Bis einer heult! • oben ohne.
Skip to content
22. Mai 2009 | Pia Drießen

oben ohne.

Meine Verzweiflung war groß. Sobald ich den Quietschbeu in seinen super duper teuren Kinderwagen legte, fing er an zu schreien, als ginge es um sein Leben. Auch einige Meter Geruckel und Geschuckel besänftigten ihn nicht, obwohl er das sonst sehr mag.

„Oh bitte, lass diese Anschaffung nicht umsonst gewesen sein. Dafür war sie zu teuer“, denk ich mir da so und will schon wieder umdrehen und nach Hause gehen, als der Quietschbeu mit seinen Händchen seine Mütze zu greifen bekommt, sie schwubdiwub abzieht und von einer Sekunde auf die nächste ein zufrieden schmatzendes Baby ist.

Ich mache noch drei Mal die Gegenprobe (Mütze auf = Schreierei, Mütze ab = friedliches Geschmatze) und muss erkennen: mein Sohn verabscheut nicht seinen Kinderwagen, sondern jegliche Form von Mützen. Egal welchen Materials, zum Binden oder nicht. Mütze ist scheiße!

Folglich drapiere ich ihm also ein Spucktuch zum schicken Turban, damit er keinen Zug am Kopf bekommt, und traure ein wenig um die hübsche Mützensammlung, die wir angehäuft haben. Dann machen wir einen einstündigen Spaziergang, von dem der Quietschbeu die erste Hälfte verschläft und die zweite durch sein Sonnendach in den Himmel glotzt.

Wir fühlen uns wohl (und dennoch fragt sich mein Mutterherz den ganzen Spaziergang über, ob es wohl unverantwortlich ist, ein knapp 3 Wochen altes Baby eine Stunde ohne Mütze durch die Gegend zu schieben. Ich habe mich mit mir selber auf ein Nein geeinigt.)!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Frau Ährenwort / Mai 22 2009

    Wieso, er trug doch einen Turban. Dann ist er doch nicht oben ohne gewesen!

  2. lukeblogde / Mai 22 2009

    Also an die Mütze wirst du ihn gewöhnen müssen – da müssen alle durch und die wenigsten Babys mögen am Anfang Mützen ;-) Ich hab meinem am Anfang gar keine Mütze angezogen, zum einen hatten wir Sommer, zum anderen hatte er den ganzen Kopf voll Haare und da war es mir herzlich egal, was andere dazu für eine Meinung hatten (der Kinderarzt gab mir Recht) Ich hätte bei der Hitze auch keine Mütze aufhaben wollen :-D Der Kinderarzt teilte mir auch mit, das eine Mütze bei Babys -ohne- Haare durchaus Sinn macht, weil eben dann die meiste Wärme übers Köpfchen verloren geht – und da meiner die selbe Haarpracht hatte wie jetzt auch, war das also nicht akut :-)

  3. josili / Mai 22 2009

    Wir haben ein 12Wochen altes, Mützen verabscheuendes Baby, dem der Zug auch noch nicht geschadet hat ;-)

  4. Schussel / Mai 22 2009

    Der Knirps hat Mützen auch verabscheut. Und er war ein Winterkind. sobald es wärmer wurde, deshalb ohne Mütze, und er hat das ganz wunderbar vertragen. Zwar geht die meiste Wärme über den Kopf verloren, bei den momentanen Temperaturen dient der Kopf aber auf dem gleichen Weg zum (kühlenden) Temperaturausgleich – keine Einbahnstraße! Ich würde deshalb bei diesem Wetter (+20 Grad, also über Zimmertemperatur!) gar keine Mütze aufsetzen, auch nicht mit drei Wochen. Und jetzt mit 14 Wochen muss der Knirps nur da durch, wenn er wegen Sonne sein Sonnenhütchen tragen muss.

  5. Jana / Mai 22 2009

    Gustav hat auch Mützen verabscheut und er hat bei dem warmen Wetter auch keine getragen. Erst im Herbst, als er schon ein bisschen älter war, hat er welche angezogen. Jetzt sind wir wieder in der Phase, dass er keine Mützen mag – nur mit dem Unterschied, dass er sich die selber vom Kopf zieht und möglichst weit fallen lässt…

  6. schlimpi / Mai 22 2009

    s Patenkind von meinem Mann mochte auch nie so recht Muetzen anziehen … frueher … aber das hat sich gelegt
    ergo: nur nicht aufgeben ;)

  7. Mama Miez / Mai 22 2009

    Ach, wissen Sie, ich kanns ihm nicht verübeln. Seine Eltern mögen Mützen auch nicht :)

  8. Fr. SchokoPerle / Mai 22 2009

    Da du dir ja selber die Frage schon beantwortet hast, brauche ich ja auch nicht mehr schreiben, dass du in dem Falle ruhig auf dein Bauchgefühl hören kannst. Wenns dem Quietschbeu schaden wird, wirst du eine andere Lösung als ein Mützchen finden. Und später kann man das ja wieder probieren.

  9. Franzi / Mai 22 2009

    unser jannis, jetzt ein jahr alt, hatte auch nie eine mütze auf als säugling! es war zwar recht warm, aber wir waren auch täglich den gazen tag draußen und geschadet hats ihm ohne mütze auch nicht! wenn es zum winter geht, ist der kleine mann schon größer und fidnet auch mützen nicht mehr so schlimm!

    ich finde ihre art zu schreiben klasse! es macht richtig spaß zu lesen, was sie erlebt haben oder was ihnen durch den kopf geht!

    liebe grüße!

  10. Svenja / Mai 22 2009

    Unsere Kleinste wird am Mittwoch 4Monate und ist heute noch kein Mützen-Fan. Allerdings hasst sie auch ihren Kinderwagen *grübel*
    Macht also nichts. Mützenhassen ist anscheinend ganz normal und so ein Turban ist doch auch schick :)

  11. Guten Tag, Gut geschrieben. Unseren ersten Kinderwagen haben wir schon 6 Monate vor der Geburt geholt.

  12. lilienfeuer / Mai 24 2009

    hm, meine mutter erzählte mir, dass es ihr blöd vorkam, mich als kind zur mütze zu zwingen – vor allem bei der hitze. so lang das kind im schattigen wagen sitzt (oder gar den turban zulässt) glaub ich nicht, dass man das kind zur mütze zwingen sollte… mir hats zumindest nicht groß geschadet, ohne mütze aufgewachsen zu sein. (glaub ich^^)

  13. Zamara / Mai 24 2009

    Sohnemann, knapp 4 Monate alt, ist auch kein Mützenfan. Zwinge sie ihm inzwischen auch nur noch selten auf. Sonnenschutz bzw. Sonnencappi muss dagegen sein. Denke inzwischen, dass eine Mütze nur bei wirklich fiesem Wind und Wetter Sinn macht.

Leave a Comment