Bis einer heult! • Sonntag, Besuch & Schoko-Waffeln
Skip to content
10. April 2016 | Pia Drießen

Sonntag, Besuch & Schoko-Waffeln

Als wir heute um die Mittagszeit so vor uns rum schlupften vibrierte mein Handy und meine Schwester fragte an, ob wir am Nachmittag zuhause seien. Ich bejahte und freute mich auf den kurzfristigen Besuch. Als ich den Kindern erzählte, dass Tante Mimi (Ja, echt jetzt. Da besteht ein Zusammenhang!) uns besuchen würden, schallte es mir dreistimmig: „Oh super, dann gibt’s heute richtige Waffeln!“ entgegen.

Jaaaa, stimmt schon. Wenn Tante Mimi kommt gibt es meistens Waffeln. Also stellte ich mich in die Küche und rührte unseren liebsten Waffelteig nach diesem Rezept zusammen.

Da der Besuch erst für Nachmittag angekündigt war, die Kinder aber nach einem langen Vormittag im Garten schon hungrig nach den Waffeln lechzten, warf ich das Waffeleisen an und buk die erste Waffel. Alex kam in die Küche und fragte, ob er Nutella auf seine Waffel schmieren dürfe. Die Sauerei konnte ich mir bildlich vorstellen und ich fragte ihn, ob es denn auch okay sei, wenn ich das Nutella direkt in die Waffel machen würde. Glänzende Kinderaugen „Au jaaa!

Also buk ich einen dicken Stapel Nutella Waffel, der dann so aussieht (Video. Klick macht bewegte Bilder):

Waffeln mit Nutellakern. Als Ausgleich für gestern.

Ein von Pia Drießen (@dailypia) gepostetes Video am

Ich hab jetzt nicht weiter drüber nachgedacht, dass sich der ein oder andere vielleicht fragen könnte, wie das Nutella in die Waffel kommt. Sonsst hätte ich Euch davon ein Foto gemacht. Aber eigentlich ist da auch gar nicht viel zu erklären.

How To

Ihr gebt eine Kelle Teig in das Eisen und verteilt diesen ein wenig. Dann setzt ihr einen großzügigen Teelöffel Nutella in die Mitte und gebt eine zweite Kelle Teig oben drauf, die ihr ebenfalls etwas verteilt. Dann wird das Waffeleisen ganz geschlossen und 3-5 Minuten später ist die Nutella-Waffel fertig.

20160410_01

Sehr sehr simpel. Sehr sehr lecker.

Der Nachmittag war übrigens wunderschön. Die Sonne schien, wir saßen im Garten, die Kinder befanden sich die meiste Zeit auf dem Trampolin und dazu futterten wir Nutella-Waffeln. Mehr kann man von so einem Sonntag eigentlich auch nicht erwarten.

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die Woche, die hoffentlich ausreichend schöne Gelegenheiten für Nutella-Waffel bietet.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Frau Zeitlos / Apr 10 2016

    Mhhhh, die sehen sehr verlockend aus. Bei meinem Geschicklichkeitsgrad am Waffeleisen gibt es aber eventuell weniger Schweinerei, wenn ich die Kinder das Nutella drauf streichen lasse. Ich sehe mich da schon sehr klebrig, ungeschickt und Kelle, Löffeln und verbrannten Fingern hantieren. Mal sehen, wann mein Lemmingdrang das Risikobewusstsein übertrumpft.

  2. Katja / Apr 11 2016

    http://www.duden.de/rechtschreibung/backen_herstellen_garen

    Diese Verb-Vergangenheitsform wird aussterben, ich muss immer schmunzeln, wenn ich Sie lese. Einen schönen Tag allen

  3. charade / Apr 11 2016

    Muss ich auch mal testen. Bisher habe ich Hagelslag in den Teig gerührt :)

  4. MamaMel123 / Apr 17 2016

    Oh Pia 💖
    Gerade nachgebacken und ALLE Söhne & der Mann haben glückselige Gesichter 😍
    Endlich der perfekte Waffelteig.
    Danke dafür.
    LG, Mel

  5. Vanessa / Sep 29 2016

    Supersuper lecker sehen die aus!!!

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot