Bis einer heult! • Im heimischen Garten
Skip to content
18. Juni 2017 | Pia Drießen

Im heimischen Garten

Eigentlich wollten wir heute zu einem Bloggerevent in Düsseldorf fahren. Aber leider ist der Mann heute Morgen dann krank erwacht und die Kinder wollten auch lieber in den Pool, als ins Auto. Also entschied ich mich gegen die verbotene Stadt und für den heimischen Garten.

Das war jetzt definitiv nicht die schlechteste Entscheidung. Zum einen war das Wetter optimal zum Wäsche waschen (ja, wir sind immer noch ohne Trockner) und zum anderen konnte ich so einen ruhigen Tag mit meinen Kindern verbringen.

Der Vormittag war noch ziemlich zugezogen, aber schon recht warm. ich ließ also neues Wasser ins Planschbecken ein spielte mit den Kindern auf der Terrasse eine Partie Trivial Pursuit* . Mimi wollte unbedingt mitspielen und ließ sich auch von meiner Anmerkung, dass sie für das Spiel eigentlich noch zu jung sei und daher nicht enttäuscht sein solle, wenn sie die Fragen nicht beantworten könne, nicht beirren. Sie wollte unbedingt mitspielen und gewann dann auch noch HAUSHOCH!

Die erste Frage lautete: Wie heißt kein Besen bei Bibi Blocksberg? Die vorgegebenen Antworten weiß ich jetzt nicht mehr, aber man kann sich denken, dass diese Frage für Mimi totaler Pipifax war! Und so ging es munter weiter. Sie wusste auch, dass Herkules der stärkste Mann der griechischen Mythologie und die Indianer die Erfinder des Kraulschwimmens waren. Da guckt Ihr nicht schlecht, was?

Alex, Max und ich saßen eigentlich ununterbrochen nur so am Tisch:

Nachdem die Jung nach der 2 Runde entnervt aufgaben, ging es dann ab in den Pool. Mimi und Max haben beide neue Badesachen aus der neuen Boden Kollektion bekommen, die sie heute unbedingt einweihen wollten.

Für Max wurde es diese coole Badeshorts** und Mimi bekam einen Badeanzug in ihrem aktuellen Lieblings-Design**. Mittlerweile besitzt sie mehrere Teile in diesem Design: Kleid**, Tunika**, Kaftan** und Sonnenhut**. Auf das UV-Schutzhemd** warten wir aktuell noch. Es ist aber auch ein äußerst bezauberndes Design, wie wir finden.

WERBUNG! Nur noch heute, bis Mitternacht, gibt es 30% Rabatt auf Kinder- und Herrenmode mit dem Code SF2W**!

Nach einer Stunde im eiskalten Wasser verdonnerte ich die Kinder zu einer Planschpause mit Honigmelone und Kirsch-Apfel-Tee. Den Tee lieben die Kinder so sehr, dass ich ihn sogar für Max‘ Schulfrühstück vergangenen Freitag zubereiten musste.

Ich hing die zweite Runde Wäsche auf und spielte noch Runde Trivial Pursuit mit den Jungs. Mimi kruschelte derweil in ihrem Zimmer herum.

Max half mir anschließend bei den Vorbereitungen fürs Grillen, indem er den Salat zubereitete. Putensteaks, bunter Salat mit Joghurt-Dressing und Baguette mit Kräuterbutter. Mehr braucht es für unsere Familie nicht, um ziemlich glücklich und satt zu werden.

Anschließend ging es nochmal für 30 Minuten ins Planschbecken und danach für jeden der Kinder ab unter die Dusche, den ganzen Dreck und Schweiß des Tages abduschen. Außerdem wurden insgesamt 60 Fuß- bzw. Fingernägel geschnitten. Uff.

Und weil Mimi heute unbedingt die Haare mit dem 2 in 1 Duschgel, das die Jungs kürzlich geschenkt bekamen, gewaschen haben wollte, kämmte ich noch 15 Minuten die Zottelmähne meines Mädchens, bevor ich sie föhnen konnte. So stumpf und glanzlos, wie so ein 2 in 1 Duschgel die Haare macht, verstehe ich wirklich nicht, wie man das seinen Kindern antun kann. Ich würde mir ja auch selber nie die Haare mit einem Duschgel waschen. Mimi jammerte jedenfalls sehr darüber, dass es beim Kämmen so ziepte und erklärte inbrünstig, beim nächsten Mal wieder das Shampoo von Paul (sie nennt das wirklich so!) für die Haare nehmen zu wollen. Sogar die Jungs erklärten, das Duschgel nur noch für den Körper, nicht mehr für die Haare zu nehmen. Ihre Haare quietschten nach dem Waschen nämlich. Urgs.

Nachdem alle Kinder geputzt, getrocknet und frisch verpackt waren, konnte ich sie dann in die Betten stecken. Morgen startet nämlich wieder eine ganz normale Woche mit ganz normalem Schul- und Kita-Alltag. Die Begeisterung hält sich in Grenzen.

*Amazon-Affiliate-Link
** Affiliate-Link

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Frau Wunnibar / Jun 19 2017

    Das Design von Mimis Badeanzug ist ja wirklich bezaubernd! Das würde meiner Tochter auch gefallen.

    — via twitter.com

  2. Kiki / Jun 19 2017

    Hallo Pia!
    Darf ich einmal fragen, was das für ein Apfel Kirsch Tee ist?
    LG

  3. Simone / Jun 19 2017

    Liebe Pia, das klingt aber nach einem schönen Tag. Wie gehts dem Mann denn? Hoffentlich nichts Ernstes. Kannst du den Tee nochmal verlinken? Ich weiß dass du das Rezept bzw. die Sorte schon mal hier gebloggt hast , vor längerer Zeit.. finde es aber nicht. Du hast gar nicht mehr geschrieben , wie es deinen Beinchen geht? Darfst du schon wieder joggen? LG

    • Pia Drießen / Jun 19 2017

      Dem Mann geht es einigermaßen. Danke der Nachfrage. Den Tee habe ich heute nochmal neu verbloggt.
      Laufen war ich noch nicht wieder, aber bei der Step-Aerobic. Ich denke, diese Woche werde ich einen ersten Versuch wagen.

  4. Birgit / Jun 19 2017

    Hallo Pia, du machst mich ganz neugierig, Kirsch-Apfel gehört auch zu meinen Lieblingsgeschmacksrichtungen. Welchen Tee nimmst du denn, verrätst du mir das?
    Lieben Gruß, Birgit

  5. Martina L. / Jun 19 2017

    Das klingt nach einem schönen entspannten Tag. Das Spiel finde ich klasse.
    Meine Zwillis trinken auch gerne Tee. Gibt’s den Kirsch-Apfel-Tee schon fertig zu kaufen?
    LG Martina

Leave a Comment