Gedanken zur Nacht.

Eben schrak der Quietschbeu aus einem Albtraum auf. Erst schrie er fürchterlich, dann klammerte er sich an mich und weinte, dass ich nicht gehen sollte. Ich nahm ihn mit in mein Bett, wo er sich sofort in der Mitte seinen Platz sicherte, sein Schmusekissen drapierte und seine Boos umarmte. Dann lag er da. Ganz friedlich. […]

“Du bist ja nicht normal …”

Wieso eigentlich fällt es so vielen Eltern und Müttern so schwer, die positiven Gefühle für ihre Kinder in Worte zu fassen? Wieso sieht man nahezu nie Mütter, die mit glasigen Augen erzählen, wie sehr sie ihre Kinder lieben und wie überwältigend diese Gefühle sind, die sie empfinden, wenn sie ihre Babys betrachten und streicheln und […]

“Was kann er besonders gut … ?”

Heute wage ich mich mal an ein Thema, das sicherlich wieder zu kontroversen Meinungen und Missverständnissen führen wird. Ich werde es trotzdem aufschreiben, weil es mich schon eine Weile umtreibt und weil ich es für später festgehalten haben möchte. Aber genug des Prologs. Der Quietschbeu schien mir das erste Jahr seines Lebens immer ein bisschen […]

“Nua Ainß!”

Heute Morgen waren der Quietschbeu und ich beim Bäcker, Brötchen kaufen. Das ist etwas, was ich auf keinen Fall ohne den Quietschbeu tun darf, weil unser Bäcker in der Ladentheke eine Schublade hat, die man durch Ziehen an einer Kordel (eine Mäuseschwanz) öffnen kann und die mit kleinen Gummibärchentüten gefüllt ist. Jedes Kind darf da […]

Vor Liebe.

Der Quietschbeu ist ein sehr sensibler, introvertierter Kerl. Er ist kein Kuschler, besitzt aber ein sehr gesundes Urvertrauen (was man daran erkennt, dass er auf unbekanntem Terrain gerne mal auf ausgedehnte Streifzüge geht und dabei auch den Sichtkontakt zu uns abbricht. Der Kinderarzt sagt, dass sei ein Zeichen von bedingungslosem Vertrauen darin, dass wir da […]

02.05.2011

Heute vor 2 Jahren, um 7:44 Uhr, hast Du das Licht der Welt erblickt. Nach Kräftezehrenden 22 Stunden. Ich habe keine Sekunde dieser Stunden bereut und würde sie alle genau so noch einmal auf mich nehmen, wärst Du der Lohn. Du bist wie das Pochen meines Herzens. Mal mehr, mal weniger spürbar, aber immer bei […]

Guckuck!

Der Quietschbeu ist 5 Monate, 2 Wochen und 6 Tage. Der Quietschbeu jammert und nöhlt seit zwei Tagen sehr ausdauernd. Da er ja sonst eher ein fröhliches Baby ist und auch der Popo dezent wieder leicht wund ist, tippte ich mal auf erneutes Zahnen und gab ihm Osanit-Kügelchen. Und siehe da, eben beim Rumtoben erkenne […]

Ein Traum ?

Heute Nacht träumte ich von Dir. Oh, wie lang habe ich auf so eine Nacht gewartet. Eine, in der ich Dich in den Arm nehmen, bewunder kann. Heute Nacht war es soweit. Die Grippe, die Deinen Papa und mich seit zwei Tagen niedergestreckt hat, hatte uns eh schon eine unruhige Nacht beschert. Kaum Schlaf, stattdessen […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben