Bis einer heult! • Blog von Pia Drießen seit 2002
Skip to content
29. Juni 2016 / Pia Drießen

Schokohnezahn.

20160629_02

Heute Vormittag habe ich mich weiter um das Abschiedsgeschenk für den Kindergarten gekümmert. Inma war so lieb und hat mir nicht nur ihren Garten bzw. die große Garage zur Verfügung gestellt, sondern die ganzen Einzelteile auch noch von ihrem Mann dort hin transportieren lassen, weil die einzelnen Balken leider nicht in mein Auto passten. Vermutlich kann man anhand des Fotos schon erahnen, was das ganze wird. Hier seht ihr die einzelnen Balken nach der ersten Lackierung. Die Farben strahlen richtig […]

27. Juni 2016 / Pia Drießen

Schulstartcountdown

20160627_01

Morgen. Morgen ist Ranzentag im Kindergarten. Das kommt nicht wirklich überraschend, ist aber dennoch irgendwie mega aufregend. Mein kleiner Max, mein Baby, ist in 8 Wochen und 3 Tagen ein Schulkind. Bäm! In Max kleinem Kopf passiert momentan eine ganze Menge. Er interpretiert Regeln, die er seit Jahren kennt und akzeptiert hat, neu und sehr frei. Er ist frech, richtig frech und verliert schnell die Nerven. Seine sonst so hoch gelobte Kompromissbereitschaft scheint im Urlaub zu sein. Ich erinnere mich allerdings sehr […]

26. Juni 2016 / Pia Drießen

Liebes Tagebuch (Alltagsschnipsel 4)

20160626_01

Dienstag, 21.06.2016 Alex geht es wieder deutlich besser. Nachdem er bereits seit dem Vorabend kein Fieber mehr hat, darf er am Morgen in die Schule gehen. Max hat heute seinen großen Vorschulkinderausflug zum Jungen Theater Bonn, wo sie sich „Der kleine Drache Kokosnuss“ anschauen. Die Hauselfe kommt am Vormittag und ich bezwinge wie gewohnt einen Berg Wäsche nach dem nächsten. Am Nachmittag darf ich einen sehr glücklich aber doch erschöpften Max sowie seine Geschwister einsammeln. Wir essen Kuchen und spielen, bis um 18 Uhr […]

20. Juni 2016 / Pia Drießen

Fieber, Jammer und ein Countdown

20160620_01

Die letzten Tagen waren überschattet von plötzlichem und sehr hohen Fieber bei Alex. Quasi von gleich auf jetzt erklärte er mir, dass es ihm nicht gut ginge. Dann legte er sich freiwillig auf das Sofa und kurze Zeit später plagte ihn übles Schüttelfrost. Das Fieberthermometer kletterte binnen 30 Minuten von 38,8°C (gelb) auf 39,9°C (rot). Also gab es einen kalten Waschlappen, luftige Kleidung und eine Wolldecke, die je nach Bedarf hochgezogen oder weg geschoben wurde. Es dauerte eine Weile, bis ich […]

15. Juni 2016 / Pia Drießen

Von allem etwas (Alltagsschnipsel 3)

20160615_04

Vergangene Nacht schlief Mimi tatsächlich das erste Mal bei einem Freund. Zuvor hatte sie bisher nur mal bei Tante Mimi geschlafen, wo sie sich aber wie zuhause fühlt. Ich war wirklich gespannt und auch ein bisschen nervös, wie das klappen würde. Tatsächlich verlief alles total problemlos. Mimi schlief schnell ein und auch durch und kam mir heute morgen im Kindergarten freudestrahlend entgegen. Sie hatte viel Spaß und wie ich später erzählt bekam, hatte man auch mit Mimi viel Spaß. Also […]

13. Juni 2016 / Pia Drießen

Das kleine Glück für zwischendurch

20160613_02

Alex hatte in den letzten Wochen einmal wöchentlich Koch & Back AG in der OGS. Darauf hat er sich schon das ganze Jahr gefreut und war dementsprechend begeistert bei der Sache. In einer kleinen Gruppen haben sie gemeinsam Waffeln mit Kirschen und Sahne gemacht, süße Sesam-Hörnchen, Muffins, Obstsalat und Quark-Schweinchen. Nach seiner letzten AG kam er dann mit den Rezepten nach hause und bat mich, zuhause eins der Rezepte nachbacken zu dürfen. Als er heute nach hause kam schlug ich […]

12. Juni 2016 / Pia Drießen

Alltagsschnipsel 2

20160612_01

Das Wochenende neigt sich dem Ende zu, der Mann ist wieder unterwegs und die Kinder liegen mehr oder weniger schlafend im Bett. Zeit ein bisschen Alltag festzuhalten. Freitag war ich mit Mimi wieder schwimmen. Gemeinsam mit Alexa und ihrer Oma sowie Inma und ihrem Kleinsten. Es ist einfach schön mal etwas gemeinsame Zeit mit nur einem Kind zu verbringen. Natürlich ist das organisatorisch nicht immer einfach und leider auch nicht wirklich immer fair. Max und Alex wollten natürlich am liebsten […]