Bis einer heult! • Alltagsschnipsel 18
Skip to content
27. April 2017 | Pia Drießen

Alltagsschnipsel 18

Ja, schau an, da war sie wieder: die gelbe helle Scheibe am Himmel. So konnten Mimi und ich heute morgen wieder ein weiteres Schattenselfie machen. Leider fehlt mir die dritte Hand für coole Hebefiguren, aber der Frühling ist ja noch jung. Mit ein bisschen Übung bekommen wir da sicher noch was cooles hin.

Daheim habe ich mir heute ein schnelles Frühstück gemacht. Dinkel-Hafer-Brei mit Banane, frischen Erdbeeren und Schokostreuseln. Ich stehe ja total auf warmen Haferbrei. Die Dinkel-Hafer-Schmelzflocken von Kölln* schmecken aber noch mal besser und wenn man sie mit einer reifen Banane mischt, ist das einfach mega lecker.

Die Schokostreusel waren für die Seele und haben natürlich super zur Kombi gepasst.

Nach meinem Frühstück habe ich gearbeitet: zwei neue T-Shirt-Designs entworfen, einen Text fertig gestellt und auch schon etwas für einen Artikel über die Haushaltsarbeit von/mit Kindern vorbereitet. Dazu erzähle ich Euch gerne noch etwas mehr, da wirklich viele Nachfragen kamen. Allerdings werde ich da vor dem Wochenende nicht zu kommen.

Gegen Mittag habe ich mich dann in die Sportklamotten geschwungen, weil ich ein Date mit Jillian hatte. Aus Erfahrung weiß ich inzwischen, dass mir ein Workout oft nicht ausreicht, um mich so richtig auszupowern. Darum habe ich heute wieder Level 2 von Bauch weg in 6 Wochen* (original Titel: Six weeks, six pack #6w6p) und alle Übungen aus Bauch, Beine Po intensiv* (Original: No more trouble zones #NMTZ), bis eben auf die Bauch-Übungen, hintereinander weg gemacht.

Level 2 von #6W6P ist wirklich intensiv und sehr schnell. Es empfiehlt sich daher, das Workout einmal anzuschauen, bevor man mit macht. #NMTZ ist meine absolute Lieblings-DVD von Jillian. Alle Körperpartien werden dabei beansprucht. Es ist nicht ganz so schnell wie andere Workout von ihr, so dass man intensiver in die Übungen gehen und so steuern kann, wie viel einem das Workout letztendlich abverlangt.

Natürlich hat sich durch meinen regelmäßigen Sport meine Fitness stark verbessert. Und da ich ja auch deutlich weniger wiege, als zu Beginn meiner Fitness-Reise, verbrauche ich mit so einem Workout immer weniger Kalorien. Aber das ist nicht schlimm. Inzwischen geht es mir wirklich um Definition und Muskelaufbau. Also keine dicken, aufgeblasenen Muskeln, sondern lange, starke Muskeln. Und das klappt mit Jillian und diesem Workout ganz wunderbar. Zudem sind sie es eine super Kombination und Ergänzung zum Laufen.

Außerdem habe ich jetzt endlich mal meine 1kg-Hanteln* durch 2kg-Hanteln* ersetzt. Woohoo!

Zu Mittag hatte ich dann einen schnellen Körner-Toast mit Avocado und Spiegelei, weil ich die Jungs heute früher aus der Schule holen und zu einem gemeinsamen Arzttermin kutschieren musste.

Natürlich waren wir wieder zu früh vor Ort, weil ich mit einer grauenhaften Verkehrslage gerechnet habe, die dann doch nicht so war. Ich lerne das nie. Oder werde beim nächsten Mal gnadenlos zu spät kommen, wenn ich später losfahre.

Alex hatte sich daher sein Selbstlernheft aus der Schule mit ins Wartezimmer genommen und arbeitete 2 Seiten ab. Da es nur noch 8 Seiten sind, bis er mit dem Heft fertig ist, ist sein Ehrgeiz aktuell wieder sehr groß. Er möchte nämlich wieder mal als erster fertig werden. Auf die Frage, was er denn danach machen will, hatte er allerdings noch keine Antwort.

Max und ich kuschelten derweil und quatschten über seinen Schultag. Er ist immer sehr erschöpft, wenn ich ihn abhole und man merkt deutlich, dass er wirklich noch jung ist.

Während des Termin bauten die Jungs gemeinsam mit Kinetik-Sand*, den sich Max schon länger zum Geburtstag wünscht. Das Zeug ist aber auch cool und ich denke, er hat ganz gute Chancen, dass sein Wunsch dieses Jahr erfüllt wird. Die Jungs spielten total friedlich und harmonisch miteinander. Im Moment haben wir wirklich eine sehr schöne Geschwisterphase. Klar streiten sich alle 3 auch täglich, aber das ist sowas von normal und ihm Rahmen, dass man wirklich nur froh um diese enge Geschwisterbindung sein kann.

Daheim verschwanden die Jungs wieder direkt nach draußen, kamen aber später rein, um die neuste Ninjago-Folge zu gucken. Am 05. Mai erscheinen übrigend die beiden neuen Ninjago-Hörspiel-Folgen 25 und 26, ebenso wie der erste Teil der 7. Staffel auf DVD*. Und ja, natürlich habe ich schon vorbestellt. Immerhin feiert das Kind praktischer Weise erst am 06. Mai mit seinen Freunden Geburtstag.

Von uns gibt es die DVD Tag der Erinnerung* und die Lego Ninjago Drachenschmiede*, die er sich so sehr wünscht. Ursprünglich wollte er gerne einen Nintendo 3DS zum Geburtstag haben, aber als er dann das neue Ninjago Lego entdeckte, war die olle Spielkonsole vergessen. Mir soll es Recht sein!

Nach dem Abendessen haben wir dann auch noch die Einladungen eingetütet, die er morgen in der Schule verteilen wird. Er freute sich wie verrückt, als er das Design sah und den Einladungstext las. Für diese Momente mache ich das alles: diese (Vor)Freude ist einfach das allerbeste!

Und natürlich ist auch das Geburtstagsshirt schon in der Mache. Aber das kann ich noch nicht zeigen, weil er das bei meinem Glück dann zufällig entdeckt. Und das geht ja nun vor dem Geburtstag gar nicht!

Uhhhh! Nur noch 5 Mal schlafen!

*Affiliate-Links

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Sabrina Maksalon / Apr 27 2017

    Ich liebe deine Geburtstagvorbereitungen und die Geburtstagsposts, da steckt immer sooo viel Herzblut und Liebe drin ❤️ da möchte man unbedingt Kind sein und zu deiner Familie gehören 😉😊

    — via facebook.com

  2. Claudia Rohaus / Apr 27 2017

    Die Einladungen sind soooooo Hammer! 😍

    — via facebook.com

  3. Reiner / Apr 28 2017

    Sind Sie nicht Texterin? Und dann werden Sätze mit „Und“ angefangen… tz, tz, tz!

  4. Ines / Apr 28 2017

    Schau doch mal bei Instagram auf das Profil stefania.lou
    Sie macht super Workouts… Ich könnte mir vorstellen, dass das etwas für Dich ist! :)
    LG und ein schönes Wochenende.

  5. Macros / Apr 28 2017

    Hi,

    vielleicht keine Selfis machen, sondern den Selbstauslöser nutzen?

    Sprich Smartphone irgendwo hinstellen, legen und sich zurechtstellen :-)

    Je nach APP ist die Funktion vielleicht etwas versteckt.

    Gruß

    • Pia Drießen / Apr 29 2017

      Bei einem Schattenselfie dürfte das mit dem Hinstellen kompliziert werden. Immerhin muss man immer den Boden fotografieren.

  6. Christine / Apr 28 2017

    Guten Abend :-)
    Größtenteils motiviert von Ihren Laufberichten möchte ich auch gerne wieder mit dem Jochen anfangen, muss mir dafür aber noch die nötige Ausrüstung kaufen. Nun liebäugle ich mit einer Fitnessuhr, da ich denke, dass einen die Werte gut motivieren können und ich die Übersicht, die Sie hier zeigen, sehr praktisch finde. Jetzt wollte ich fragen, ob Sie dazu den Brustgurt haben…? Ohne den Gurt bekommt man wahrscheinlich keine Pulsanzeige, oder?
    Vielen Dank und ein schönes Wochenende! :-)

    • Pia Drießen / Apr 29 2017

      Bei der M400, also der Uhr, die habe, ist der Brustgurt erforderlich. Es gibt Pulsuhren, die den Herzschlag am Handgelenk messen, wie z.B. die neue Polar M430. Allerdings sagt man der Handgelenkmessung doch eine gewisse Ungenauigkeit nach. Ich habe daher eine Pulsuhr mit Brustgurt.

Leave a Comment