Geht’s los? Nein! Doch? Vielleicht.

Die Mädchenkatz ist seit heute sehr unruhig. Auch ist ihr Bauch nach unten gerutscht und die Flanken sind etwas eingefallen. Anzeichen, dass es bald losgehen könnte.

Die Kiste ist fertig. Ausgelegt haben wir sie mit einer wasserfesten Betteinlage und einer Fleeedecke, auf der sie gerne liegt. Ein Napf mit Trockenfutter und einer mit Wasser stehen neben der Kiste. Außerdem steht ein kleines Katzenklo bereit, das wir ebenfalls neben die Kiste stellen können, wenn die Kitten geboren sind.

Ja, ich weiß, Katzen suchen sich ihren Wurfort selber aus. Es ist also nicht gesagt, dass sie ihre Jungen wirklich in der Kiste zur Welt bringen wird. Aber auch wenn nicht, ist die Kiste danach ein toller Ort für die ersten Wochen der Kitten.

20151207_02

20151207_03

Ich bin sehr gespannt, wann es nun wirklich soweit sein wird. Im Grunde kann es jetzt immer noch 2 Wochen dauern. Vom Spannungsfaktor ist so eine Katzenschwangerschaft also nicht unspannender, als die eines Menschen. Wann geht es los? Wird alles gut gehen?

Weil Tiffy heute kaum einen Moment still lag – außer ich kraulte ihr ausgiebig den Bauch – kann ich Euch heute nur ein Foto vom werdenden Onkel Titus zeigen. Der ist ebenfalls nervös, wenn auch nicht so sehr, wie seine Schwester.

20151207_01

Judith witzelte letzte Woche, ob ich schon eine ET-Tipprunde eingerichtet hätte. Wer will darf also mal tippen. Zu gewinnen gibt es Karma-Punkte. Davon ganz viele ;)

Mal sehen, ob ich heute Nacht vor Aufregung überhaupt schlafen kann.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4480

16 Gedanken zu „Geht’s los? Nein! Doch? Vielleicht.

  1. Sind die Zitzen schon etwas angeschwollen? Wenn ja tippe ich auf heute Nacht bzw die Morgen in den frühen Morgenstunden. Die Box ist toll, bestimmt geht sie erstmal da rein ;-) und die Kitten später sowieso ;-)
    Liebe Grüsse und eine ruhige Nacht!
    Katrin

  2. Tausch doch das Trockenfutter gegen Nassfutter aus. Natürlich darf man auch mal Trockenfutter als Leckerli geben, aber Hauptnahrung sollte Nassfutter sein. Bei uns hält sich das auch über ein paar Stunden im Napf (unser Kater frisst sehr unregelmäßig und immer nur kleine Mengen auf einmal).
    Bitte sei nicht böse, dass ich das schreibe, ich mein’s gut :-)

    Alles Gute für Tiffy und die Babies!

  3. Unsere Katzen haben sich immer ganz kurz vorher ein wenig Fell um die Zitzen herum „ausgerupft“, ich vermute weggeschleckt oder so irgendwie. Daran und dass sie dann auch noch geschwollen waren haben wir gesehen dass es sehr sehr bald losgeht.

    Unsere Babykisten haben wir immer an einen sehr ruhigen Ort gestellt, den die Katze auch sonst aufsucht um sich zu verkriechen, weils ja schon wahrscheinlich ist dass sie beim ersten Unwohlgefühl dort hin geht. Auch haben wir sie die Tage davor öfter mal reingesetzt, ein Leckerli für sie drin versteckt damit schon alles nach ihr und vertraut riecht. So hat das eigentlich fast jedes Mal geklappt dass die Katze in ihre Kiste ging zum Werfen. Es war nur außerordentlich wichtig alle Kleiderschranktüren gut verschlossen zu haben… (uff.)
    Ein sicheres Anzeichen war auch dass sie total unruhig waren und wirklich extreeeem geschnurrt haben wenn man sie gestreichelt hat (ich hab keine Erklärung warum, aber dieses ganz fahrige laute Geschnurre war ganz typisch). Meine Katze wollte auch immer dass ich dabei bin, so musste die Kiste in mein Zimmer und es war fast sicher dass sie so lange „zurückhält“ bis ich da bin, und meistens war es dann eben nachts. So viele andere unserer Katzen haben ganz nebenbei ihre Jungen bekommen, aber sie war immer sehr nervös… Sehr spannend jedenfalls!

    Ich wünsch ihr (euch) alles Gute und tippe auf den 13.12., Sonntagsbabys. Mein durchs Husten verrissener Rücken braucht dringend Karma, ok, Tiffy ?? :-)

  4. Als es losging (und ich dachte es dauert noch 2 Wochen) hat meine Katze keine Ruhe gelassen, bis ich ihr folgte und bei ihr blieb. Sie verzog sich in einen Schrank, aber ich musste davor warten. Gesehen habe ich nichts, nur gehört, wie die Kleinen dann mal mauzten. War ein tolles Erlebnis und auch ein großer Vertrauensbeweis.
    Viel Spaß mit den Kleinen

  5. Ich tippe mal auf die Nacht von Sonntag, den 13.12. auf Montag den 14.12.

    Der Sonntag liegt genau zwischen den Geburtstagen meiner beiden Kinder (drei Wochen nach dem jüngeren, drei Wochen vor dem älteren Kind), aber ich denke tagsüber ists bei euch im Haus wahrscheinlich zu lebhaft für eine Katzengeburt, daher gehts dann wohl abends los.

  6. Vielleicht kommen sie ja heute noch. Heute wäre ein gutes Datum, denn mein Patenkind hat heute auch Geburtstag gefeiert.
    Ganz liebe Grüße und viel Glück. Und die Kiste ist ganz, ganz toll geworden. Kannst du deinen Mann ruhig loben.

  7. Unsere hat uns damals gediegen verarscht xD
    Wir hatten im ganzen Haus (unterschiedlichste) Kartons mit Decken stehen, die sie mochte.
    Sie war schon tagelang unruhig hin und her getigert.
    Nichts passierte.
    Eines Samstags kamen wir vom Einkaufen zurück: Katze verschwunden. Im ganzen Haus gesucht: Katze blieb verschwunden. Irgendwann habe ich sie dann eingewickelt in die Wolldecke auf meinem (unordentlichen) Kinderbett gefunden, ganz tief eingegraben, in ihrer selbstgemachten Höhle, und hat stolz wie sonstwas ihre Kätzchen beschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben