Bis einer heult! • einfach alles weiterleiten
Skip to content
22. April 2008 | Pia Drießen

einfach alles weiterleiten

Ich habe gerade eine lustige E-Mail erhalten, die ihren Ursprung bei der Gothaer Versicherung hat, einen kurzen Schwenker über die Axa zum Vorzimmer des Kölner Ober-Bürgermeisters gemacht hat und von dort zur Arge Köln-Porz und schließlich zu uns gereist ist.

Natürlich alles mit ausführlichen Absendern, Telefonnummern und Positionsangaben.

Und das sind dann die, die sich zum Schluss zum Thema Datenschutz das Maul zerreißen und sich echauffieren, warum da nicht früher drüber aufgeklärt wurde.

Lustig war’s auch nicht wirklich.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Luigi / Apr 22 2008

    ohne Worte – nur eins sei gesagt: Dummbeutelalarm!

  2. Georges / Apr 22 2008

    Bei mir kommen auch manchmal „lustige E-Mails“ an, über die ich allerdings immer weniger lachen kann, da sie im besten Fall meistens die gleichen abgedroschenen Witze über Mann-Frau respektive Frau-Mann, schwarzen Humor oder Tier- bzw. Naturfotos enthalten, im schlimmsten Fall jedoch bloß weitergeleitete Hoaxes sind.

    Ich kann mich erinnern, dass ich einmal eine E-Mail mit Hoax erhalten habe, die ihren Ursprung bei einem hohen Beamten unseres Kleinstaates hatte, der ausgerechnet auch noch im Strafvollzug tätig ist. Solche E-Mails sagen m.E. mehr über die Inkompetenz der Absender in Bezug auf den Umgang mit den neuen Informationstechnologien denn über ihren Humor aus.

  3. Maniac / Apr 23 2008

    Sowas kenne ich auch… und das sind nicht nur die, die sich über Datenschutz echauffieren, sondern auch zum Thema „Internet am Arbeitsplatz“ und dass nicht gearbeitet wird usw. usf…

  4. Tim / Apr 23 2008

    Irgendwann ist dann die Menge der Header und Routinginformation in der Email doppelt so hoch wie der eigentliche Inhalte und in vielen Fällen auch doppelt so interessant.

  5. Feik / Apr 24 2008

    Wenn man viele von diesen Emails erhält, kannst man sein eigenes „xing“ bauen. ;)

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot