-Anzeige-

16 Heulsusen

  1. Ich musste so lachen oben an der Stelle der Vertippers und es mir bildlich vorstellen. Unsere Mädels haben sich null verändert nach der Kastration nur bei Bijou war die Menge Narkosemittel etwas zu großzügig berechnet….

  2. Tanja

    *seufz*
    Sehr süß. Und erinnert mich total an meine beiden Fellnasen Dicki und Mausi. Der alte Herrn wird im April 20 Jahre alt und ist noch topfit für sein Alter. Naja, bis auf die Zähne. Aber wie sagte der Tierarzt so schön: bei nem 90jährigen wundert sich auch keiner wenn der Probleme mit den Zähnen hat, sodenn noch welche da sind :)
    Mausilein wurde knapp 17 Jahre alt. So ne richtige kleine Tussi. Frech wie Rotz, immer und überall vorneweg. Auch keine Rumtrag- und Kuschelkatze. Schmusen wenn sie wollte und solange sie wollte, ansonsten gab es was auf die Nuss.
    Dicki ist von der Status her kein Dicki, aber auf den Namen hat er dann halt gehört. Von der Statur her das Doppelte seiner Schwester, der Superschmuser und voll die Schissbux.
    Bin mal gespannt wie lange es mein alter Herr noch macht.
    Mausi guckt sich die Kapriolen ihres Bruders wahrscheinlich breit grinsend aus dem Katzenhimmel an und wartet drauf, das er auch irgendwann nachkommt.
    Und dann können sie sich auch wieder laut kreischend und fauchend durch die Gegend jagen und danach eng aneinandergekuschelt zusammen schlafen.
    Dann ist bei uns aber Feierabend mit Katzen.
    Mittlerweile hab ich ne heftige Katzenallergie, die ich aber aussitze…
    Hach, Katzen sind schon knuffig *seufz*

    LG Tanja

  3. Flinderke

    …. Schön geschrieben. Bei uns sind Mitte September 2 Main Coon – Mixis eingezogen Schoko (Nicht – Schmuse – Katze) und Keks (Schmuse – Katze – Kater) scheinen deinen sehr ähnlich zu sein. Als wir von einem 3 Tage Urlaub zurück kamen, legt meine Kleine (8) sich auf den Boden um mit den Räubern zu spielen. Keks setzt sich auf ihren Rücken, guckt sich um und „beißt“ meinem Kind in den Popo…… Kind ist immer noch beleidigt weil ich sooooo lachen musste

  4. Ach ja, wir hatten eine Katze etwa 15 Jahre, sie feeeehlt uns schon seeeeehr.
    Ein Verwandter pensionierter Tierarzt sagt, ich könne trotz 100 % Arbeit gut 2 neue Katzen haben, die seien nicht einsam.
    Aber, trotzdem, frei zu nehmen fürs Impfen, Kastrieren und was dann immer noch ist, wäre nicht so gut…Und hm, unsere Haustüre ist neu, das Fenster daneben so gut neu isoliert, irgendwie fände ich eine Katzenschleuse wieder nicht so gut, weil sie mit der Zeit (alle Jahre) wieder undicht wird, es im Winter kalt reinzieht. Und unsere Sofas sind zum ersten Mal in unserem Leben, nach früh Kinder etc, schön, Leder, bequem nicht zerkratzt.
    Deshalb, im Moment etwas Sehnsucht nach Katzen, besonders nach unserer Verstorbenen Katze, aber doch noch ohne.
    Eine süsse Nachbarkatze finde ich im Moment wieder so anhänglich. Wenn ich abends im Dunkeln nach Hause komme, sitzt sie auf einem Geländer vor dem Eingang zu unserer Sackgasse und ruft nach Streicheleinheiten. Dies machte sie so vor 1-2 Jahren, dann nicht mehr und im Moment wieder, keine Ahnung warum?
    Irgendwann ist die Zeit reif für neue Tiere, Katzen oder nach der Pensionierung ein Hund.

  5. Eure Katzen sind echt süß – und unsere sehr ähnlich :D
    Finn sitzt immer auf meinem Schoß, wenn ich am WC sitze :D und beide wuseln am Waschbecken rum und gucken mir beim Schminken zu ;)
    Unsere wurden letztes Jahr kastriert und sind danach kein bisschen ruhiger geworden.

  6. Aber-Rhabarber

    Ach, wie schön! Ich hatte mich gestern still und leise bei dem Katzenbild auch schon gefragt, wie sich die Miezis wohl eingelebt haben und heute dann die Antwort :)))
    Kastration ist bei uns schon lange her. Bei dem Kater war es unproblematisch, der ist am Abend schon wieder rumgesprungen. Die Katze hatte einen Tag länger damit zu tun. Ich weiß noch, dass ich sie und mich abends in ein Zimmer gepackt hatte, in dem sie nicht hoch klettern konnte und ich extra auf einer Matratze geschlafen habe, weil sie sonst immer in meinem Bett war, ich aber Angst hatte, dass sie sich weh tut beim Klettern. Und nach der Narkose war sie so kalt, dass ich sie an die Heizung geschoben und ihr eine kleine Wärmflasche in den Rücken gelegt hatte… Was man für die Miezis so macht :)
    Verändert hatten sich beide kein Stück – genauso rotzefrech wie vorher. Jetzt mit fast 10 Jahren sind sie allerdings merklich ruhiger… meistens ;)
    Viel Glück und euch noch schöne Kuschel- bzw. Rauf-Stunden!

  7. Biene

    Tiffy hat aber auch eine schöne Bemalung an der Nase.

    Bei uns ist damals der Kater noch ruhiger geworden, spielen wollte er dann immer seltener aber ganz viel kuscheln und die Pascha Rolle geben. Bei den Damen scheint sich das aber nie zu ändern.
    Bei uns ist das genau wie bei Tiffy, sie legt sich zwar dazu, nur streicheln darf man sie da nicht. Dann geht der A… wieder hoch und sie schlengelt um einen drum und es dauert eeeeeewig eh sie wieder Ruhe findet und sich hinlegt. Keine Ahnung wieso das so ist. Wenn sie steht schlawenzelt sie aber auch ganz arg um die Beine und brummt wie ein Propeller.
    Als die beiden noch klein waren, ranntens ie auch durch die komplette Bude und haben alles unsicher gemacht! Vorallem sah es immer sehr ulkig aus, wenn sie sich gerauft haben. Aber das hat dann leider recht schnell nach gelassen. Da macht dann nur noch jeder sein, zumindest größtenteils.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-