Bis einer heult! • Backe, backe, 'Müse!
Skip to content
7. Januar 2012 | Pia Drießen

Backe, backe, ‚Müse!

Dank Thymianbädern und aufgeschnittenen Zwiebeln rochen unsere Jungs heute Abend so verführerisch, dass ich sie hätte anknabbern können. Stattdessen steckten wir die verrotzte Bande dann aber doch ins Bett und entschieden uns für einen Backofenklassiker: Gemüsespieße aus dem Backofen. Das Geheimnis ist dabei die Marinade. Und das pürierte Gemüsebett, auf dem die Spieße vor sich hin backen. Interesse?

Zutaten

  • 2 kleine Zucchini
  • 2 Fleischtomaten
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 12 kleine Champignons
  • 1 gelbe Paprika
  • 4 TL  Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Chilipulver
  • 2 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 EL Thymian, getrocknet (ich nehme zusätzlich frischen Thymian)
  • geriebener Käse nach Bedarf
  • gekörnte Gemüsebrühe (Alnatura Gemüsebrühe)
  • nach Bedarf Knoblauchzehen
  • Knoblauchpulver
  • Schaschlikspieße

Zubereitung

Zucchini in Scheiben, Fleischtomaten aushöhlen (Tomatenkernfleisch bei Seite stellen) und in Stücke schneiden sowie die Zwiebel längst achteln und gegebenenfalls die Achtel noch mal  halbieren. Die Paprika ebenfalls in Stücke von der Größe des anderen Gemüses schneiden. Champignons, je nach Größe, halbieren.

Die Gemüsestücke abwechselnd auf die Spieße stecken, bis die gewünschte Anzahl an Spießen bestückt ist. Das restliche Gemüse (wie auch das Tomatenkernfleisch) gebe ich in einen Mixer (wie den hier), zusammen mit zwei Knoblauchzehen, und mixe das Ganze, bis nur noch klitzekleine Stückchen zu erkennen sind.

Eine Auflaufform mit Olivenöl einpinseln und den Gemüsemix mit einem Löffel darin verteilen. Anschließend die Spieße darauf legen.

Backofen auf 200 Grad, Ober-/Unterhitze, vorheizen.

Aus 4 EL Olivenöl, einen Schuss Wasser, Salz, Pfeffer, 2 EL Paprikapulver, 2 EL Thymian und Chillipulver nach Wunsch (je nachdem wie scharf ihr es mögt) eine Marinade quirlen. Damit die Spieße einpinseln und die restliche Marinade einfach mit in die Auflaufform geben.

Ein bis 2 Knoblauchzehen hacken und über die Spieße geben. Anschließend die Spieße noch mit Knoblauchpulver und etwas trockener, gekörnter Brühe bestreuen.

Ich lege noch auf jeden Spieß einen kleinen Zweig Thymian und schiebe das Ganze dann in den gut vorgeheizten Backofen. Wer ein bisschen mehr Zeit hat, der kann die Spieße auch erst eine Weile in der Marinade ziehen lassen.

Nach 20 Minuten nehme ich die Thymianzweige runter und gebe dafür ein paar Handvoll geriebenen Käse darüber. Dann wandern die Spieße wieder in den Ofen, bis der Käse verlaufen und goldgelb ist.

Das ist so unglaublich mega turbo lecker! Eventuell bei Tisch noch mal mit Salz und Pfeffer nachwürzen, aber eigentlich ist die Flüssigkeit, die sich am Auflaufformboden bildet, würzig genug. Ohne dieses Gemüsepüreebett ist zumindest uns das Ganze doch einen Hauch zu trocken. Man kann aber auch Quark, Soure Creme oder Hüttenkäse dazu essen.

Normalerweise stehen die Jungs auch wie Bolle auf die Gemüsespieße. Aktuell sind beide aber auf Grund einer anhaltenden Erkältung totale Essverweigerer. Das Löwenmäulchen ernährt sich nahezu ausnahmslos von Milch und Bananen. Der Quietschbeu nur von Milch. Na ja, kommen auch wieder andere Zeiten.

Nachtrag: wie ich heute Morgen feststellen musste, stammt das Rezept wohl aus der Weight Watcher-Zeit meiner Mutter? Jedenfalls sind 2 Spieße pro Kopf 2 Punkte, sofern man es nicht mit dem Käse übertreibt. Falls das jemandem was sagt.

Nachtrag 2: Für den Mann habe ich zusätzlich noch je 3 Stück magere Putenbrust mit aufgespießt. Seine Spieße habe ich nur 5 Miunten vor den reinen Gemüse-Spießen in den Ofen gegeben und das Fleisch wurde ganz wunderbar zart und saftig!

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. FrolleinMae / Jan 7 2012

    boah sieht das lecker aus! danke für den tipp mamamiez!

  2. Ketine / Jan 8 2012

    Na klasse, ich lese das 7.00 Uhr am Sonntag Morgen und bekomme dermaßen Appetit… das ist schon vorgemerkt für nächste Woche, da ja heute die Geschäfte zu haben ;-) DANKE

  3. stahldame / Jan 8 2012

    Sieht sehr lecker aus… mein Kühlschrank ist zwar noch voll, aber das geht ja vorbei. Werde ich ausprobieren.

  4. Lavender / Jan 8 2012

    O.O

    Ich habe es direkt abgespeichert. Das klingt ganz nach meinem (vegetarier-)Geschmack!

  5. Zissy / Jul 24 2014

    Die letzten 2-3 Wochen waren meine „Kochwochen nach Mama Miez“ :) . Neben diesem Gericht, das heute das zweite Mal auf meinen Tisch kam, habe ich auch die Nuunis-Pfanne, die Hähnchenschenkel aus dem Backofen, die Reis-Hähnchen-Paprika- und die Zucchini-Fischstäbchen-Pfanne nachgekocht, alles insgesamt einfach, aber sehr, sehr lecker!

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot