Bis einer heult! • Windeltest: Pampers Active Fit Dry Max
Skip to content
17. Oktober 2010 | Pia Drießen

Windeltest: Pampers Active Fit Dry Max

Seit nun mehr zwei Wochen darf ich bereits die neuen Pampers Active Fit mit Dry-Max-Technologie testen. Einer der Vorteile, wenn man ein Windelblog ist. Und ich muss sagen, dieser Test hat sogar richtig Spaß gemacht.

Pampers Active Fit Dry MaxIch erhielt ein Paket Pampers Active Fit Dry Max  4+ für den Quietschbeu und einen Pack mit Pampers Active Fit Dry Max 3ern für das Löwenmäulchen.

Vorneweg will ich noch sagen, dass wir vor der Geburt des Löwenmäulchens ausschließlich Pampers Active Fit benutzt haben. Die alte Sorte. Nachdem mir die Windeln beim Quietschbeu aber über Nacht fünf Mal hintereinander geplatzt waren, habe ich dann auf Pampers Baby-Dry umgesattelt. Die hielten definitiv alles, was der Quietschbeu so von sich gab. Es war also gar keine Frage, dass ich auch für das Löwenmäulchen Pampers  Baby-Dry kaufte.

Als ich dann die neue Pampers Active Fit Dry Max ausgepackt habe, hab ich mich ernsthaft gefragt, ob das ein Witz sein soll. Die Dinger sind so dünn, dass man sie z.B. unter eine Strumpfhose gar nicht mehr wahrnimmt. Dass die 12 Stunden trocken halten sollen, konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Es kam sogar soweit, dass ich dem Quietschbeu mehrmals täglich daraufhin kontrollierte, ob er überhaupt eine Windel an hat oder ob ich vergessen hatte, ihm eine anzuziehen.

Außerdem sorgte ich mich etwas, wie das wohl für den Quietschbeu sein muss, wenn er nun auf den Hintern plumpste. Polsterung war da ja nun wirklich nicht mehr vorhanden.

Das erste positive Erlebnis mit den neuen Pampers hatten wir dann bereits am folgenden Morgen.   Da das Löwenmäulchen ein gieriger Schluckspecht ist, musste ich ihm bis dahin einmal nachts die Windel wechseln, da diese sonst morgens ausgelaufen war. Ein einfacher Grifftest in der Nacht hatte mir aber bereits verraten, dass da noch Platz ist. Und wieso das Kindelein wecken, wenn es nicht sein muss.

Erstaunlicherweise war die Windel dann auch proppenvoll. Wirklich. Sie stand quasi kurz vor der Explosion. Doch als ich die öffnete war die Haut des Löwenmäulchens nicht mal feucht. Ich war ernsthaft beeindruckt. Noch dazu rolle ich die Windeln immer ganz eng zusammen, um Platz im Mülleimer zu sparen und habe mir bei solch vollen Windeln schon mehrmals nasse Finger geholt. Nix. Diese Pampers hielt.

Wenn man die Pampers Active Fit Dry Max anlegt sieht es erst mal etwas komisch aus. Das liegt daran, dass sie so dünn ist, dabei aber ein gewisses Maß an Ausdehnungspotential mitbringen muss. Am Anfang dachte ich auch, die sei zu groß bzw. könne nicht dicht sein, bei der Form. Bisher ist aber weder dem Löwenmäulchen noch dem Quietschbeu die Windel über Nacht ausgelaufen.

An einem Morgen war die Windel des Quietschbeus aber wirklich fünf vor 12. Ich habe mich noch gewundert, warum der Kerl so viel Pinkeln muss, wo er doch normal viel getrunken hatte. Als ich abends den Windelmüll in die Hausmülltonne bringen wollte fiel es mir dann wie Schuppen von den Augen: ich hatte dem Quietschbeu abends ausversehen und im Tran die Windel seines Bruders angezogen und dem dafür die 4+er (wir haben eine Mülltüte für Löwenmäulchen-Windeln und eine für Quietschbeu-Windeln, daher konnte ich das noch nachhalten). Ich kann also sogar bestätigen, dass deutlich zu kleinen Pampers Active Fit Dry Max dicht sind und alles halten, was so hinein geht.

Besonders beeindruckt bin ich auch von der Leistung, die diese Windeln beim Stillstuhlgang des Löwenmäulchens bringen. Bei den Baby Dry war es immer nötig, das Löwenmäulchen sofort zu wickeln, wenn man mitbekam, dass es in die Windel gemacht hatte. Das tut es meist lautstark, wie ein platzendes Abflussrohr, aber wenn man gerade im Auto sitzt, muss halt noch 10 Minuten bis zuhause ausgeharrt werden. Mit den Baby Dry war man dann sicher, dass das ganze Kind vollgekackt war. Die hielten nie an den Beinbündchen und der Stuhl hat sich am Rücken oben aus der Windel gedrückt. Örgs!

Der Max-Dry-Saugkern der neuen Pampers Active Fit nimmt sogar den flüssigen Stillstuhl 1A auf. Das Löwenmäulchen war nicht komplett verschmiert, die Beinbündchen hielten und am Rücken hat sich auch nichts raus gedrückt, weil der Stuhl nahezu gänzlich von dem Max-Dry-Saugkern aufgenommen worden ist. Davon bin ich ehrlich hellauf begeistert!

Pampers selber schreiben über ihre neue Dry Max Windel, dass sie 20% dünner ist, als ihr Vorgänger. Außerdem verspricht man nun 12 Stunden Trockenheit, was vorher nur der Baby-Dry nachgesagt worden ist.

Meine persönliche Erfahrung ist, dass die Dry Max sogar noch länger hält, als die Baby-Dry. Außerdem war die Haut meiner Jungs trotz ordentlicher Füllung über Nacht nie feucht und somit weder gereizt, rot noch wund. Weil die Windel so dünn ist, schränkt sie den Bewegungskasper von Quietschbeu in keinster Weise ein. Dass ihm der Popo von Hinplumpsen nun mehr schmerzt als vorher, mit der dickeren Windel, habe ich auch nicht beobachtet. Zur Not würde ich ihm dann aber wohl ein Sofakissen umbinden ;)

Wenn unser Vorrat an Baby-Dry aufgebraucht ist werde ich definitiv wieder auf Active Fit Dry Max umschwenken.

Für den Test und diesen Bericht habe ich Geld erhalten. Ich versichere, dass dieser Beitrag dennoch ausschließlich meine eigenen Erfahrungen und meine eigene Meinung wiedergibt (Ja, das geht! Dem Stadium, in dem ich über Glaubwürdigkeit von Bloggern, die in ihrem eigenen Blog Produkttest/Werbung machen, debattierte, bin ich vor langer Zeit entwachsen). Pampers Active Fit Dry Max haben mich ernsthaft überzeugt. Wäre das Gegenteil eingetreten hätte ich mich nicht gescheut, auch dies hier öffentlich zu machen.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. dierotefee / Okt 17 2010

    Hm, wenn das so ist, werden wir die wohl mal ausprobieren. Wir haben die Active Fit in Gr.3 und es läuft öfter mal was aus bzw den Rücken hoch, was für die kleine Fee und mich ziemlich unangenehm ist…

  2. dierotefee / Okt 17 2010

    Ach ja, das Löwenmäulchen und die kleine Fee sind ja etwa gleich alt- welche Größe nehmt ihr denn? 3 oder schon 4?

  3. Mama Miez / Okt 17 2010

    Das Löwenmäulchen hat aktuell Größe 3. Die passt auch noch recht gut. Die „alten“ Active Fit sind bei uns auch immer ausgelaufen, weshalb ich dann ja auf die Baby-Dry umgeschwenkt habe. Die neuen Active Fit haben mich nun aber wieder versöhnt und bzgl. des flüssigen Stuhls des Löwenmäulchens sogar begeistert. Die Windel darf natürlich nicht zu groß sein.

    Grundsätzlich muss man aber auch dazu sagen, dass es Größen gibt, in denen sitzen die Windeln einfach nicht richtig. DM-Windeln passten hier nie. Die von Aldi nur in Größe 4, davon bekam der Quietschbeu aber einen fiesen Ausschlag am Hintern.

  4. Schnuckschnuckmama / Okt 17 2010

    Deinen Testbericht unterschreibe ich. Bin momentan auch ziemlch begeiert von den neuen Active Fit.

    Nachdem die 4er Baby Dry innerhalb von einer Woche 3 mal nachts ausgelaufen waren, benutzen wir die AF nun seit einigen Wochen auch nachts und – kaum zu glauben aber wahr – seitdem ist nichts mehr ausgelaufen, und dass obwohl Jan nachts hin und wieder sogar noch gestillt wurde (wir gewöhnen es ihm gerade ab…) und dementsprechend oft Pipi machte.

  5. Sabrina / Okt 17 2010

    Hättes du das nciht vor ein paar Tagen berichten können lol. Nun hab ich noch die Dry in Massen hier. Hab von Pampers 4 4er zum Probieren bekommen, aber leider ist das Babykind dafür schon zu moppelig =( er trägt schon 5er wobei die 4+ auch gehen. Aber wenn ich das so lese, vielleicht teste ich die 4er auch mal wenn die so groß ausfallen *g*

  6. Sabrina / Okt 17 2010

    ich muss hinzufügen, die 4er passen den Babykind hervorragend oO die BD´s waren nicht mehr schließbar aber die AF passen prima an den beinen, jetzt bin ich echt mal gespannt ^^

  7. Mama Miez / Okt 17 2010

    Die neuen Active Fit gibt’s bisher eh nur bis Größe 4+

  8. Isabella / Okt 17 2010

    Hm, Luana war heute morgen um 8 Uhr ganz nass. Unsere hat nicht dichtgehalten.

  9. Mama Quieksefloh / Okt 17 2010

    Also wir waren auch Windeltester und waren weder begeistert noch enttäuscht. Irgendwie waren die halt wie Pampers nun mal sind: dünn und recht gut, aber ich konnte nicht feststellen, dass sie außergewöhnlich trocken sind. (Aber wir haben auch keinen Stillstuhl mehr.)
    In der Nacht habe ich sie aber nicht getestet und das werde ich nach diesem Bericht dann wohl doch mal machen, denn die letzen zwei Wochen waren die Schlafsachen trotz BabyDry immer durchgenässt, aber nachts stille ich auch so ca. 4 mal… durchschlafen gibts hier überhaupt nicht…
    Vielleicht hilft da ja die Active Fit, mal sehen.

  10. ally / Okt 17 2010

    Liebe Mamamiez,
    auch bei uns hat die neue Active fit nicht gehalten, also nachts zumindestens nicht :-(. Und als ich so darüber nachdachte, fiel mir ein, der Name „Active fit“ sagt es ja schon, dass sie wohl eher für tagsüber, also wenn die Kleinen aktiv sind, gedacht ist??? Liebe Grüße von Ally, die schon lange ihre begeisterte Bloggleserin ist!

  11. isabella / Okt 17 2010

    wow sie können jedenfalls sehr gut werbung machen ;) ich wünschte ich könnte so schreiben und damit geld verdienen!

    jedenfalls werd ich die windeln auch mal testen ,)

  12. Stadtmoewe / Okt 18 2010

    Wir haben die bestern Erfahrungen mit der Eigenmarke von Rossmann und *trommelwirbel* den Al.di-Windeln gemacht.

    Beide passen perfekt um den Mupfelpo und halten auch über Nacht dicht und, solang nicht vollgeschietert, auch wirklich trocken.
    Anfangs hatten wir die Pampers Newborn, waren auch gut – aber da wird man ja wirklich arm bei. Zumd. bei einem noch nicht so aktiven Baby reichen die ‚billigen‘ Windeln vollkommen.

    Später, wenn die Windeln in den Härtetest eines aktiven Babys müssen, wird es hier dann vielleicht Pampers geben. Gerade, wenn die Erfahrungen so gut sind.

  13. Schussel / Okt 18 2010

    Windeln sind eh so ein Roulettespiel, finde ich. In jeder Größe neu…
    Bei uns zum Beispiel sind die dm-Windeln bisher unschlagbar, auch wenn wir eine Zeit hatten, in der sie ständig ausgelaufen sind. Da sind aber auch alle anderen Marken ausgelaufen, die wir versuchten (immerhin vier oder so). Größenunabhängig. Und bei uns kommt der fiese Ausschlag bei Pampers.

    Ich würde jetzt gern auf die Öko-Windeln von dm umsteigen, das muss ich wohl mal wieder probieren…

  14. Kathrin-in-England / Okt 18 2010

    Wir haben auch die Active-Fit, aber dieses Dry Max scheint hier noch nicht angekommen zu sein. Vielleicht dauert die Einführung in England aber auch noch etwas.

    Sie halten aber super, auch die ganze Nacht und auch der „Morgenschiss“ passt immer noch dazu.
    Zwischendurch haben wir noch andere Windelmarken getestet, aber die sind ständig ausgelaufen. Da hat sich die Mehrwäsche schon die Ersparniss gefressen… 4x Umziehen war nix.

    Also wieder Active Fit, für das Kind, das nicht stillsitzne kann.

  15. Kathrin-in-England / Okt 18 2010

    Nachtrag: Doch gibts jetzt auch im Laden, wir haben aber noch 2 Pakete von der „alten“ Version.

  16. Pfarrfrau / Okt 18 2010

    Ich kann von den „Ihr Platz“ Windeln nur abraten. Wir hatten jetzt Hausmarke DM, Pampers, alles prima. Aber „Ihr Platz“ … undicht. Mehr möchte ich dazu nicht sagen. ;)

  17. Irmche / Okt 18 2010

    …also unsere Active Fit Gr. 4 ist letztens nachts geplatzt und morgens hat der Sohnemann -weil von allen unbemerkt- das weiße Sauggranulat beim Rumflitzen in der ganzen Wohnung verteilt. Seufz. Nach zwei Tagen hat der Staubsauger recht komisch gerochen…kicher kicher… man sollte halt kein Pipi-Granulat saugen… :-)

  18. Stadtmoewe / Okt 20 2010

    Ich revidiere meine Meinung bezügl. der Ald.i-Windeln.

    Für die Nacht sind sie für den Mupf nicht das Wahre und halten nicht trocken, gerade wenn er mal auf der Seite liegt, ist der Body auch an der Seite nass. Nun nehmen für die Nacht wieder die Pampers, die sind wirklich trocken.

    Für den Tag sind die aber vollkommen ausreichend, da wechselt man aber eben auch öfter.

  19. 5fachmami / Okt 21 2010

    Wir haben sie auch mal ausprobiert und seit dem benutzen wir auch nur noch diese dünnen klasse Windeln und noch ein kleiner Vorteil, man hat weniger Müll in der Tonne!
    Wie wird man denn offizieller Windeltester?

  20. Steffi / Okt 22 2010

    Also, ich mag generell keine Plastiktüten – weder an mir noch an meinem Kind. Wenn die Dinger voll sind, stinken sie und die Haut des Kindes erbärmlich nach Ausgeschiedenem und Chemikalien, die es binden. Unsere Stoffwindeln tun das nicht und ausgelaufen oder daneben gegangen ist bei uns auch noch nichts. Das Problem habe ich bislang nur von Wegwerfwindel-Nutzern geschildert bekommen.

Trackbacks und Pingbacks

  1. Gewinnt 3 x 3 Pampers-Packs — Mama Miez' Blog
Leave a Comment