-Anzeige-

24 Kommentare

  1. Anja

    Also ich will hier nicht „Frau Schlau“ spielen… aber selbst Allergiker und Kinder mit Allergien plus Ernährungsberaterin… kleine Punkte die NICHT jucken… klassisch wären juckende Quaddeln (Urtikara) und Schwellungen an Lippen, Augen und Schleimhaut (Quicke -Ödem) bei einer Lebensmittelallergie. Kiwi hat allerdings ein hohes Allergenpotential…. beobachten und vllt. beim Kind einen Rast-Test machen lassen. Prick-Test ist zu wenig aussagekräftig. Wenn er positiv anschlägt, dann kann ich dir nur empfehlen, auf Vollkorn- und allergiearme Kost ohne Süßkram und Farbstoffe umzusteigen, um das Immunsystem zu entlasten. Außerdem wäre eine Darmsanierung mit Symbiolact pur sehr ratsam. Und natürlich die Allergieverursacher 100% meiden. Aber wie gesagt, ich habe den Ausschlag weder gesehen, noch bin ich Ärztin.

    • Ich schrieb Unverträglichkeit, nicht Allergie. Er isst ja sonst auch Kiwi, nur eben nicht in den Mengen. So ein Tamtam ist es nicht wert und der Kinderarzt sah es auch völlig unkritisch.

      • Anja

        Ja, den Unterschied kenne ich… Symptome sind aber die Gleichen wie bei einer Allergie. Wäre bei einer Unverträglichkeit dann eine Intoleranz bzw. dann wegen der Kiwi eine FI (Fructoseintoleranz) und Fruktose ist ja in allen Obstsorten, somit passt es wieder nicht… egal. Werden wir so nicht final klären können und du sagst ja selber, dass es nicht weiter störend ist. Alles Gute Euch !

        • Anja

          schön, dass der Kinderarzt es unkritisch sieht, sonst müsste er was verschreiben und testen und das ist recht teuer….außer ihr seit privatversichert… aber dann hätte er euch zum Test einen Termin gegeben.

      • Biene

        Ich würde da erstmal auch kein so großes Tamtam drum machen. Miene Schwiegermum verträgt auch keine Kiwi, die hatte dann auch so Flecken bekommen. Na und, dann isst sie halt keine Kiwi und gut ist. Habe als Kind auch mal zeitweise keine Maracuja (Südfrüchte) vertragen. Das ging dann auch von ganz alleine Weg. Kann man nur immer mal wieder ausprobieren. Und wer weiß wahrscheinlich lag es wirklich einfach nur an der großen Menge. in der Regel isst man ja auch nicht so viel Frucht auf einmal *zwinker*

        • Anja

          Ja, ja. So redet es sich eben leicht, wenn man noch keine Anaphylaxien (Allergieschock) durchgemacht hat. Aber da ich eben u.a. ausgebildete Ernährungsberaterin bin, schreibt man da gerne mal etwas ausführlicher und informativer, was dann eben als „Tam Tam“ rüberkommt. Nix für ungut (sagt man in Bayern :-)) )

  2. Bianca

    Entschuldigung….Aber musste jetzt doch herzhaft über die „darmsanierung“ lachen….Bei einem Grundschulkind..Wegen ein paar Punkten und nem kiwioverload😂😂…Ist nicht böse gemeint aber meiner Meinung nach völlig überzogen.

    • Anja

      Bei meinen Kindern war es damals das Einzige was uns dauerhaft weitergebracht hat. Sorry…. gerade ein junger Kinderdarm wird oftmals überflutet mit zuviel Süßkram, Kuhmilch und Fastfood…Bei uns in der Praxis erlebe ich es jeden Tag…deswegen haben gerade (kleinere) Kinder auch so oft (Maden)Würmer (Oxyurien), weil er Darm überstrapaziert ist und keine Abwehr mehr leisten kann. Ab welchem Alter darf man denn bei dir eine Darmsanierung durchführen bzw. macht es Sinn ? Ich glaube doch sehr dass das individuell vom Darm abhängt und nicht vom Alter !

  3. dorisa

    Hier heißen die im Kindfachjargon Verstreichshirts- und wo ich die Bilder von dir gerade sehe: ich muss wohl dringend mal wieder in die nächstgrößere Stadt und dem Kind winterlichen Nachschub kaufen …

  4. Buken ist viel schöner ><
    Und Wendepailetten musste ich erstmal googeln – coole sache! Aber ich hab ja nur Jungs. Hm. Schade manchmal.
    Und: wie viele Wochen habt ihr denn Herbstferien? "Die letzte Ferienwoche" hört sich nach… vielen an!

  5. Nina

    Hilfe :-) Bitte was sind Wendepailletten?! Ok jaaa ich kann mir schon irgendwas unter diesem Namen vorstellen, aber mit einer kompetente Antwort (wie bitte funktioniert das?!) wäre mir irgendwie wohler…und dann kann ich souverän glänzen, wenn meine Vierjährige (sicher bald ;-) damit ankommt! Man dankt.

  6. Katrin

    Buken, ich plädiere auch für buken (was bereits nach zweimaligem Schreiben so ohne Kontext seltsam aussieht 😉)…), es fühlt sich einfach so sehr viel richtiger an😊. Backte gefällt mir einfach nicht, was auch immer irgendwelche Duden2016 sagen… insofern solidarische und sehr herzliche Grüße an dich liebe Pia und danke für deinen schönen Blog!

  7. Ich bin auch ein Anhänger der alten Rechtschreibung – macht einfach mehr Sinn und klingt doch meist…edler ;D
    Bei uns sind die Ferien (mit 3 Jungs) auch immer gut turbulent…da ist der geregelte Alltag doch fast schon entspannend dagegen!
    Liebe Grüße,
    Verena

Kommentar verfassen

-Anzeige-