Bis einer heult! • Unser liebstes Geschenk zur Geburt
Skip to content
16. Juli 2014 | Pia Drießen

Unser liebstes Geschenk zur Geburt

Eine der häufigsten Fragen, die ich gestellt bekomme, ist die nach dem idealen Geschenk zur Geburt. Und ich muss da nicht wirklich lange drüber nachdenken. Natürlich bekamen wir die obligatorischen Spieluhren, Kuscheltiere und Babyhandtücher über die wir uns auch sehr gefreut haben. Außerdem waren da Gutscheine für Drogeriemärkte und auch Parfümerien (für mich!), die wir wunderbar gebrauchen konnten. Es gab selbstverständlich auch Kleidung, aus der die Kinder schnell raus wuchsen. Die Spieluhren und Kuscheltiere haben wir natürlich aufgehoben. Die normalen Babyhandtücher nutzen wir nur noch selten, zum Beispiel wenn die Kinder im Garten mit Wasser spielen. Ansonsten sind sie den Kindern schon zu klein.

Das definitiv langlebigste Geschenk, von denen auch die Kinder noch etwas haben werden, wenn sie erwachsen sind, haben wir von der wunderbaren Serotonic und ihrem Mann bekommen. Sie kauften zu den Geburten unserer Kinder die aktuelle Tagespresse sowie aktuelle Magazine aus der Woche der Geburt. Diese bekamen wir dann in schönen großen Mappen gesammelt geschenkt. Ich krame die Mappen gerne hervor, stöbere in der Boulevardpresse und den Magazinen und erinnere mich dann an diese aufregende Zeit. Und wenn ich mir vorstelle, dass meine Kinder so später mal eine kleine Zeitreise zum Zeitpunkt ihrer Geburt machen können, freue ich mich schon jetzt. Ich meine, wer würde nicht gerne mal in der BRAVO oder dem Stern vom Tag seiner Geburt stöbern? Eben!

Leider ist das Meedchen etwas unglücklich am Ende einer Veröffentlichungswoche geboren, so dass es nicht mehr so viele Magazine zu erstehen gab. Aber ich habe inzwischen die BRAVO-Ausgabe aus der Woche ihrer Geburt nachbestellt. Viele Tageszeitungen bieten das ebenfalls an.

20140716_geburtsgeschenk_QB 20140716_geburtsgeschenk_LM 20140716_geburtsgeschenk_MM
v.l.n.r.: Quietschbeu, Löwenmaul, Miezmeedchen

Außerdem finde ich es immer schön, wenn es eine Kleinigkeit für die Mutter gibt. Da fand ich die Gutscheine für z.B. Parfümerien oder andere Läden, in denen man keine Windeln oder Kinderkleidung kaufen kann (!) eine wunderbare Sache. Außerdem finde ich Hörbücher ne schöne Sache (oder eben Gutscheine für eben diese). Die kann man im Bett oder beim Stillen hören und hat dabei die Hände frei. Gutscheine für Pediküre, Maniküre oder eine Rückenmassage stehen auch hoch im Kurs.

Ich weiß, dass die meisten Leute etwas Persönliches für das Baby schenken wollen. Aber sind wir ehrlich: brauchen Babys 10 verschiedene Spieluhren, Schnuffeltücher, Kuscheltiere? Eher nicht. Man kann daher die Eltern fragen, ob sie sich etwas bestimmtest für das Kind wünschen und sich daran orientieren. Oder eben die aktuelle Tagespresse und Magazine kaufen, alles in eine hübsche Mappe stecken und überreichen. Wer es etwas größer mag kann vielleicht noch einen aktuellen Charts-Sampler dazu packen. Wir haben diese Idee jedenfalls für uns übernommen und bisher nur positive Reaktionen erhalten.

Natürlich kann man die Ausgaben auch nachträglich bestellen. Die BILD gibt es z.B. über das Kontaktforumlar und die Auswahl des Bereichs „Zeitungsarchiv/Belegversand“. Die Bravo ebenfalls über das Kontaktformular und nach Auswahl des Bereichs „Nachbestellservice“.

Wir lesen im Übrigen weder die Bild, den Express, noch die Bravo, aber für das Archiv gehören die einfach dazu.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Ramona / Jul 16 2014

    So eine obercoole Idee!

  2. Yvonne / Jul 16 2014

    DANKE – super gute Idee

    Meine beste Freundin bekommt ihr erstes Kind im September und ist eh so eine Magazin-Lesetante… Sie bekommt zwar eine selbstgestrickte Decke für Mini von mir – aber als Bonus nehme ich diese Idee mit dazu :-))))

  3. perlenmama / Jul 16 2014

    Hihi, wir haben auch ganz viele Zeitungen bekommen, und eine Flasche Wein (da muss ich echt aufpassen, dass ich nicht mal ausversehen den Perlen-Geburtsjahr-Wein trinke des abends).

  4. Hexengeflüster / Jul 16 2014

    Wir haben vom Chef des Mannes was ähnliches bekommen. Das ist echt toll so ein Geschenk!
    Nichts plump gekauftes, sondern etwas mit Herz und Emotion :-)

    Bei uns ist das ein Album. Mit Zeitungsausschnitten vom Tag der Geburt. Börsenkurse, Wetter, aktuelles Zeitgeschehen.
    Von dem Gedicht und der Widmung fang ich erst gar nicht an, da heul ich schon wieder vor lauter Sentimentalität.
    Dazu viele freie Seiten für später. Wir haben zusätzlich noch sein Namensbändchen vom Krankenhaus und Babyhaare eingeklebt. Und dann so Meilensteine wie der erste gemeinsame Urlaub, „Ich komme in den Kindergarten“ usw.

  5. Mic / Jul 16 2014

    Eine wunderbare Idee mit den Magazinen/Zeitungen! Danke, die kommt mir gerade wie gerufen :-). Auf die besten Sachen kommt man komischer Weise nie selber und in dreißig Jahren schenkt man den heute Neugeborenen dann diese „Jahrgang 20xx“-Büchlein. So rum ist das doch noch viel authentischer!

  6. San / Jul 16 2014

    Die Idee mit den aktuellen Tages- und Wochenzeitungen ist genial :)
    Und da im Freundeskreis im Herbst eine Geburt ansteht, kann ich das gleich umsetzen… Vielen Dank!!!

  7. Jule / Jul 16 2014

    Bei mir hat mein Papa die besorgt, ich hab ne große Mappe, unter anderem auch russische Zeitungen. Aber stimmt, auf die Idee das zu verschenken bin ich noch gar nicht gekommen!

  8. Nicole / Jul 16 2014

    Sensationell! Das wird ins Geschenke-zur-Geburt-Repertoire aufgenommen. Vielen Dank für den Hinweis, Mama Miez, und an Serotonic für diese großartige Idee.

  9. Fredi / Jul 16 2014

    Wow tolle Idee. Ich verschenke gern übers Internet bestellte Obstkörbe zur Geburt. Den bekommt Mama dann um wieder fit zu werden. Kam bisher auch super an und ist für mich irgendwie sinnreicher als ein Blumenstrauß.

  10. Natalie / Jul 16 2014

    Was eine tolle Idee mit Zeitungen.

  11. Lieselotte / Jul 16 2014

    Wir haben ein ähnliches Geschenk bekommen. Für den Sohnemann mit aktueller Presse plus, im versiegelten Umschlag einen Playboy für den 18ten Geburtstag.

  12. Stefanie / Jul 16 2014

    Das haben meine Eltern schon für uns mit der aktuellen Tageszeitung gemacht (geboren 1978). Im Osten gab es ja keine wahnsinnig große Auswahl. Aber eine wirklich schöne Erinnerung ist das.

    Magst du vielleicht die Mappe mal zeigen?

    LG Stefanie

  13. Ruhrpottzwerge / Jul 16 2014

    Hallo Pia!
    Die Idee mit den Zeitungen finde ich auch toll und werde sie mal ausprobieren beim nächsten Nachwuchs im Umfeld. Für die Eltern als Geschenkidee gefällt mir noch, sich als Haushaltshilfe, Einkäufer oder Babyspazierenfahrer anzubieten oder Animateur für ältere Geschwister.
    Gruß
    Sabrina

  14. Frau PN / Jul 16 2014

    Großartige Idee.

    Danke.

    Von der Apfelina hab ich auch die Tageszeitung.
    Beim Muckel hab ich das glatt vergessen…. aaahhh 0.0

    Ist auch mal ein schönes Geburtstagsgeschenk, später dann…

    LG

  15. Sich selbst die Zeitung aufzubewahren, ist ja eigentlich üblich, aber die zu verschenken – echt eine tolle Idee :)) Danke für’s Teilen!
    Wir haben zur Geburt von Till vor zehn Wochen insgesamt 14 (in Worten: VIERZEHN!) Schmusetuch-Kuscheltier-Dingers bekommen… und dass mir von denen nicht mal die Hälfte gefällt, brauche ich wohl nicht extra erwähnen ;)
    Ah, am „schönsten“ jedoch war das Aldi-Unterwäsche-Set (nichts gegen Aldi, wirklich nicht, aber ich würd’s wohl nicht verschenken) in Größe 128. Das heb‘ ich gut auf, so für in 6, 7 Jahren… :D
    Viele Grüße,
    Sandra

  16. Katja / Jul 16 2014

    Oh ja, das verschenke ich auch seit Jahren und habe es letztes Jahr dann auch zurück geschenkt bekommen. Meine liebstes Magazin war ein Klatschmagazin vom exakten Tag der Geburt meines Sohnes mit der treffenden Schlagzeile „Endlich! Das Baby, das alle glücklich macht“. Freu!

  17. Frau Margritli / Jul 16 2014

    Liebe Mama Mieze,
    ich lese hier schon eine Weile mit und diesen Artikel nehme ich mal zum Anlass, um endlich mal ein „Danke!“ für den tollen Blog im Allgemeinen hier zu lassen. Und im Speziellen: Danke für diese Tipps! In wenigen Wochen werde ich zum 1. Mal Patentante und habe nun wundervolle Ideen was das Geburtsgeschenk angeht. :-)

  18. Marc / Jul 16 2014

    Ich hatte mal sehr praktisch gedacht und eine große Klinikflasche Babyöl verschenkt. :)

    • Mama Miez / Jul 17 2014

      Das ist wohl sehr praktisch für Eltern, die das benutzen :D

  19. Daniela / Jul 16 2014

    Danke für diese ausführliche Antwort! Das ist wirklich eine tolle Idee!

  20. Eli / Jul 16 2014

    Genial! Werde die Idee für den 40. Geburtstag des Liebsten schamlos klauen.

  21. Schlaflied-Mami / Jul 16 2014

    Coole Idee!!!

  22. Sarah / Jul 17 2014

    Lustig, die Idee mit den Zeitungen hatten wir bei unserem großen (jetzt 6) auch. Wir haben ihm damals einen Stern, eine Tageszeitung und eine Bild besorgt. Und beim kleinen (nächsten Monat 1 jahr) haben wir es auch so gemacht… Das ist wirklich sinnvoller als 10 Spieluhren, kuscheltiere oder ähnliches!
    Ich bin deiner Empfehlung für den better than Gel Nagellack gefolgt. Dass der Lack immer absplittert hat mich tierisch genervt! Mal schauen ob es hilft!

    LG!

    Ps: klasse Blog, das ist meine früh Lektüre :)

  23. Sonja / Jul 17 2014

    Ja, die Idee mit den Zeitungen hatte ich für meine Jungs vor der Geburt auch.
    Leider kamen sie so spät abends, dass es für die Tageszeitung jeweils schon zu spät war – und an Magazine dachte ich vorher – und danach erst Wochen später wieder :-(
    Von daher ist es echt schön, das geschenkt zu bekommen (als Mama hatte ICH einfach zum Zeitpunkt der Geburt keinen Kopf dafür).
    Ich hab mich riesig über nen genähten Umschlag für’s U-Heft vom Kind (das Gelbe) gefreut, mit Namen und Geburtsdatum drauf. Die sind ja doch auch ein paar Jahre im Einsatz.
    Für die Mama find ich nen wirklich schönen Traubensaft (Eisenwerte!) oder nen schönen Tee auch toll. Oder die Lavendel-Entspannungs-Dusche von Weleda (hab ich tatsächlich bei Beiden geschenkt bekommen).
    Rückbildungs-Massage-Öl für den Bauch (Stadelmann) fand ich auch schön. Damit hat mir dann die Hebamme täglich den Bauch im Wochenbett massiert (schwärm).

  24. Sonja / Jul 17 2014

    Ich nochmal :-)
    Danke für Deine Links.
    Hab nämlich beschlossen, das zum Anlass zu nehmen und mal zu kucken, was ich noch nachbestellen kann.
    Falls jemand noch nach älteren Regionalzeitungen suchen will.
    Ich hab bei uns vor Ort grade die Auskunft erhalten, dass alle Zeitungen, die älter als 1 Jahr sind im Stadtarchiv gespeichert sind. Dort kann man Nachdrucke (dann halt nicht in „Original-Zeitungs-Qualität“) bekommen für 1,50 Euro pro Seite (mal als Anhaltspunkt).
    Die Frau vom Stadtarchiv meinte, man könne auch einzelne Seiten (Regionales) und z.B. Stellenanzeigen oder Vermietungen nehmen. Das sei für Jubiläen (schreibt man das so?) immer sehr gefragt, weil man da den Zeitgeist einfach gut sehen könne (Berufsbezeichungen, Mietpreise,…).

    So, das musste nochmal mitgeteilt sein :-)

    Viele sonnige Grüße

    Sonja

  25. Sonja / Jul 17 2014

    Keine Ahnung, ob ich das hier „darf“, aber – falls es jemand interessiert – ich hatte gerade beim „Spiegel“ angefragt. Eine Mail an info@spiegel-antiquariat.de und für 9,95 Euro plus 2,50 Euro Versand kann man dort das Heft nachbestellen…

  26. Jules / Jul 17 2014

    Das ist eine schöne Idee. Meine Eltern.haben vom Tag meiner Geburt auch.2.Tageszeitungen aufgehoben, aber auf die Idee das zu verschenken, bin.ich.noch nicht gekommen.

Leave a Comment