Noch 10 mal schlafen …

Ich hoffe Sie haben Ostern alle gut überstanden. Außer Überzuckerung der Kinder nach dem Uromabesuch, gepaart mit Papa zum Bahnhof fahren und dementsprechend großen Herzschmerz, kann ich keine Turbolenzen vermelden. Feiertage halt. Rumschlumpfen. Spielplatz. Laufradtour. Alles ganz entspannt und ohne großes Programm. 

Sie sehen, ich hätte Ihnen ohnehin nicht zu berichten gewusst.

Neue Woche. Neues Glück. Der Geburtstag des Quietschbeus nähert sich mit großen Schritten. Noch 10 mal schlafen, erklärte der Quietschbeu mir heute morgen. Das sind also noch ca. 8 Mal schlafen, bis ich mich endlich für einen Geburtstagskuchen entschieden haben muss. Das obligatorische Piratenschiff schließe ich aus. Das gefällt mir persönlich nicht. Dann wäre da ein Nimmerlandkuchen, den man ja auf ein Backblech gestalten könnte. Oder ein Peter Pan-Kopf. Oder eine Vollmondnacht mit einem fliegenden Peter Pan Schatten. Oder oder oder …

Dazu wünscht sich der Quietschbeu Muffins. Es soll Piratenschiff-Muffins und Peter Pan-Muffins geben. Das ist relativ simpel umzusetzen.

Für das Kindergartenfrühstück wünscht sich der Quietschbeu Brotdosen. Also eine für jedes Kind. Dafür habe ich soweit alles parat. Nur der Inhalt muss noch irgendwie geplant werden. Nicht jedes Kind mag Wurst, Käse, Trallala. Ich könnte nun die Hälfte mit Wurstbroten, die andere mit Käsebroten füllen. Aber auch das stimmt mich nicht wirklich zufrieden. Ich habe daher ans Frischkäse- und Putenbrust-Wraps gedacht. Die sind so oder so mal was anderes.  Vielleicht mache ich auch noch ne große Obst- und Rohkostplatte dazu. In die Dosen könnten dann noch ein Paar kleine Brezelchen, Trauben-Käsewürfel-Spieße, Kirschtomaten und eine kleine Süßigkeit wie z.B. Piratenschiff-Kekse packen.  Hach, nun ja, da muss ich noch mal tief in mich gehen. Und vielleicht mal ne Probedose packen um zu gucken, was Mengentechnisch überhaupt rein geht.

Da ich alles an einem Dienstagmorgen frisch zu-/vorbereiten muss, muss ich das auch organisatorisch irgendwie stemmen können. Der Miezmann wird da ja in Hannover weilen.

Ach ja, ich freu mich schon sehr. Die von mir gestalteten Einladungen und Aufkleber kamen letzte Woche an und sehen tatsächlich noch besser aus, als ich gehofft hatte. Die Einladungen an die Familie sind auch heute in die post gewandert (ja, ich steh auf so Oldschool-Zeug). Nun muss ich noch ein bisschen rumprobiere, ob man Fondant mit normalen Stempeln bearbeiten kann. Oder kann mir jemand von Ihnen verraten, wo ich verdammt nochmal einen Keksausstecher in Form einer feder herbekomme? Tante Googel will mir nicht helfen!

Außerdem muss ich noch Mini-Peter Pan Hüte mit Mini-Federn für die kleinen Kork-Peter Pans basteln, die als Deko herhalten sollen. Weil … Motivstanzer „Feder“ gibt’s auch nicht. Gnaaaaa!

Sie sehen mich also höchst beschäftigt. Mal wieder. Yay!

Sie dürfen mir jetzt ruhig den Vogel zeigen und mich mal wieder als Helikoptermutti bezeichnen. Ist mir wumpe, weil … ich mach das gerne! Und freiwillig! Der Quietschbeu freut sich schon ganz besonders auf seine Geburtstagsfeier im Kindergarten. Da spricht er das ganze Jahr immer wieder von. Und ja, da ermögliche ich ihm gerne jeden Wunsch, sofern mir möglich.

Nachtrag, weil Ihr mir so viele Linkstipps zu den gesuchten Artikel gebt:
Ich möchte keine Silikonform für eine Feder, sondern einen normalen Ausstecher. Shops in den USA oder anderem Ausland nützen mir leider auch nichts, weil die Lieferzeit zu lang ist. Möglicherweise habe ich aber gerade eben einen Blatt-Cutter gefunden, der ungefähr hin käme. Mal sehen, ob lieferbar. Danke!

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4480

18 Gedanken zu „Noch 10 mal schlafen …

  1. Du bist einfach eine wundervolle Mama! Und keine Helikopter Mutter!! Du bringst deine Kinder einfach zum lächeln. Und das ist doch das wichtigste was sie fürs Leben brauchen. Eine wundervolle Kindheit.

    Ich glaube, ich würde auch so eine Mama sein.

    Ganz liebe grüße von mir :-)

    1. Achja und Kinder brauchen das.
      Ich bin nicht mit so einer Mama aufgewachsen. Und wünsche mir jetzt diese Liebe und Geborgenheit.

      Lieber früh damit anfangen und verwöhnen, damit deine Kinder, diese Liebe kennen. Liebe und Geborgenheit.

  2. Ich habe gerade den dritten Geburtstag des großen Kleinen hinter mich gebracht. Der erste, den er richtig realisiert und auf den er sich richtig (im Sinne von: total wahnsinnig!) gefreut hat. Er wollte einen „Gummibärchenkuchen“ für die Kita und einen „Eisenbahnkuchen“ für die Feier zu Hause. Ich hab das – weil ich nicht so talentiert bin – mit Fertigkuchen gemacht, mehr schlecht als recht. Und ich habe mein Kind SOOOO glücklich gemacht! Das war sooo schön und hat mein Herz hüpfen lassen!

    Was ich damit sagen will: Helikoptermutti hin, Übermutter her – es gibt nichts schöneres als glückliche Geburtstagskinder. Und alles, was frau oder man als Mami oder Papi dazu tun kann und will, ist völlig OK. Sollen doch die einen Hüpfburgen mieten, die anderen wunderschöne Kuchen backen und die nächsten unkreative Einladungen last minute per E-mail verschicken. Is doch völlig wumpe – so lange allen Beteiligten das Herz hüpft :-)

    Ich jedenfalls freu mich über die Miez’schen Geburtstags-Live-Ticker und die Bilder der grandiosen Ergebnisse. Jedes Jahr auf’s neue!

  3. Wow, ich bin ja hin und weg, was du alles vor hast, echt toll und ganz ehrlich, ich finde es genial, wenn du deinen Kindern einen so tollen Geburtstag ermöglichst, gefällt mir persönlich besser als der 100ste Geburtstag im ortsansässigen Indoor-Spielplatz.

    Gibt es dann für jedes Kind in der Gruppe eine eigene Brotdose, die es dann auch behalten darf oder wie ist das mit den Brotdosen zu verstehen?

    Achja, Feder-Ausstecher, schau mal, ich weiß ja nicht, ob das zeitlich noch passt, aber das hier hätte ich gefunden http://www.cheapcookiecutters.com/products/peacock-feather-cookie-cutter oder der hier http://www.cheapcookiecutters.com/products/feather-cookie-cutter ansonsten kann ich dir den Knauber empfehlen, die haben auch eine recht große Ausstattung an Keks-Ausstechern, keine Ahnung, ob da jetzt eine Feder dabei ist.

  4. Liebe mamamiez,

    ich bin erst vor kurzem auf deinen Blog aufmerksam geworden und schaue immer gerne rein!

    Mein Sohn wird in vier Wochen 5 und ich gehe auch immer in den Vorbereitungen auf! Ich liebe das :) Ich kann deine Gedanken zu den Geburtstagsvorbereitungen gut verstehen ;) Peter Pan ist aber auch ein süßes „Thema“.. Bei meinem Sohn ist Star Wars total angesagt .. hmmm ich würde damit gerne noch ein paar Jahre warten.. Naja, mal sehen, haben ja noch etwas Zeit …

    Gruß
    Tina

  5. Find ich prima, die Idee mit den Brotdosen! Das ist dann wie eine kleine Schatztruhe und man möchte unbedingt wissen, was drin ist…

    Kann man dem Fondant nicht mit dem Messer zuleibe rücken? Ich habe hier eine schöne Vorlage für Papierfedern gefunden. Die würde ich ausschneiden, drauflegen und „umsäbeln“. Das geht bestimmt.

    Viel Erfolg bei den weiteren Geburtstagsvorbereitungen, es gibt nichts Schöneres :-)

    LG Anne

  6. Da sieht man mal wieder: Von wegen, „früher war alles besser“. Damals gab es nichtmal Piratenschiffkuchen, da musste man mit dem Schiffsrumpf – dem Dr. Oetker-Nussrührteigkuchen aus der Kastenform – zufrieden sein. ;-)

  7. Ich bin ganz gespannt auf die Bilder!
    Ich mache so ein „Gesummes“ jedes Mal mit großem Motto-sweet-table und das ganze x4/Jahr. Meine sind aber noch so klein, ich mache es tatsächlich (noch eher) für mich als für sie (6,3,2,1). Warum? Weil’s wahnsinnig viel Spaß macht.
    Und warum nur muss man sich dafür ständig rechtfertigen??? Hast du eine Idee? Nähen, Basteln, Backen alles ok, aber wehe man „helikoptert“ zum Thema „Kindergeburtstag“…
    Dir ganz viel Spaß und Entscheidungsfreude in den nächsten 8 Tagen!!

  8. Hallo!
    Wie schön, dass du so eine gute Fee für deine Kinder bist! So liebevoll – und warum sollte man nicht so verwöhnen. Sie fühlen sich bestimmt pudelwohl wenn es so herrlich und mit so viel Herzblut gestaltet und geplant ist! Könntest du nicht evtl etwas Plottern? Anstatt ausstanzen? Vllt hat jemand einen Plotter in deinem Freundeskreis falls du nicht sogar selber bereits Besitzerin bist!? Ich wünsche euch einen wunderschönen Geburtstag!!!
    LG Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben