Ein-GC-troffen

Auf der Fahrt nach Leipzig, mit Lieblingskollege O. und Kollege O², entdeckt man schon mal Spiele der frühen Kindheit wieder. Zwischen Kassel und Eisernach spielten wir so gute zehn Minuten ‚Tierkette´. Einer nennt ein Tier, z.B. Esel und der nächste muss dann ein Tier nennen, dessen Namen mit L beginnt. Es gibt definitiv zu wenige Tiere mit R, wie sich schnell herausstellte. Beim Autokennzeichen raten war Kollege O. uns haushoch überlegen, allerdings konnte ich meine Kindheits-Trumpf ausspielen und war so fit, was hessische Kennzeichn betraf. Am Rasthost Eisernach wurden wir dann von einem Schwarm angriffslustig Wespen attackiert, so dass ich nach einem halben Becher Kaffee und einer halben Zigarette schon wieder im Auto saß und das Geschehen durch sichere Fensterscheiben beobachten konnte.

In Leipzig angekommen erstmal das Hotelzimmer begutachten, etwas frisch machen und gucken, ob das Internet noch lebt. Tut es. Später dann auf die Games Convention, wo heute noch zwei Termine anstehen. Eigentlich könnte ich jetzt direkt ins Bett und bis morgen früh durchschlafen. Die Nacht war doch irgendwie zu kurz und die Fahrt heute morgen zu lang.

Zu allem Übel auch noch nur ein Nichtraucherzimmer ergattert. Gut, ich wollte ja eh weniger rauchen.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

13 Heulsusen

  1. Kleine Kritik: das war doch Eisenach und nicht Eisernach, oder? Bei ostdeutschen Städten kenn ich mich nämlich aus. ;)

    Wünsche viel Spaß in Laiptzsch und natürlich auf der GC!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-