-Anzeige-

28 Kommentare

  1. Knuthilde

    Liebe Mama Miez, bei Ihren Worten heute ist mir echt das Herz aufgegangen. Das tut es zwar ziemlich regelmäßig (ich lese schon seit etwa einem Jahr still mit), aber heute ganz besonders. Vielleicht, weil ich kürzlich Tante geworden bin und in unserer Familie plötzlich auch so ein winziges, lustiges Meedchen alle bezaubert. Ich freue mich von Herzen für Sie und wünsche Ihnen weiterhin alles, alles Gute!

  2. Gini

    das hast du wieder einmal ganz toll geschrieben. es hat mich ganz gerührt, dein kleines meedchen und natürlich deine Miezbeus können sich sehr glücklich schätzen, so eine tolle Mama zu haben ;-)

  3. Tamaris

    Ich liebe es, diese Texte an deine Kinder von dir zu lesen. Nicht weil sie so viel offenbaren, aber weil sie so viel offenbaren … klang das jetzt irgendwie logisch? Dein Privatleben ist dir heilig, was ich toll finde. Die Welt geht nicht jedes bisschen an, was bei euch passiert. Aber die Emotionen, die in deinen Texten immer wieder durch blitzen, treiben mir auch ein bisschen die Tränen in die Augen. Vielleicht auch, weil ich selbst so eine Mutterliebe nicht gekannt habe als Kind. Das Konzept ist mir einfach persönlich fremd, weshalb ich auch Angst habe, das ich meinen Kindern so etwas womöglich garnicht schenken kann. Aber dann vielleicht doch. Verwirrend, ich weiß. Aber deshalb umso mehr …. Danke.

  4. Wie du deine Liebe in Worte fast, einfach nur schön.
    Dein kleines Mädchen wird die Liebe bekommen die es braucht, genauso wie deinen Männer!
    Danke für die schönen Zeilen.

  5. Ich bin sonst eher stille Leserin, aber nun muss ich doch mal sagen, dass das so wunderschön geschrieben ist. Hoffentlich bekommt das Miezmeedchen, aber auch ihre größeren Brüder, all die schönen Texte irgendwann zu lesen. Wahre goldene Erinnerungsstücke (:

  6. Wunderschön geschrieben :-)
    Toll, das die Kleine einmal so was Schönes lesen wird können um zu wissen, wie es Ihrer Mama „damals“ so ging. ^^
    Besonders…. „- dass mein Herz und meine Liebe einfach wachsen würden – um für Euch drei auszureichen…“
    Ich könnte mir im Moment kein Zweites Kind vorstellen weil ich so Angst habe das die Liebe und das Herz nicht ausreichen könnten bzw. ich dem Einen Kind etwas „wegnehmen“ müsste.
    Ich habe noch nie daran gedacht das es einfach wachsen könnte…
    Ich bin so gerührt… Danke für diesen wunderbaren Gedanken.^^

  7. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Der Text ist einfach nur wunderschön geschrieben *schnüff*! Du solltest deine Blogeinträge den Dreien später definitiv zu lesen geben. Das ist eine wunderschöne Erinnerung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-