Es ist Freitag

– das hat die Frau Nelly heute noch gar nicht verlauten lassen. Ich hoffe, ich greif ihr nichts vor weg, wenn ich das hier jetzt erwähne, aber es ist mir heute wirklich wichtig zu wissen, dass heute Freitag ist und ab heute Abend dann Wochenende.

F R E I T A G

Ich möchte an dieser Stelle aber außerdem noch darauf hinweisen, dass ich kommende Woche Urlaub habe. Nein, wir fahren nicht weg, liebe Einbrecher, Sie müssen sich also gar nicht erst bemühen. In Wahrheit werde ich die Woche eher damit verbringen die restlichen Kartons auszupacken, Gardienen und Bilder aufzuhängen und viel Nippes aufzustellen. Ich wollt’s Ihnen ja nur sagen.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

16 Kommentare

  1. Nein, wir fahren nicht weg, liebe Einbrecher…

    Genau das stört mich an der Impressumspflicht. Weswegen man im Blog nie schreiben kann das man mal wegfährt. Und man kann man auch nicht auf Veranstaltungen hinweisen, denn der Schluß „was der Blogger empfielt, das gucket er sich auch an“ ist ja nicht so ungewöhnlich.

  2. Lutz

    Ein Impressum muß immer dann angegeben werden, wenn redaktionelle oder journalistische Einträge auf der Webseite vorhanden sind. Ob gewerblich oder privat spielt dabei keine Rolle.:!:

  3. Frau Maren, soweit ich weiß müssen auch private Wenlogger seit dem 01.07.2005 ein Impressum haben. Aber fragen Sie mich mal nicht, wo ich das gleich gelesen hatte :???:

  4. Genaugenommen müssen alle die auf ihrer Internetpräsenz regelmäßig redaktionelle Inhalte bringen (und das tut ein Blog) oder was verkaufen wollen ein Impressum haben. Und ein Postfach ist nicht erlaubt. Was natürlich bei Privatleuten Stalkern oder Idioten geradezu einläd mal vorbeizuschauen, denn die geben ihre Privatadresse an, Spiegel online oder so kommt mit der Büroadresse aus.

  5. Warum auch immer der Bahnhof von Hamburg Informationsvermittler sein muss – hier steht es jedenfalls, das erläuternde Wort zur Impressums-Pflicht. Ich habe auf meinem Blog trotzdem keines – und habe auch nie behauptet, seriös zu sein … :lol:

    http://www.bahnhof-hamburg.de/impressum.html

    PS: Heute ist bei mir übrigens in 1,25 Stunden Samstag (ich befinde mich gerade in Tokio, soll ich Ihnen ein paar Tamagotchi schicken? Adresse steht ja in Ihrem Impressum! :grin:)

  6. Tamagochis? Die gibt’s noch? Zu der Zeit, als die Dinger hier so verdammt beliebt waren, war ich ernsthaft der Meinung nie, nie, nie Kinder habenzuwollen.

  7. Ach was, ich hätte schwören können, dass Sie auf solche Dinge total abfahren. Nun denn, aber ganz davon abgesehen war mein Tokio-Aufenthalt auch nur virtuell und sozusagen vorgetäuscht, um auch noch irgendetwas zum Text zu sagen. Allerdings werde ich im September für 2 Tage in Tokio sein und dann schaue ich mal nach, ob es dort noch Tamagotchi gibt – zur Not fotografiere ich mich beim Ausprobieren einheimischer Speisen (Katze, Hund), das könnte auch Attraktionswert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-Anzeige-