-Anzeige-

7 Heulsusen

  1. Der Klassiker der österreichischen Topfenpalatschinke (gefüllt mit Quark, oft im Rohr überbacken, oft mit Vanillesoße) ist übrigens auch sehr lecker, aber mMn fast zu reichhaltig wenns so heiß ist …

    Euer Wochenende liest sich schön! :-)

  2. Ja in der Farbkombi gefallen mir die Nägel auch viel besser – ich liebe Türkis!

    Und die Palatschinken hören sich auch sehr lecker an. Muss ich mal ausprobieren und hoffen, dass es bei mir keine Pfannkuchen werden ;)

    Ich freue mich für euch, wenn der Miezmann wieder da ist. Yeah!

  3. Sarah

    Schön, dass die lange Zeit der Abschiede damit für euch dem Ende zugeht! Du wirst sehen, dass enstpannt den Alltag schonseeehr. – Zumindest ging es mir so.

    Und da ich mich hier am essie-Fieber infiziert habe bin ich dann mal Nagelack kaufen… ;)

    Ganz Liebe Grüße aus Bayern Sarah

  4. Lise

    Die Palatschinken….lecker!. Ich bin ein Fan und Cremes, Eierpfannkuchen etc. und werde eure Variante auch mal ausprobieren….

  5. Sandra

    Ich habe mich ja wirklich nicht getraut es zu schreiben, aber jetzt, wo sie es selber angesprochen haben: Bei den Essie Brauntönen mußte ich sofort an vergammelte, schimmlige Fingernägel denken… In Scheiße gegriffen ist aber wohl auch nicht schöner…:)
    Netten Gruß, Sandra

  6. Dini

    tolle Nägel! sieht echt profimäßig aus :)
    bin gespannt, was du noch für farbkombis uns zeigst :)
    die frisur vom meedchen muss ich unbedingt mal bei meiner kleinen flusenkopp-maus ausprobieren. hält bestimmt besser als die kleinen spängchen…die wandern nämlich schnell von selbst raus

  7. 17. April 2017 | Pia Drießen

    Ostermontag 2017
    Ausschlafen, Freche Freunde, Laufen, M400, Nutella, Ostermontag, Ostern 2017, Palatschinken, Polar, Running, Runningmom

    Ostermontag und ich schlafe erstmal die fehlenden Stunden des Familien-Wochenendes raus. Irgendwie kam kein Kind vorbei, das unbedingt wollte, dass ich aufstehe. Kein einziges „Maamaaa, wann stehst Du auf?“ Und so erschrak ich fast zu Tode, als ich dann schließlich aufwachte und es bereits kurz vor 12 Uhr war.
    Der Mann hatte nach dem Frühstück mit den Kindern das große Aufräumen gestartet und so waren alle 3 ausreichend beschäftigt. Voll gut!
    Ich bekam einen großen Kaffee und knabberte einen Apfel. Nach dem opulenten Wochenende kann es nicht schaden, wieder ein, zwei Gänge zurück schalten. Also Ernährungstechnisch. Wobei so ein Feiertag ohne Feiertagssüß ja dann doch kein richtiger ist. Also gab es bei uns heute süße Palatschinken zum Mittag.
    Während ich in der Küche 10 wunderschöne und gleichmäßige Palatschinken ausbuk, fuhr der Mann eine Runde Mountainbike. Als es plötzlich stark zu Regnen begann, konnte ich mir seinen zustand nach Rückkehr schon denken. Aber so 2 Palatschinken mit Nutella und ein heißer Kaffee konnten ihn dann doch wieder recht schnell aufrichten. Okay, die heiße Dusche tat wohl auch ihren Part dazu.

    Während die Kinder und der Papa ihre Palatschinken mit Nutella oder Marmelade genossen, aß ich meinen mit Apfel-Erdbeer-Blaubeere-Himbeere-Fruchtmus von den Frechen Freuden. Das schmeckt sehr lecker, ist auch wunderbar süß, aber doch etwas kalorienärmer, als eben Marmelade oder gar Nutella.
    Nach dem Essen räumte ich noch die Spülmaschine aus und wieder ein und schwang mich dann, nach 2 Wochen Abstinenz, zurück in meine Laufklamotten. Zwei Wochen habe ich entweder mit meiner Erkältung oder mit miesen Kinder-Arzt-Ferien-Timing zu kämpfen gehabt und bin gar nicht zum Laufen gekommen. Ich erwartete also gar nichts, auch, weil das Wetter kalt und wechselhaft war und ich nicht wusste, ob ich in den nächsten Regenschauer gerate, oder nicht.
    Tatsächlich war der Lauf aber sehr gut. Ich hatte eine kleine 5km Runde anvisiert und verlängerte dann zwei Mal spontan auf die nächst größere Runde. So wurden es schließlich 8,25km in einer erstaunlich guten Zeit, bedenkt man mal, dass ich 2 Wochen gar nicht gelaufen bin.

    Ich hoffe sehr, dass ich jetzt wieder eine vernünftige Regelmäßigkeit in mein Training bringen und vor allem bald mit dem Intervall-Training starten kann.
    Morgen geht es dann mit dem gewohnten Ferien-Alltag weiter. Die große Tochter kommt für ein paar Tage zu uns und das Wetter soll ja nun auch etwas trockener, wenn auch nicht wärmer werden. Wir sind einfach mal gnadenlos optimistisch, dass das eine super Woche wird.

    ähnliche Beiträge:Alltagsschnipsel 17
    Läuft. Bei mir. Also ich. Auch.
    Fit 2017: Erfolge und Wunderzeug
    Samstagsschnipsel 5

    Über den Autor:
    Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012).
    Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser.
    Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+

    Abgelegt unter Aus der Küche, Kurse, Sport & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-