Skip to content
27. August 2015 / Pia Drießen

Fleck-weg-Woman und der Flecken-Engel

20150827_01

Ich bin Fleck-weg-Woman. Und meine Geheimwaffe ist der Ecover Fleck-Entferner! Das weiß inzwischen auch der Großteil meines Freundes- und Bekanntenkreises, weshalb wir jetzt alle Superhelden in Sachen Fleckenbekämpfung sind. Mir hat er schon so oft geholfen, die Lieblingsteile der Kinder wieder in einen astreinen, sauberen Zustand zu versetzten, dass ich ihn wirklich jedem empfehle, der so seine Probleme mit Flecken hat. Gerade mit Kinder, die draußen spielen, mit Essen kleckern und schlabbern, hat man wirklich ausreichend Verwendung für diesen kleinen Flecken-Engel. […]

26. August 2015 / Pia Drießen

machen, statt immer nur reden.

BFF_1508_ButtonBlau2-300x300

Seit 2 Wochen betreue ich nun eine afghanische Flüchtlingsfamilie. Eine Mutter mit 4 Kindern. Sie wohnen in einen etwa 20m² großen Zimmer, wo sie leben, lernen und schlafen. Es gibt Unstimmigkeiten mit einem Mitbewohner, der die Familie immer wieder bedroht, Geld für Alkohol fordert und auch schon die große Tochter (17) bedrängt hat. Die Umstände sind für unsereins unvorstellbar grauenvoll. Und doch geht es ihnen dort bereits deutlich besser, als den vielen tausend Neuankömmlingen, die wochenlang in einer Turnhalle, einem Baumarkt oder in […]

24. August 2015 / Pia Drießen

5-Jahre-Update erfolgreich installiert.

20150824_01

Wissen Sie noch, wie ich immer gesagt habe, mit 5 Jahren wird alles besser? Das 5-Jahre-Update. Beim Großen war das so. Der wurde 5 und quasi über Nacht verflog diese Motz- und Mecker-Phase, die Launenhaftigkeit und generell die Aufruhr und Auflehnung gegen jede Regel oder jede Bitte. Ich wusste, dass die Chance, beim Mittleren würde das genauso sein, verschwindend gering war. Denn, was ich auch sehr genau weiß: meine Jungs sind wie Tag und Nacht, Feuer und Wasser, Himmel und […]

22. August 2015 / Pia Drießen

Böne. Mösli. Blaubän.

20150822_01

Dass der große Sohn ein sehr ehrgeiziger Mensch ist, ist ja kein Geheimnis. Wobei die Betonung auf sehr liegt. Wenn er etwas können will, dann sofort. Und wenn er das dann nicht sofort schafft, darf oder kann, dann heult er vor Wut und Frustration, wirft auch mal Dinge durch die Gegend und springt wie Rumpelstilzchen herum. Verstehen Sie mich nicht falsch. Ich mag Ehrgeiz. Der Mann und ich sind selber sehr ehrgeizig, weshalb wir immer gut harmonieren, wenn es darum geht, etwas […]

19. August 2015 / Pia Drießen

Schlaf, Pia, Schlaf. Du bist ein müdes Schaf.

20150819_01

Montag waren wir beim Turnen. Die Kinder rannten wie Eichhörnchen auf Speed durch die Halle, sprangen, kletterten, rutschten, purzelten und waren zum Schluss trotzdem nicht k.o. Na gut, die Kleine schon. Dienstag hatte der Große 2 Stunden Schulsport und ich bin mir sicher, dass er auch da gerannt und gesprungen ist, wie ein junges Wiesel. Heute hatte er erneut Sportunterricht und am Nachmittag waren wir wieder in der Turnhalle. Wieder rennen, springen, kletter, purzeln. Und wieder ist das große Kind danach […]

18. August 2015 / Pia Drießen

„Schule ist ganz gut!“

20150818_01

Seit 3 Tagen geht der Große nun in die Schule. Seit 3 Tagen trockne ich morgens Tränen, schlucke einen fetten Kloß runter und schicke den Sohn dann in seine Klasse. Es ist okay und wird jeden Tag ein kleines Stückchen besser. Er sagt, die Tränen kommen einfach. Weil er eigentlich viel lieber bei mir bleiben will. Aber die Schule mag er trotzdem und die OGS (Offene Ganztagsschule) findet er noch ein bisschen besser, weil man da mehr spielen kann.  Wenn ich ihn nachmittags […]

16. August 2015 / Pia Drießen

Die letzten 3 Tage

20150816_01

Freitag, der erste echte Schultag des Großen. Wir brachten die Geschwister mit dem Auto zum Kindergarten und liefen dann zu Fuß zur Schule. Der Große trug das „Ich pass auf Dich auf!“-Armband von Luxusweiberl, als Ersatz für sein Kuscheltier, das er sonst immer mit in den Kindergarten genommen hatte. Ich hatte ihm erklärt, dass er am Anhänger, einer silbernen Fledermaus, reiben soll, wenn er Angst bekäme. Auf dem Weg zur Schule meinte er dann, er wolle da Armband wieder ausziehen. […]

           Crocs