Bis einer heult! • Wie wir mal bei IKEA eine Küche kauften
Skip to content
11. März 2015 | Pia Drießen

Wie wir mal bei IKEA eine Küche kauften

Punkt 9:30 Uhr enterten wir heute Morgen den IKEA-Parkplatz. Unsere Mission: eine komplette Küche mit über 6 Meter Länger einkaufen. Ohne Einkaufsservice. Mit purer Frauen- und Mannpower. Steffi und ihr Mann Daniel unterstützten uns bei dem Vorhaben. Total optimistisch waren wir mit 2 leeren Familienautos sowie einem Anhänger angereist. Aber zuerst muss man sich natürlich stärken und so gingen wir erstmal frühstücken. Das Einrichtungshaus selber machte ohnehin erst um 10 Uhr auf.

Nach 2 Bechern Kakao und 2 Lachsbrötchen konnte es dann los gehen. Zuerst ging es in die Küchenabteilung, wo ich meine Artikelliste, die ich mit dem Online-Planer generiert hatte, abgab und nach 10 Minuten eine Liste zurück bekam, auf der alle Artikel mit Artikelnummer, Preis, Regal und Fach aufgelistet waren.  Und los!

20150311_01

Wir starteten immer noch total optimistisch mit einem normalen Einkaufswagen und 3 Tiefladern. Punkt 1 auf der Liste: die Griffe in Regal 00. Prima, die sind nämlich vor den Kassen. Also im Hinterkopf behalten und weiter in der Liste.  Mein Job war es, die Regal- und Fachnummern anzusagen, die Artikel zu benennen, Artikelnummern zu prüfen, Menge anzusagen und abzuhaken, wenn alles auf dem Wagen war. Die anderen beluden fleißig die Wagen.

Es dauerte 15 Minuten, bis wir den ersten Wagen scheinbar gnadenlos überladen hatten und ein Rad brach. Also wieder zur Startlinie und einen neuen Wagen holen, alles umladen, feststellen, dass eines der untersten Pakete eingerissen ist, alles wieder runter, Paket tauschen, alles wieder drauf. Und weiter.

20150311_02

Teilweise kamen wir zwischen Regalfächern richtig ins Schleudern. RINGHULT Schubladenfronten und Türen in 60×80 und 80×20 und 40×60 und so weiter und so fort. Eineinhalb Stunden später standen wir mit 6 (!!!) Einkaufswagen an der Kasse. Etwa in Regal 28 waren wir uns einig, dass wir den Lieferservice nutzen würden, weil wir diese Unmengen an Päckchen und Paketen nie und nimmer in die Autos bekommen hätten. Davon mal abgesehen, dass wir die maximale Zuladung unserer Autos auch bereits ganz sicher überschritten hatten.

20150311_03 20150311_04

Das Abscannen der Ware führte dann nochmal dazu, dass wir zwei Wagen umladen mussten, weil wir natürlich nicht bedacht hatten, alle Scancodes nach vorne auszurichten. Aber die Kassiererin war freundlich und verständnisvoll. So einen großen Einkauf sieht selbst sie nicht jeden Tag, sagte sie. Ich zahlte in zwei Zügen (einmal Unterschrift, einmal PIN-Eingabe) mit einer EC-Karte. Selbst so ein Kassensystem hat Humor.

12:55 Uhr standen wir am Stand des Lieferservice und gaben unsere 6 Einkaufswagen als taggleiche Lieferung auf. Ab einem Warenwert von 1200 Euro kostet das pauschal 149 Euro. Ich sag mal so: den Warenwert hatten wir mehrfach geknackt.

Im Anschluss gab es Hotdog und Köttbullar to go. Danach fuhren wir in unseren leeren Autos wieder nach Hause.

Fakt ist, ohne Steffi und Daniel wären wir gnadenlos aufgeschmissen gewesen, nach 8 Stunden immer noch im SB-Lager verschollen und vermutlich auf dem besten Weg zur Scheidung gewesen. Beide waren so locker und lustig, dass sogar ich die Zweimal wieder entspannte, die ich so kurz vorm Heulen stand. Tausend Dank Ihr Zwei :*

Wir fuhren kurz ins Haus, sprachen mit unserem Rollozauberer, der alle Rollokästen geöffnet und die Elektrik neu verlegt hatte und planten die nächsten Schritte durch. Für einen besseren Einbruchsschutz werden wir nun noch neue Rollopanzer im EG bekommen. Sofern nix mehr dazwischen kommt, sollte ich morgen neu verputzen und Freitag tapezieren können. DANN kann endlich die Küche gestrichen werden. Hell yeah!

20150311_05

Ich holte die Kinder und fuhr anschließen wieder ins Haus, um dort auf den Lieferservice von IKEA zu warten. Die Kinder spielten derweil bei wunderbarem Wetter im Garten.

20150311_06

Gegen 17 Uhr hielt dann ein großer LKW vor dem Haus und insgesamt 151 Artikel mit einem Gesamtgewicht von über 700kg wurden ins Haus getragen und in unserem Wohnzimmer auf mehreren Häufchen aufgetürmt. Krass. So absolut krass!

20150311_07

Der Kassenbon war unglaubliche 110cm lang!

20150311_08

Am Abend verglich ich erstmal den Kassenbon mit der Artikelliste. Wie bei der Menge an Artikeln zu erwarten, gabs ein paar Fehler. 3 x falsch gescannt und 2 x falsches Produkt aufgeladen. Aber im Großen und Ganzen kann man sagen, bei der Masse an Zeug: ein guter Schnitt. Trotzdem muss ich nun noch mal hin und die Türen in die richtige Größe umtauschen und die Griffe kaufen. Weil, wir erinnern uns: die lagen ja kurz vor der Kasse und als wir dann mit unseren 6 Wagen eben dort ankamen, haben wir sie schlichtweg einfach vergessen. Im Übrigen waren nur 2 kleine und zum Glück nicht lebenswichtige Artikel nicht verfügbar, die allerdings diese Woche schon nachgeliefert werden sollen. Das ist doch mal ein Ergebnis!

Dieser Einkauf hat mich jedenfalls eben so geschlaucht, wie alle handwerklichen Arbeiten im Haus. Unfassbar, wie anstregend so ein Marathoneinkauf sein kann. Sagte ich schon krass?

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Marketing- und Medienberaterin mit Schwerpunkt Social Media. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Verena / Mrz 11 2015

    Wahn. Sinn. Die Pakete! Der Kassenzettel!! Bin schwer beeindruckt ;-).

  2. Oje, das klingt nach einem echten Abenteuer. Wir hatten auch letztens einen großen Kauf bei IKEA gemacht. Allerdings hatten wir von Vornherein einfach den Zettel beim Service abgegeben und alles liefern lassen. So mussten wir nicht in den Regalen herumwühlen. Auch praktisch.
    Und jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Aufbauen ;-)
    Lieben Gruß, Wiebke

  3. Johannes Mirus / Mrz 11 2015

    Krasse Geschichte, aber ich kommentiere hauptsächlich, um dich über meinen Kicheranfall beim vorletzten Bild zu informieren. Hihi.

  4. Jasmin / Mrz 11 2015

    2010 haben wir das gleiche bei Ikea gemacht. Bin heute noch traumatisiert.

  5. Micha / Mrz 12 2015

    Bei uns wurde die IKEA-Küche komplett geliefert. Dass man sich die Einzelteile im Warenlager zusammen suchen kann, wusste ich gar nicht. Und der Aufbau folgt noch? Danach seid ihr dann aber echte Experten und nichts kann euch mehr schocken.
    LG, Micha

  6. datNicole / Mrz 12 2015

    Chapeau! Der Einkaufszettel ist beeindruckend. Ich freu mich schon auf den Aufbaubericht…

    Lachende Grüße
    datNicole

  7. Sigrid / Mrz 12 2015

    Ich wünsche dann mal fröhliches Puzzeln.

  8. Carlo Wolf-Gersdorff / Mrz 12 2015

    … eine sehr schöne Geschichte und wahrlich .. abenteuerlich.

    Man ahnt bereits beim lesen .. es folgt das Auspacken in Etappen, gefolgt von Einzelmontage und zusammenfügen, ausrichten und andübeln von etwa 7oo kg Material.

    Mit guten Freunden und leckeren Zwischenmahlzeiten, bei guter Laune .. eine schöne Aufgabe und .. man wird die Geschichte um die Küche sicher zu keiner Zeit vergessen .. und man kann mit geschwellter Brust sagen – hab`ich selbst gebaut :-)

  9. Sandra / Mrz 12 2015

    Wir kriegen am Freitag unsere Ikea Küche geliefert und am Montag wird sie montiert. Nicht von uns, wir sind dazu nicht geeignet ;) Bin schon gespannt auf eure Selbtmontage-Erfahrungen.

  10. Salo / Mrz 12 2015

    Huhu,

    wir haben das auch schon durch.

    Wenn du magst, kannst du hier mal lesen:

    http://www.salomemyself.blogspot.de/2010/03/abenteuer-ikea-kuche-tag-1.html

    und noch die zwei nächsten Posts.

    Mit der Küche sind wir aber seither sehr zufrieden.

    LG
    Salo

  11. Liska / Mrz 12 2015

    Haha, ich glaube, dass ist der längste Kassenzettel, den ich je gesehen habe. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass IKEA immer in Stress ausartet und meide diesen Laden inzwischen. Hab letztes Jahr eine Küche online bestellt, erst mal gut 2 Monate (!) gewartet, und in der Zeit auf einer Kochplatte mit Stecker gekocht. Und als sie endlich da war mussten wir feststellen, dass nur eine Anleitung für die einzelnen Möbel dabei war (ähhm, wo fange ich denn nun an mit der Küche??), wir die Platte noch zusägen mussten und,und und. Da ich vergessen hatte, die Blenden unten mit einzuberechnen und das nachträglich machen musste, ist die Platte jetzt etwas schief. Doof beim Kochen, aber immerhin gehen die Schubladen automatisch zu ;-)Ich hoffe, bei dir läuft der Aufbau glatter!
    Viel Erfolg!
    Liska

  12. Annette / Mrz 12 2015

    OMG. OMFG. Ihr wollt die alleine aufbauen? Wir sind immer schon nach ein paar Regalen kurz vor der Scheidung. Wünsche allerbeste Nerven und vielviel Geduld. Tschakka!

  13. Lamasus / Mrz 12 2015

    Hallo,

    Respekt für diese riesige Leistung, das war sicher ein irrer Knochenjob! Und im Umbau muss man ja ohnehin dauernd zu Ikea – die paar vergessenen Sachen wären mir egal.
    Wir haben ja auch eine Ikea Küche zuhause, ich dachte immer, die wäre groß und hätte viel Platz an Paketen eingenommen usw. … Nach diesen Fotos un diesem Kassenzettel behaupte ich das aber sicher nicht mehr.
    An diese Arbeit im Ikea alles zusammenzusuchen erinnere ich mich allerdings nicht – und das würde ich sicher, weil unsere Küche erste 3 Jahre alt ist. Oder verdrängt? Ich weiß es nicht mehr.
    Wir hatten damals Hilfe von einem Mitarbeiter in der Küchenabteilung, der unsere Ideen in deren PC eingegeben hat bzw. unseren Vorentwurf dann in sein Programm übernommen hat. Ich glaube, mein Mann hat es bei uns in diesem Zusammenhang damals irgendwie hinbekommen, dass Ikea unsere Einkaufsliste und alles, was wir gebraucht haben (einschließlich Holzlack und aller möglicher Füßchen und Stopperchen und was nicht alles, was der Mann dann noch dazugeklickt hat und wir auch alles verbaut haben) in den Speditionswagen geladen, die 80 km gebracht und zu uns in die Wohnung getragen hat. Das hat sicherlich was gekostet (das Bringen sowieso, aber das Zusammensuchen bestimmt auch?), aber ich war denen dermaßen dankbar, dass ich weder im Laden noch später nachgefragt habe, was das gekostet hat. Der Preis für meine Wahnsinnsküche? Bis heute habe ich nur eine sehr grobe Vorstellung davon :)
    Viel Spaß beim Zusammenbauen – ich habe dabei schon 2 Mal die Handlangerin gespielt und fand es immer klasse.
    Lamasus

  14. Sari / Mrz 12 2015

    Muahmuahmuah, wir waren damals auch so verrückt und haben unbedingt alles selbst zusammen suchen wollen, nur dass bei uns neben Küche auch noch das komplette Wohnzimmer mit auf der Liste stand ^^ Das Aufbauen im Alleingang ist dann nochmal eine vollkommen andere Geschichte *drop*

  15. PiMi / Mrz 12 2015

    Liebe Pia,
    Ich freue mich immer sehr wenn eine email mit einem neuen mamamiez BlogPost in meinem Postfach landet. Und dass du uns nun an eurer Haustenovierung teilhaben lässt finde ich super! Da bekommt man gleich Lust ebenfalls den Baumarkt zu stürmen und neue Farben zu kaufen. Ich wünsche Euch weiter ganz viel Erfolg und Spaß und freue mich auf weitere Hausbeiträge.
    Lieben Gruß
    Miriam

  16. tina / Mrz 12 2015

    huhu :)

    oooooh, da kommen erinnerungen hoch :D

    ich wünsch weiterhin viel nervenstärke und beruhigende freunde an der aufbau-front!!! ihr schafft das!!!

  17. Silke / Mrz 12 2015

    Oh wow, Respekt, mich hätte man mit einem Nervenzusammenbruch aus dem IKEA raus tragen müssen, ehrlich. Ich bin soooooooo froh, dass damals jemand raus kam, den Raum vermessen hat und dann auch alles hinterher aufgebaut wurde, nie im Leben würde ich das selber machen, aber klasse, dass ihr alles hin bekommen habt. Jetzt wünsche ich euch viel Erfolg beim Aufbau.

  18. Anne Harenberg / Mrz 12 2015

    Wirklich? Ganz allein eine Küche gekauft? Bei Ikea? Ich habe selten so eine Hochachtung empfunden…und Angst. Wenn ich jemals nach Deutschland zurückkehre, werde ich mich ganz schön umstellen müssen: Hier in Dubai liefert IKEA frei Haus und BAUT auf – und das ab einem Warenwert von umgerechnet 400 Euro…allein schon deshalb werd eich wohl für immer hier bleiben müssen…;-). Lg, Anne

  19. EngelchenFiona / Mrz 12 2015

    hihi, ich liebe meine ikeaküche und ja da kann man sich ganz schön verschätzen wieviele packete das doch sind um eine komplette küche zu haben
    hast du auch die Elektrogeräte von da? ich hab den herd und das ceranfeld und bin mega zu frieden sind von wirpool die geräte
    einzig die Arbeitsplatte hab ich aus dem Baumarkt da hat mir bei ikea keine gefallen
    bin gespannt wie die küche dann aufgebaut ausschaut
    lg
    fio

  20. Nicole / Mrz 12 2015

    Was für ein Abenteuer! Super, dass das auch alles festgehalten wurde- wird dann wenn alles geschafft ist vielleicht ein lustiges Kapitel in eurem Bau-Umzug- neues Zuhause- großes Abenteuer- Fotobuch? Liebe Grüße!

  21. Lise / Mrz 12 2015

    Ich bin begeistert und finde es toll, dass ihr fast alles allein macht. Daumen hoch!

  22. Eine Mama / Mrz 12 2015

    Eine ganze Küche bei Ikea…. Respekt. Ein Schlafzimmer war ja schon grenzwertig beim Bauen… aber eine 6m lange Küche. Hut ab :)

  23. Susann / Mrz 12 2015

    Respekt. Wir haben nach dem Umzug den Inlineshop von IKEA genutzt und uns die Pax-Schränke fürs Wohnzimmer liefern lassen. Das hat auch super funktioniert und ist sogar billiger als der Lieferservice, allerdings gibt es keine Taggleiche Lieferung.

