-Anzeige-

3 Kommentare

  1. Ist ja nix, wofür man sich schämen müsste (ich mein das „follown“) – aber dennoch, gehen Sie da nicht zu hart ins Gericht, vielleicht war’s ja eins von den Superkids, das etwas zu flinke Finger hatte, als Mom mal kurz zum WC war.

    Wer weiß … :-)

  2. Hm, aber es kann auch an der Software liegen. Meine Tweets sind beispielsweise nicht öffentlich, man kann nur „per request“ folgen. Wenn ich nun der Anfrage stattgebe, folgt nicht nur der „Neue“ meinen Twittereien, sondern ich plötzlich auch seinen – was aber nicht unbedingt gewollt ist. So klicke ich dann manuell auf „nicht mehr folgen“ und er denkt wahrscheinlich, ich hätte ein Rad ab… wenn Ihr mir folgen könnt. *ggg*

  3. und ich bin ein ganz komischer mensch und habe davon mal so gar keine ahnung LOL
    aber man/frau muß auch nicht alles verstehen/wissen/begreifen/mitmachen

    frohe ostern!!

Kommentar verfassen

-Anzeige-