Intuitionsding

Heute ist etwas sehr merkwürdiges passiert. Ich stand mit meiner Freundin im Wohnzimmer. Wir unterhielten uns über dies und das. Die Kinder – der Quietschbeu, das Löwenmäulchen und die Quietschbeufreundin – waren oben im Spielzimmer. Wir hörten sie lachen und spielen. Urplötzlich hatte ich so ein ganz komisches Gefühl. Mitten im Gespräch riss ich die […]

der Erste

“Mama, darf man sich selber lieb haben?” “Ja, aber natürlich!” “Das ist gut. Ich mag mich nämlich echt gern.” Mein großer Junge. Ich weiß manchmal nicht mehr, wie ich in Worte fassen soll, was Du in mir auslöst. So starke Gefühle und Emotionen, wie Du sie in mir hervorrufen kannst, habe ich zuvor nie empfunden. […]

“Du bist ja nicht normal …”

Wieso eigentlich fällt es so vielen Eltern und Müttern so schwer, die positiven Gefühle für ihre Kinder in Worte zu fassen? Wieso sieht man nahezu nie Mütter, die mit glasigen Augen erzählen, wie sehr sie ihre Kinder lieben und wie überwältigend diese Gefühle sind, die sie empfinden, wenn sie ihre Babys betrachten und streicheln und […]

MEINE!

Als der Miezmann und ich heute gemeinsam die Jungs vom Kindergarten abgeholt haben und auf dem Heimweg sind, unterhalten wir uns über den Vormittag. Der Quietschbeu quakt in einer Tour von hinten „Mama?! Mama?! Mama?“, woraufhin ich ihn bitte zu warten, bis wir mit unserer Unterhaltung fertig sind. QB: „Nicht mit der Mama reden, Papa! […]

In diesem Moment.

„Mama, bleib noch hier. Bitte.“ Das sagt er sonst nie, wenn ich mit ihm zu Ende gebetet habe, mich mit einem feuchten Kuss auf die Stirn und einem „Gute Nacht, mein Schatz, ich hab Dich lieb“ verabschiede. Also bleibe ich. Ich setzte mich neben seinem Bett auf den Boden und beginne seinen Bauch zu streicheln. […]

Segen • Fluch • Leben

Wenn ich meine Kinder nicht hätte, die, über die ich auch mal jammere und von denen ich berichte, dass sie anstrengend und fordern wären, dann hätte ich vermutlich schon lange aufgegeben durchzuhalten. Das klingt ein wenig albern, denn auf der anderen Seite könnte man sagen, dass ich vermutlich gar nicht in dieser Lage wäre, hätte […]

Things that I never wanted to say #02

[TTINWTS] Einer meiner absoluten Favoriten. Gehört hier inzwischen zum Standard-Floskel-Programm, wenn die Beebies sich mal wieder in endloser Nascherei verlieren (gerade in der Weihnachtszeit, wo so’n Schokomann fast die Größe des kleinen Beebies hat) … Beeindruckt den großen Beebie aber nicht wirklich. Weil … “Wenna Popo zuklebt, macht Mama Heilwolle drauf. Ne, Mama?” (Sorgen Sie […]

Things that I never wanted to say #01

Es gibt da so Sätze, im Leben eines Kindes und später auch im Leben eines Teenagers, von denen man immer fürchterlich genervt war und bei denen man sich immer schwor, sie niemals den eigenen Kindern vorzubeten. Allein der Vorsatz verdient schon Anerkennung, wie ich finde, denn … ja, denn: es kommt ja doch anders. Als […]

Kein Cape!

Ich finde es ganz furchtbar, wenn sich jemand so darstellt, als sei sein Leben Friede-Freude-Eierkuchen, er lebe am Ende des Regenbogens und die Kinder pupsen kleine rosa Wölkchen mit Glitzer, die nach Lavendel duften. Das ist unrealistisch. Ehrlich. Und manchmal hab ich die Sorge, dass ich hier genauso rüber komme. Denn das wäre falsch. Es […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben