht.

Irgendwas ist passiert. Ich weiß aber nicht was. Noch vor wenigen Wochen – im Spätsommer – war ich total am Ende. Müde. Den ganzen Tag unendlich müde. Ich hatte kein Hungergefühl und habe meist erst sehr spät am Tag etwas gegessen. Ich hatte kaum Kreislauf und oft Schwindel. Entsprechend belastbar war ich. Also quasi kaum […]

Ja, wo isse denn?

Hier isse. Zuhause. Und nein, ich bin jetzt nicht in Stress und Arbeit ersoffen. Ich hatte schlichtweg keinen Elan zu bloggen. Das hat vielfältige Gründe. Zum einen engagiere ich mich momentan ja stark in der lokalen Flüchtlingshilfe. Neben dem zeitlichen Faktor spielt für mich der emotionale eine sehr große Rolle. Ich trage das alles mit mir […]

Basteln ist mein Yoga

Heute ist mir wieder mal bewusst geworden, wie sehr ich Stille und Ruhe brauche. Das ist nicht erst seit den Kindern so. Das war schon immer so. Aber erst seitdem ich Kinder habe ist wir das richtig bewusst. Im Auto höre ich so gut wie nie Musik. Wenn, dann ganz bestimmte Lieder und dann auch […]

Ich zu sein bedeutet …

alle Kaffeetassen im Schrank in Rhei’ und Glied, mit dem Henkel nach rechts, einzuordnen. einmal auf emotionaler Ebene verletzt, in alle Ewigkeiten nachtragend zu sein. Ekel und Schnappatmung zu bekommen, wenn jemand sein dreckiges Geschirr in mein Spülbecken stellt. es nicht ertragen zu können, wenn mir jemand an meinem Anziehsachen zieht. laut und vulgär zu […]

“Frau Miez, mehr Hohlkreuz!”

Das erste Jahr als Mutter war ich eben dies und nur dies: Mutter. Da war keine “Frisur”, keine Make-Up, ausschließlich bequeme und praktische Kleidung. Zudem 20 übrig geblieben Extrakilos nach der Geburt. Nein, ich kann nicht behaupten, dass ich mich in dieser Zeit besonders fraulich gefühlt hätte. Auch wenn ich einen nicht zu leugnenden Beweis […]

Miez Miez. (selbstreferentiell)

Ich bin es leid immer perfekt und Kantenlos sein zu müssen. Ich kann doch nichts dafür, dass so viele Menschen hier den Eindruck gewinnen, ich wäre frei von Fehlern, offenbar auch Emotionen – zumindest negativen – und hätte immer die Generallösung parat. Das bin ich nicht. Das würde ich auch niemals sein wollen. Ich gestehe […]

Ich will das. Nicht.

„Wie geht es Ihnen denn dabei?“ Ich weiß nicht, wie oft ich die Frage so oder so ähnlich in den letzten Wochen gehört habe. Ich weiß nur, dass ich jedes Mal beschwichtigt und beruhigt habe. Das sei alles gar nicht so schlimm, ich wäre gut organisiert und der Alltag mit 3 Kindern kann sogar entspannter […]

Ein Leben. In Bruchteilen.

Alle Jubeljahre komme ich an den Punkt, an dem ich das, was ich hier tue in Frage stelle und überdenke. Ich habe keine Lust mehr mich zu erklären und tue es doch viel zu oft. Ich begegne täglich Missgunst und Neid und frage mich dann, ob die Freude am Aufschreiben und Teilen immer noch schwerer […]

Years go by

Als mir heute morgen bewusst wurde, dass ich noch vor meinem 30. Geburtstag zweifache Mama sein werde, da fand ich mich plötzlich gar nicht mehr so bedauernswert alt. Allerdings hätte ich mir das letztes Jahr auch noch nicht träumen lassen. Kommendes Jahr dann also die magische 30. Ich freu mich drauf. Depressiv kann man schließlich […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben