Bis einer heult! • Die Pizzabrötchen-Schlange
Skip to content
19. April 2012 | Pia Drießen

Die Pizzabrötchen-Schlange

Nur noch 13 Tage bis zum 3.Geburtstag des Quietschbeus und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Heute wollte ich nach einem notfallmäßigen Zahnarztbesuch am Morgen (fragen Sie nicht!) einfach mal was Schönes machen. Also was für die Seele. Da ich eine ordentliche Liste mit Dingen zusammengestellt habe, die ich für das Geburtstagsfrühstück des Quietschbeus im Kindergarten zubereiten möchten, habe ich heute dann kurzerhand die Pizzabrötchen-Schlange probegebacken, da sie ganz oben auf meiner Liste steht.

Die Idee mit der Schlange ist von hier. Das Rezept ist von mir und basiert auf einem 08/15-Pizzabrötchen-Rezept. Here we go:

Zutaten:

  • 300ml lauwarmes Wasser
  • 20g Hefe (ich bevorzuge frische)
  • 300g Dinkelmehr
  • 100g Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 2-3 EL Pizza-Gewürz (für solche Dinge habe ich das vorgemischt von Fuchs. Enthalten sind u.a. Paprikapulver, Thymian, Oregano, Majoran, Basilikum, Rosmarin)
  • eine Handvoll feingewürfelter rohe Schinken oder Speck
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • Kräuterbutter

Ich back mir eine Schlange:

Die Hefe mit 2EL lauwarmen Wasser anrühren. Die Mehlsorten, das Salz und die Gewürze mischen, anschließend das restliche lauwarme Wasser und die angerührte Hefe hinzufügen. Alles zu einem Teig verkneten (ich mache das mit einem Knethakenrührer und einem Teigspachtel, da der Teig in dem Stadium ultra klebrig ist. Alternativ die Hände gut befeuchten). Nun den gewürfelten Schinkel und den Parmesan einstreuen und erneut alles miteinander verkneten.

Wenn man mit nassen Händen arbeitet kann es passieren, dass der Teig sehr feucht wird. Dann einfach noch ein bisschen Mehl dazu geben.

Anschließend den Teig abgedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Bei mir ist der Teig nach 20 Minuten mehr als doppelt so voluminös, aber ich stelle den Teig auch direkt auf die Heizung.

Die Arbeitsfläche gut einmehlen und den Teig mit Hilfe eines Teigschabers aus der Schüssel nehmen. Die Hände ebenfalls gut einmehlen und den Teig zu einer Wurst formen. Nicht wundern, wenn er ein wenig zerläuft. Das ist nicht schlimm.

Mit einem Messer die Wurst in 14 gleichgroße und ein größeres Stück Teig unterteilen und aus den Stücken nach und nach Kugeln formen.

Die Kugeln in S-Form auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die größte Teigkugel ganz vorne, also als Kopf, platzieren.

Die Augen in den Kopf stecken. Hierfür eignen sich z.B. dunkle Oliven, aber auch Rosinen oder getrocknete Cranberrys. Oliven passen aber natürlich geschmacklich am besten.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Die Schlage mit einem Handtuch abdecken und noch einmal 20 Minuten gehen lassen.

Nach der erneuten Gehzeit das Backblech in die Mitte des Backofens einschieben und die Schlange 20 Minuten backen lassen. Danach die heiße Schlange noch auf dem Blech großzügig mit der Kräuterbutter bepinseln, das Ganze mit Alufolie abdecken und noch einmal für 2-3 Minuten in den Backofen schieben.

Fertig ist die Pizzabrötchen-Schlange.

Ich habe mich bewusst gegen eine Zunge entschieden. Das sah nämlich gar nicht mehr freundlich aus und ich möchte ja, dass es eine freundliche Pizzabrötchen-Schlange ist, die die Kinder mögen.

Geschmacklich sind die Brötchen eine Wucht und schmecken pur, mit Butter, Kräuterbutter, Kräuterfrischkäse, Kräuterquark, Tzaziki  … ach, eigentlich mit jedem Aufstrich oder Belag, wirklich großartig.

Zum Geburtstagsfrühstück wird es noch Rohkost und Dipps geben. Also Möhrchen, Gurke, Tomaten, Paprika, Kohlrabi, etc. Wenn möglich hübsch in Form gebracht. Das drapiere ich dann alles hübsch um die Schlange drum herum. Eventuell backe ich auch zwei Schlangen. Soll ja niemand verhungern ;)

TssSssSsssS. Guten Appetit!

Tipp: für ein Frühstück die ungebackene Schlange über Nacht mit einem feuchten Handtuch abgedeckt in den Kühlschrank stellen und morgens fix backen. Wenn etwas übrig bleibt, die Reste in Backpapier einschlagen und mit Alufolie umwickeln. Dann sind die Brötchen auch einen Tag später noch schön weich und lecker.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. MamaLöwe / Apr 19 2012

    Hach, wie süss <3 Das wird ja ein Fest! =)

    Ich finde, dass die Schlange ein bißchen aussieht wie die Raupe Nimmersatt und das würde ja auch zu Schnippelgemüse und -obst drumherum passen =) Und die Raupe ist auch freundlicher als die Schlange ;o) Und ich denke mal, dass auch alle Kinder (auch die kleineren) die Raupe Nimmersatt kennen. (Nur so ne Idee)

  2. Denise / Apr 19 2012

    Yamm da bekomme ich ja gleich hunger ;)
    Genau dasselbe plane ich gerade für meine Minimaus zum 3. Geburtstag, der ist nämlich auch bald. Ich backe nächste woche probe. Hoffe meines gelingt genauso gut wie bei dir :)

    lg Denise

  3. Elke / Apr 19 2012

    Tolles Rezept, werde ich mit meiner kleinen am WE machen :-)

  4. die_schottin / Apr 19 2012

    Sehr coole Idee. Ich habe letztes WE meinen ersten Hefezopf gebacken. Damit geht das bestimmt auch prima, wenn man beispielsweise zum Kaffee einlädt.

  5. Shura / Apr 19 2012

    Wow- eine tolle Idee!

    Ich glaube, die Schlange werde ich auch für den Geburtstag meiner Großen backen!

    Danke für die Anregung!

  6. aleXXblume / Apr 19 2012

    Oh -schaut toll aus und klingt sehr lecker! Vielen lieben Dank fürs Posten! Werd ich sicher demnächst mal ausprobieren.

  7. Tanja / Apr 20 2012

    Das ist ja eine tolle Idee, liebe Frau Miez. Und auch mal etwas ganz anderes. Sonst gibt es zu 90% Kuchen oder Muffins im Kindergarten.
    Das kommt bei den Kids bestimmt super an!

  8. Frau Muschel / Apr 20 2012

    Sehr sehr hübsch :)

    Ich merke mir das mal für den 3. Geburtstag von Herrn Winzig vor :)

    Liebgruß

  9. hummelchen84 / Apr 21 2012

    Und wie machst du den Milchbrötchen-Wurm, bzw was machst du bei dem anders? Du kannst doch nicht einfach so leckere Fotos im Twitter posten und mich dann hier ratlos sitzen lassen! (Hunger!) ;-)

    LG,
    Hummelchen

    • Mama Miez / Apr 21 2012

      Och, der geht mit jedem x-beliebigen Milchbrötchenteig. Aber ich kann später auch mal unser Rezept veröffentlichen.

  10. WollibosWelt / Apr 30 2012

    Wir haben die Miez’sche Pizzabrötchenschlange am Geburtstag unserer Großen als Abend-Snack gemacht. Und, was soll ich sagen? Sie hat allen so gut geschmeckt, dass sie innerhalb kürzester Zeit verspeist war und ich ein schlechtes Gewissen haben musste, dass ich nicht gleich zwei gemacht hatte ;-) Gibt es auf jeden Fall wieder!!!

  11. scarlett fischer / Mai 2 2012

    freu vielen vielen lieben dank werde es auch umgehend einmal ausprobieren, du hast immer so tolle ideen , einfach spitze… freu

Trackbacks und Pingbacks

  1. Ein wundervoller Geburtstag « WollibosWelt
  2. Lecker-Schmecker-Geburtstagssachen | Mama Miez' Blog
  3. Der Keks als Bäcker für Carmi « familiekeks
  4. Wunderschöner Grillabend « Meine kleine Wunderwelt
Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot