Bis einer heult! • Frag doch mal die Pia
Skip to content
19. Juni 2017 | Pia Drießen

Frag doch mal die Pia

Bei dem schönen Wetter, das in Deutschland aktuell Einzug gehalten hat, kann es gut passieren, dass Ihr die kommenden Tage nur noch unseren Pool aka Planschbecken und einen Kirsch-Apfel-Eistee nach dem anderen zu sehen bekommt? Langweilig? Für Euch vielleicht. Für uns ist das sowas wie die kleinen Sommerferien. Die Kinder kommen aus der Schule, schmeißen ihre Ranzen in die Ecke und schwups, sind die im Wasser. Ich schnippel eine Melone in praktische Stücke, schütte den Eistee, den ich vormittags vorbereitet habe, zusammen und kann mich kann mich dann mit der neusten Runner’s World, meinem aktuellen Hörbuch** ( Buch-Link* ) oder sogar einem richtigen und echten Buch(!) auf die Terrasse setzen. Also daran ist ja mal gar überhaupt nichts langweilig.

Gut, heute hatten wir zu allererst ein Wassereis und erst dann sind die Kinder ins Wasser gehüpft. Der Rest lief aber wie beschrieben.

Aber um mal zum Titel dieses Eintrags zu kommen: manche Fragen werden mir immer wieder gestellt. Manche davon hab ich mal irgendwo lapidar in einem Nebensatz beantwortet, andere Antworten bin ich Euch noch schuldig (sofern man hier von Schuld sprechen kann). Ich hab mir nun ein paar raus gepickt und beantworte sie so, wie ich sie eben beantworten kann und/oder möchte.

Wie lautet das Rezept für den Kirsch-Apfel-Eistee?

Zunächst mal möchte ich hiermit ganz offiziell das Kirsch-Apfel-Eistee-Rezept aufschreiben, damit mich niemand mehr danach fragen muss. Außerdem sollt Ihr es ja auch alle lecker haben, nech?

Zunächst einmal braucht Ihr Kirschtee. Ich nehme am liebsten den Herzkirsche von Teekanne* und koche direkt einen ganzen Liter. Wenn dieser abgekühlt (oder nur noch lauwarm) ist, mische ich ihn 1:1 mit der naturtrüben Bio-Apfelschorle von Aldi. Andere Apfelsäfte oder -Schorlen sind mir einfach zu süß. Schlauerweise solltet ihr die Apfelschorle vorher schon mal gut kühlen. Ich gebe zudem immer noch 6 Eiswürfel in die Karaffe. Außerdem ein paar Scheiben Limette oder Zitrone (war gerade da ist) und 4 Blätter frischen Pfefferminz (vorher die Blätter einmal in der Händen rollen, damit die Oberfläche aufbricht und die ätherischen Öle austreten können).

Dieser Kirsch-Apfel-Eistee ist wirklich unser Getränk. Nicht zu süß und nicht zu sauer und dabei schön kühlend, erfrischend und durstlöschend. Die Kinder lieben es ausnahmslos, was ja schon einem echten Gütesiegel gleich kommt.

Was arbeitest du überhaupt?

Außerdem wurde ich heute mal wieder gefragt, was ich denn jetzt nun eigentlich arbeite und ob ich noch in Elternzeit sei und wann ich denn arbeite, wenn ich arbeite und … ja … all so Dinge halt. Und weil ich weiß, dass es mehrere Menschen gibt, die sich diese Fragen stellen, will ich sie heute mal beantworten.

Ich bin seit einiger Zeit selbstständig und nicht mehr in Elternzeit. Ich schreibe für Euch und für Kunden. Ich arbeite einen Teil vormittags, aber den Großteil erledige ich abends. Das ist auch der Grund, warum ich in meinen Alltagsschnipseln ab und an mal von einer halben Stunde Arbeit am Vormittag schreibe. Das ist dann nur ein Bruchstück dessen, was ich am Tag tatsächlich so arbeite. Ich verdiene mein Geld also mit Texten, Werbung und diesem Blog. Und ja, das kann man hauptberuflich machen. Darum bedeutet mir dieses Stück Internetz nicht mehr oder weniger, als vorher. Darum ist es auch nicht kommerzieller als vorher. Es ist ein Teil von mir und damit kann ich einen Teil unseres Lebens finanzieren. Das darf man jetzt total doof finden oder mir neiden, man kann es aber auch einfach ganz ganz großartig finden, so wie ich es tue und sich mit und für mich freuen.

Wie ist Dein Base- & Top-Coat-Test ausgefallen?

Ihr erinnert Euch, dass ich vor zwei Wochen beklagte, dass Catrice den Base- & Top-Coat aus dem Programm genommen haben. ich meine DEN Base- & Top-Coat schlechthin. Natürlich bin ich daraufhin auf die Jagd gegangen und habe nach würdigen Nachfolgern gesucht. Und ja, ich habe sogar welche gefunden!

Zum einen kann ich Euch nach wie vor den Better than Gel Nails von Essence*  empfehlen. Das ist ein reiner Top Sealer, der den Lack wirklich haltbar macht und durch seine leicht flexible Oberfläche Katschen und Macken lange vorbeugt.

So richtig krachermäßig überzeugt hat mich dann aber der Base* – & Top-Coat* von Essence.

Das hier waren meine Nägel am 10.06. – also vor genau 9 Tagen:

Und das hier sind meine Nägel gestern, also 8 Tage, nachdem ich sie lackiert habe:

Als ich eben das Datum nachgelesen habe, war ich selber überrascht, dass der Lack ganze 8 Tage ohne eine einzige Macke überstanden hat. Und das auch noch bei einem so farbintensiven Lack wie der Really Red von Essie* . Ich bin schlichtweg begeistert!

Da mir heute ein Nagel abgebrochen ist, muss ich jetzt eh neu lackieren und werden dann natürlich auch berichten, ob es jetzt nu Zufall war, dass der Lack so lange hielt, oder ob sich das Ergebnis wiederholen lässt.

Wie viel hast Du jetzt eigentlich abgenommen?

Eine der Fragen, die mir aktuell definitiv am häufigsten gestellt werden. Gefolgt von der Frage, wie viele Konfektionsgrößen das macht und dem Hinweis, dass es jetzt aber mal gut sei!

Ich habe insgesamt 12 Kilogramm abgenommen. 10 waren geplant und die 2 sind einfach hinterher gerutscht. Ich esse schon seit einiger Zeit ohne Kaloriendefizit, da ich bemerkt habe, dass allein durch die Nahrungsumstellung im Grundumsatz viel weniger Kalorien zusammen kommen, als das früher der Fall war. Tatsächlich muss ich mich manchmal sogar daran erinnern, mehr zu essen.

Ich bin so von Hosengröße 42 (30″) zu einer 36 (27″) und bei Oberteilen von M zu XS gekommen. Ich bin aber mit 163cm auch nicht wirklich groß und hatte schon immer einen schmalen Oberkörper. Ich hab einen BMI von 20 (zuvor 24,5), einen sehr gesunden Körperfettanteil von 20% (zuvor knapp 32%). Das Großartigste aber: ich habe Muskeln. Überall. Arme, Beine, Po, Bauch. Ich hab mich wirklich zuvor noch nie so wohl und fit gefühlt und das habe ich tatsächlich überwiegend durch den Sport erreicht. Achtung – Phrase: Der Sport hat mein Leben verändert *gnihihih*

So, für heute soll das erstmal genug gewesen sein. Es werden sich sicherlich weitere Fragen ansammeln und dann schreib ich gerne einen zweiten Teil. Bis dahin: genießt die Sonne!

*Amazon-Affiliate-Link
** anderer Affiliate-Link

 

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Jasmin Diefenbach / Jun 19 2017

    Danke für das Rezept! Wollte schon danach fragen… 😉

    — via facebook.com

  2. Manuela / Jun 19 2017

    Hi Pia,
    da sind aber jetzt einige Leute glücklich, dass du dich so offen erklärst 😉.
    Ich freue mich mit dir und für dich.
    Liebe Grüße,
    Manuela

  3. Gabi / Jun 19 2017

    Danke! Ich hatte schon nach dem Kirsch/Apfeltee Rezept in Beiträgen von 2016 gesucht, weil ich ihn damals schon einmal nachgemacht hatte. Jetzt finde ich es schneller. :)

  4. V / Jun 19 2017

    Hallo Pia,
    ich habe mir diese Fragen zwar bisher nicht gestellt ;-)
    aber vielen Dank für die unterhaltsamen Antworten. Mach weiter so, ich finde es super.
    Lieben Gruß

  5. Lorelai / Jun 19 2017

    Hihi, ja, warte noch auf meine Frage bzgl Kinder allein zuhaus ;)

  6. Simone / Jun 19 2017

    Liebe Pia,
    Ich habe angefangen Deinen Blog regelmäßig zu lesen weil mich Deine motivierende Einstellung zum Sport beeindruckt hat und noch viel mehr beeindruckt mich Dein Durchhaltevermögen.
    Ich habe immer wieder mit dem Sport angefangen und versucht mich vernünftig zu ernähren, mich aber dann wieder von den Alltagsquälereien davon abbringen lassen. Wie motivierst Du Dich und was hilft Dir dabei?
    Liebe Grüße,
    Simone

    • Pia Drießen / Jun 21 2017

      Inzwischen muss ich mich kaum noch motivieren. Es ist ein echtes Hobby mit viel Spaß und Ausgleich geworden.

  7. schwo.ch / Jun 19 2017

    Du ließt die Runner’s World? Muß ich mir Sorgen machen. 🤣🏃‍♀️😎

    — via twitter.com

  8. Gaby / Jun 19 2017

    Ich würde mich ja gar nicht getraut haben, nach so etwas wie dem Rezept zu fragen, in der Gewissheit, dass Du das bestimmt schon mehrfach aufgeschrieben hast und ich nur ein bisschen suchen müsste.
    Darum danke dafür :-) Klingt lecker.

    Aber dann wag ich jetzt doch mal eine Frage: geht es Deinen Beinen besser oder ist das was Längerfristiges?

  9. Almut / Jun 20 2017

    Hallo Pia, ich wünsche Ihnen alles Gute. Es ist klasse, wie Sie das organisieren mit den drei Kindern und der Arbeit. Liebevoll. Den Kindern zugewandt und dafür dann die Arbeit vor allem am Abend. Und ich mag sehr, dass sie auch mal „zugeben“, dass Sie sich zwischendurch mal eine kurze Auszeit nehmen. Das tut so gut,( auch zu lesen) denn das ist ein sehr gesunder Umgang mit sich und den anderen. Sie könnten Ihre Tage auch so beschreiben, dass diese als absolut voll und stressig rüberkommen. Aber so damit umzugehen, das ist Lebenskunst. Immer versuchen, das Positive zu sehen, diese Energie die sie haben. So, ich hoffe es kommt rüber was ich meine. 100 % positiv!

  10. Aja / Jun 20 2017

    Eistee mit Kohlensäure? Muss ich vielleicht auch mal probieren…

    Ich hätte da aber noch was für den Fragenkatalog ;)
    Als ihr in euer Haus gezogen seid hast du ganz begeistert von den blauen Fronten deiner Küche erzählt und wolltest bei Gelegenheit mal Fotos zeigen – vielleicht kommst du ja mal zum Knipsen , wir wollen nämlich eine neue Küche und mein Mann kann sich farbig so gar nicht vorstellen…

    • Pia Drießen / Jun 21 2017

      Wir nehmen stilles Wasser für unsere Schorlen und in der Bio-Apfelschorle von Aldi ist auch nicht wirklich Blubber drin.
      Und das mit den blauen Fronten war ein Scherz! Das war eine Schutzfolie! Die Küche ist weiß :D

  11. Lisa / Jun 20 2017

    Vielen Dank für das Rezept ! Voller Hoffnung habe ich es heute morgen für meine Kleine zubereitet.
    Und siehe da, die notorische “ ausschließlich verdünnter Apfelsaft “ Trinkerin süppelt wie nichts.

    Wie alle von deinen bisher getesteten Rezepten…einfach super.
    Da hier nirgendwo dieser Herzkirsche erhältlich war habe ich Amarena Kirsch von Milford genommen.

  12. Aja / Jun 22 2017

    Waaaaas? Das schockiert mich grade total da ich dir farbige Fronten einfach zugetraut hatte :D
    Also keine Schlumpfenküche, wäre das auch geklärt :D

  13. Kaya / Jun 22 2017

    Hallo,
    ich wollte mal fragen, wie lange sich dieser Eistee wohl hält? Ich möchte ihn am Montag für unser Firmenfrühstück machen… Falls da nicht alles sofort ausgetrunken wird, kann man ihn am nächsten Tag noch trinken?

    LG
    Kaya

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot