Bis einer heult! • Was machst Du gerade?
Skip to content
27. Juli 2016 | Pia Drießen

Was machst Du gerade?

wollte Facebook eben mal wieder von mir wissen. Also schrieb ich dort ein kleines Status-Update und bemerkte dann nach 160 Worten, dass man das dann auch direkt bloggen könnte. Nun also hier die Worte von dort.

20160727_02

unser Tägliches Schatten-Selfie von heute

Hallo Ihr Lieben,
heute kann ich leider nicht für mich oder Euch bloggen. Heute Abend gehe ich nämlich endlich mal wieder mit der liebsten Steffi Sushi essen. Und zwar so viel wie ich will und kann.

Alex fragt, ob ich im Restaurant denn auch mal nach Pokémons gucken könnte. Wenn es da viel Fisch gäbe, könnten da ja vielleicht auch ein paar Wasser-Pokémons sein. Da muss ich wirklich aufpassen, dass ich nicht aus Versehen eins aufesse. 😂

Max ist ganz aufgeregt, weil er nur noch 2 mal schlafen muss, bis er endlich das allerletzte Mal in den Kindergarten geht. Alex wird hingegen schon jetzt nicht mehr in die Ferienbetreuung gehen. Aus Gründen, die ich hier nicht benennen werde. Mimi ist jetzt schon traurig, dass ihr geliebter Kindergarten ganze 3 Wochen schließen wird. Aber so eine Auszeit ist für alle 3 Kinder einfach richtig und wichtig.

Meine Ferienhaus in Zeeland last minute Suche blieb übrigens erfolglos. Also kein Sommerurlaub für uns dieses Jahr. Dann soll doch bitte wenigstens das Wetter ein bisschen Sommer ins Rheinland bringen. Ginge das?

Alex hatte gestern seine zweite Einzel-Schwimmstunde und überraschte und wieder mal mit seinem unglaublichen Ehrgeiz. Die Angst und der Respekt vor dem Wasser ist nach wie vor sehr groß, aber immerhin schwamm er gestern deutlich sicherer mit Gurt und Brett im tiefen Wasser mehrere Bahnen. Nun ist seine Schwimmlehrerin erstmal 3 Wochen im Urlaub, aber wir werden trotzdem ins Schwimmbad gehen und weiter üben. Sein Ziel ist es aktuell am Ende der Ferien schwimmen zu können. Da bin ich sehr gespannt, ob er das schafft.

Auf dem Heimweg vom Kindergarten bekamen wir heute einen riesigen Zuccino von einer Kindergartenmutter geschenkt. Es wird also mal wieder Zeit für mein leckeres Mörderzucchino-Rezept.

20160727_01

So, und nun bekommen die Kinder noch schnell Abendbrot, bevor ich dann zu unserer großen Mädels-Sushi-Schlemmerei abbreche. Habt einen schönen Abend.

Liebste Grüße,

Eure Pia

 

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Alexandra Haller / Jul 27 2016

    Viel Spaß heute Abend. Lasst es euch schmecken!

    — via facebook.com

  2. Bine Arandt / Jul 27 2016

    Na sowas, mein Sohn hat die Ferienbetreuung auch vorzeitig abgebrochen. Ist auch seit Montag zuhause. Hab einen schönen Abend heute und lass es dir schmecken!

    — via facebook.com

  3. Anne Rach / Jul 27 2016

    Bezüglich des Ferienhauses – nicht aufgeben! Durch Stornierung kommt oft last Minute noch was tolles rein. Haben wir gerade erst gemacht und 3 Tage vor der Fahrt ne Ferienwohnung am Meer gefunden

    — via facebook.com

  4. Snoopy / Jul 28 2016

    Ich kann mich sehr gut mit Alex‘ Angst vor Wasser identifizieren. Mir ging es als Kind genauso, obwohl es nie ein traumatisches Ereignis oder dergleichen mit Wasser gegeben hat. Ich hatte ein halbes Jahr Schwimmunterricht, bin im tiefen Becken geschwommen, sofern ich ein Schwimmbrett vor mir herschieben konnte. Andere Hilfsmittel hatte ich nicht. Aber selbst am letzten Tag habe ich mich nicht ohne das Brett (das mich ja gar nicht gehalten hat) getraut. Im Nachhinein glaube ich, dass das damals auch viel mit Selbstvertrauen zu tun hatte. Ich wusste ja, dass ich das Brett nur vor mir herschiebe und ich schwimmen kann. Aber diesen letzten bewussten Schritt zu tun und das Brett wegzulassen, das hat nicht geklappt. Auch, weil ich jemand bin, der dann viel nachdenkt, und dann geht natürlich nix. Aber jeder Mensch ist anders, also bin ich natürlich gespannt, wie Alex sich bei dem Thema weiter entwickelt und finde es echt toll, dass du ihm da so viel Liebe und Unterstützung entgegenbringst <3

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot