Bis einer heult! • Danke für 68.000!
Skip to content
1. Februar 2012 | Pia Drießen

Danke für 68.000!

Das Mama Miez‘ Blog hatte im Januar über 68.000 echte Besucher (Uniq-User, nicht Seitenaufrufe). Das ist der Wahnsinn! Und ich bin ernsthaft stolz darauf, so viele Leser mit meinen Geschichten und Berichten aus unserem Leben gewinnen zu können. Denn, es sind Geschichten aus einem echten, wahren Leben.

Jede Geschichte, jeder Beitrag wird mit Herz und ganz viel Emotionen geschrieben. Wenn ich nichts zu berichten habe, dass ist es hier auch mal ein paar Tage eher still. Ich bin kein Freund von Stöckchen und Blogparaden. War ich noch nie. Natürlich gibt es da Ausnahmen, wenn mich z.B. ein Thema eines Stöckchens ganz besonders interessiert und ich etwas dazu zu sagen habe. Aber generell wird der Inhalt meines Blogs von meinen Jungs, meinem Mann und mir – oder besser gesagt unserem Alltag – geschrieben.

Mir ist es wichtig, das hier einmal so klar und deutlich niederzuschreiben, denn mir begegnen immer mehr „Blogs“, die sich zwar als „privates Blog“ verkaufen, in Wahrheit zu 90% aus Stöckchen, Blogparaden, Gewinnspiel-, Shop- und Produktvorstellungen bestehen. Ich weiß, dass es einem von Zeit zu Zeit schwer fällt selber „guten“ Content zu produzieren. Der Fehler liegt hier aber schon im Anspruch. Niemand sollte bloggen, um guten Content zu produzieren, sondern um Spaß und Freude daran zu haben.

Ich für meinen Teil habe besonders viel Spaß und Freude am Schreiben selber. Das ist kein Geheimnis. Danach kommt der Austausch mit den Lesern, die Kommentare und E-Mails, die Ihr hier und in meinem Postfach hinterlasst. Leider hat mit der Leserzahl natürlich auch der Feedbackstrom – insbesondere via E-Mail – zugenommen. Ich schreibe leider, weil ich es zeitlich derzeit nicht schaffe alle E-Mails zu beantworten. Wer also noch auf eine E-Mail-Antwort von mir wartet: es tut mir leid und ist keine böse Absicht. Vielleicht einfach noch mal nachhaken?

Natürlich haben wir – mein Mann und ich – in den vergangenen Jahren immer wieder über die Sicherheit und Anonymität unserer Familie, speziell unserer Kinder, diskutiert. Lockt man wohlmöglich nicht doch Verrückte an, wenn man sich so öffentlich präsentiert? Fakt ist, dass wir bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht haben. Abgesehen von ein paar Neidern und Missgünstlern, die ihren Frust ins Kommentarfeld oder eine E-Mail entladen, haben wir kaum negative Erlebnisse gehabt.

Ich habe das hier schon das ein oder andere Mal erwähnt: ich bin in der Marketing Branche (Schwerpunkt Onlinemedien und Social Media) tätig und bilde mir ein, mich da recht gut auszukennen. Wenn mich also jemand nach „unserem Geheimnis“ fragt, dann muss ich ein bisschen Grinsen. Das Geheimnis ist nämlich gar keins. Es ist einfach ganz viel Herz und Liebe und Freude am Schreiben und das ist nichts, was man sich als Dienstleistung irgendwo einkaufen kann.

Blogs leben und „funktionieren“ wegen der echten Menschen, deren Gefühlen und Erfahrungen, in und hinter den Geschichten. Will ich unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen zu einem Thema, suche ich ein Forum oder ein Online-Magazin auf, aber sicher kein Blog.

Als ich im März 2008, in der schlimmsten unerfüllten Kinderwunschphase überhaupt, angefangen habe zu bloggen, habe ich nicht mal im Traum daran gedacht, irgendwann mit 68.000 Lesern im Monat da zustehen. Das ist doch verrückt, oder? Das sind doch nur wir: der Quietschbeu, das Löwenmäulchen, der Miezmann, ich und bald das Maimiez. Verrückt! Total verrückt!

Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte: Danke! Für so viel Treue und Interesse. Fürs Wiederkommen und Weitererzählen. Fürs Kommentieren und E-Mails schreiben.

In den letzten Wochen, in denen ich mich wieder darauf besann, warum und wieso ich das hier tue und mich nicht mehr selbst auferlegter Regeln unterwarf, sondern bloggte wie und nach was mir der Sinn stand, habe ich wieder so viel Spaß und Freude am Bloggen gefunden, wie schon sehr lange nicht mehr.

DANKE!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. FrauMuggel / Feb 1 2012

    <3. Mehr nicht :-)

  2. WieDieBlume / Feb 1 2012

    Bitte! :)

    In dem Zusammenhang habe ich noch eine Frage: Was ist denn der Unterschied zwischen Uniq-Usern und Seitenaufrufen? (kenne mich da nicht so aus, bin aber interessiert ;))

    • Mama Miez / Feb 1 2012

      Uniq-User ist jeder einzelner User. Also Du bist z.B. EIN Uniq-User. Auch wenn Du 5 Mal am Tag wieder kommst bist und bleibst Du EIN User / Tag. Seitenaufrufe sind ALLE Aufrufe einer Seite / Tag, unabhängig davon, ob der User schon mal da war, schon mal was angeklickt hat oder nicht. Dann gibt es noch die sogenannten Pageimpressions (PIs). Das sind alle Klicks innerhalb einer Domain / Tag.

      Viele Leute geben leider ihre Seitenaufrufe als Besucherzahl an. Das ist dann natürlich totaler Quatsch und völlig un-repräsentativ.

  3. Pjaupe / Feb 1 2012

    Danke, liebe Miez, dass du dein Leben so mit uns teilst! Ich habe immer wieder viel Freude an deinen Artikeln, an deinen Geschichten aus eurem Leben, an deinen zuckersüßen Jungs (und in der Zukunft dann sicher auch am Maimiez, auf das ich schon so gespannt bin!)! Vielen Dank auch für die vielen Tipps die du gibst und die man sich bei dir abschauen kann. Ich komme immer und immer wieder sehr gerne auf dein Blog zurück! :)

  4. Christine / Feb 1 2012

    Ich weiß nicht, wie lange ich hier schon mitlese – es sind auf jeden Fall schon ein paar Jahre. Dieser Blog steht ganz am Anfang meiner Favoriten und wird jeden Tag als erster gelesen. Vielen Dank für all die vielen schönen, traurigen und auch lustigen Stunden ?
    Liebe Grüße,
    Christine

  5. Stadtmoewe / Feb 1 2012

    Danke, dass es dich, den Miezmann und die wunderbaren Miezkinder gibt. Danke für deine Worte, deine Geschichten, das Herz in und hinter diesem Blog. Danke, dass du uns daran teilhaben lässt … ?!

    2008 scheint eine Ewigkeit herzu sein, doch erinnere ich mich noch ganz genau, wie das so alles anfing.

    Und ich kann dir nur zustimmen, wenn das Herz (und ein Funken Verstand)nicht dabei ist, ist ein Blog nur ein Blog.

    Und wenn ich das so lese …so richtig aus’m Herzen herausbloggen, würde ich auch gerne wieder. Weil eine Herzensache fast immer eine Herzensache bleibt. Aber der Zug ist abgefahren. Umso schöner, Geschichten und Erlebnisse hier und da der anderen mitlesen zu dürfen.

  6. Sarah / Feb 1 2012

    Danke für den Einblick in Euern Alltag! :) Es macht wirklich Spaß hier zu lesen und mitzufühlen

    Alles Gute
    Sarah

  7. julie / Feb 1 2012

    Vielen Dank, dass wir so liebevoll geschriebene Worte aus eurem Alltag lesen dürfen. Mamamiez les ich am liebsten. Danke dafür.

  8. Monika / Feb 1 2012

    Deine Geschichten aus dem Leben waren immer und sind sehr lesenswert.Du kannst begeistern und hast dir auf diese Weise eine treue Leserschaft zugelegt die sicherlich noch wachsen wird.
    Weiter so!!!
    Liebe Grüße
    Monika

  9. Neumama / Feb 1 2012

    Gerne! Und herzlichen Glückwunsch! Macht immer wieder viel Spaß, gibt Kraft, inspiriert…keep on rocking!

  10. StjamaStjama / Feb 1 2012

    Herzlichen Glückwunsch zu so vielen Lesern und vielen, vielen Dank für das Blog, das immer wieder einfach nur gut tut beim Lesen :)

  11. Maufeline / Feb 1 2012

    *kreisch* dass Du bei 68.000 Besuchern im Monat ÜBERHAUPT noch dazu kommt zu antworten ist aber ganz schön beeindruckend! Ich tu mich bei meinen 120 Leutchen Pro Tag schon manchmal schwer, auf Kommentare und Feedback zu antworten wegen der „Masse“

    Herzlichen Glückwunsch dazu übrigens! Viele Besucher ist ja vielleicht auch ein KLEIN Wenig ein Hinweis über die Qualität der Seite ;-)

    • Mama Miez / Feb 1 2012

      Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich nur sehr selten auf Kommentare ausführlich eingehe. Weshalb auch deutlich weniger kommentiert wird, als dass z.B. E-Mail geschrieben werden.

  12. Julibel / Feb 1 2012

    Hallo liebe Frau Miez,

    jetzt muss ich auch mal Danke sagen. Danke für die vielen ehrlichen Worte und Geschichten aus dem wahren Leben. Auch ich schaue hier regelmäßig bis täglich vorbei- bisher still und oute mich nun mal als stille Leserin und Bewunderer ihrer Schreibe. Ich komme gerne wieder.
    Julibel

  13. fraucolle / Feb 1 2012

    Ich lese auch so so gerne hier mit!
    Eben weil es aus dem echten Leben ist und man sich so oft selber oder die Familie wiederfindet. Alles andere wird auch schnell langweilig und abgelutscht.
    Und deswegen: DANKE DIR für’s teilhaben am echten, spannenden manchmal zu spannenden, lustigen, traurigen, fröhlichen LEBEN!

  14. Mrs. Felsenheimer / Feb 2 2012

    ich reihe mich gern ein, in die lobhuddelei ;) ich lese auch sehr gern mit, einfach weil ich authentische blogs mag und/oder ich die geschilderten situationen so manches mal sehr gut nachvollziehen kann. und ich hoffe, dass du uns noch ein weilchen an deinem alltag teilhaben lässt. wie nennt man das auf neu-deutsch?: der blog hat personality!

  15. Ninette Halbbluthobbit / Feb 3 2012

    Liebe Frau Miez,

    als ich angefangen habe, „Mama-Blogs“ zu lesen, waren das sehr viele, bestimmt mindestens 20 oder 30 in meinem Feedreader. Unter anderem Ihrer.
    Mittlerweile habe ich nicht nur weniger Zeit, um all das zu lesen, manchen Blog interessiert mich auch nicht mehr so sehr wie zu Beginn. Es sind zwei, drei Blogs übrig geblieben, die ich immer noch mit Freude lese und bei denen ich mich über jeden neuen Eintrag freue, und das Miezblog steht da mittlerweile an erster Stelle.

    Das hört sich für jemanden, der Sie nur über das Internet kennt bzw. die Fragmente, die Sie von sich preisgeben, sehr komisch an – aber ich möchte später, wenn ich mal Kinder habe, genauso mit Ihnen umgehen können. So instinktiv richtig und liebevoll, selbstverständlich und mit diesem Gespür, für das, was sie brauchen und was Ihnen gut tut. Insofern, aus dieser Perspektive sind Sie ein Vorbild für mich.

    Vielen herzlichen Dank für diese ganzen Jahre Bloggen und das, was Sie mit uns teilen, in diesem Internet.

    Liebste Grüße,
    Ninette

    • Mama Miez / Feb 3 2012

      Liebe Ninette,

      das sind tolle Worte, schmeichelnde Worte, sehr rührende Worte. Aber sei versichert, dass ich nicht immer instinktiv richtig handle, dass ich oft mit mir hadere und ganz sicher auch oft völlig falsch agiere.
      Ich denke, solange man das, was man tut, mit viel Liebe und einer gesunden Portion Selbstreflektion tut, macht man aber auch nicht allzu viel falsch :)

Trackbacks und Pingbacks

  1. Welche Blogs ich lese und warum: Haben auch Kinder | Journelle
Leave a Comment