    Viel Spaß beim Aufbauen,

    Susann

  24. Sandra / Mrz 12 2015

    Wieso tur ihr euch das an, das ist ja Wahnsinn! Kann man das nicht alles im Internet bestellen und sich liefern lassen? Und baut ihr dann auch alles selbst auf?

    • Pia Drießen / Mrz 13 2015

      Dann hat man leider Lieferzeiten, mit denen wir jetzt nicht leben konnten.

  25. Blaudalam / Mrz 12 2015

    Wollt ihr die Küche auch selbst aufbauen? Ich kann dir aus Erfahrung sagen: 1000 mal schlimmer als der Einkauf…

  26. Hanna / Mrz 12 2015

    Wie riesig ist denn eure Küche – Wahnsinn!!! Bin schon gespannt auf die Bilder, wenn alles fertig ist!

  27. Neumama / Mrz 12 2015

    Ihr seid soooo tapfer!!!!! Respekt!!!

  28. Mic / Mrz 12 2015

    Inzwischen sollen die IKEA-Küchen ja wenigstens mit Standardwerkzeug aufzubauen sein. Als wir uns 2005 eine Unmenge an Paketen haben liefern lassen, wollten die Hängeschränke nicht so recht an die Wand. Als wir zum Spezialisten für Schrauben usw. gingen, sagte uns der Mitarbeiter ungefähr folgendes: „Lassen Sie mich raten: IKEA-Küche? Viel Spaß!“

    Danke, hatten wir. Aber gut ausgesehen hat sie, das muss man ihr lassen. Und gut gehalten hat sie ebenfalls.

  29. MiraMondstein / Mrz 12 2015

    … und ich dachte immer, mit meinem kompletten Schlafzimmer und den zwei Schränken im Wohnzimmer wäre ich eine IKEA-Heldin^^
    Den Titel gebe ich nun offiziell an dich weiter, liebe Pia, RESPEKT!!!!:-)

    LG
    Mira

  30. frau siebensachen / Mrz 12 2015

    ich bau ja gernne möbel auf, aber das scheint mir in diesem fall arbeit für einen monat. oder so. alles gute damit!!!

  31. Seifenblase / Mrz 13 2015

    um himmels willen, wer muss die aufbauen????
    bei den vielen päckchen dauert es doch sicher eine ewigkeit, die erstmal nur thematisch zu sortieren, geschweige denn per anleitung zu aufzubauen!
    ich kann es nur immer wieder sagen: vollstes mitgefühl :)

  32. Minensie / Mrz 13 2015

    Das macht mich schon beim anschauen nervös. Puh! Da können Sie aber stolz auf sich und Ihre Mannschaft sein. Ich wäre, so wie ich mich kenne, einfach gegangen, egal wie nah das Ende nahen würde. Ich bin da nicht so belastbar *hust*

    Jetzt kann ichs kaum erwarten bis die Pakete ausgepackt und aufgebaut sind! Bis dahin – durchschnaufen! Bitte! Sonst fallen Sie noch um!

    Liebe Grüße

    Mine

  33. Irit / Jun 16 2015

    ….. wow. Aber ganz ehrlich: warum nicht gesamt liefern lassen? Das kostet nicht mehr, oder nicht viel mehr und die ganze Liste (also mit Griffen) wird einem von Ikea-Leuten im Zentrallager herausgesucht und dann geliefert und eben auch in die Wohnung getragen.
    Habe ich die letzten Male gemacht. Gut, ich bin nicht verheiratet und muss von daher auch keine Beziehung auf die Knackprobe stellen….. (Ikea Küchen stehen in der Scheidungs-Statistik auf Platz 4) (nein, Scherz, da ist „zusammen-tapezieren“) ….

Leave a Comment