Bis einer heult! • Zeeland 2017 - Reisetagebuch Tag 7
Skip to content
27. Juli 2017 | Pia Drießen

Zeeland 2017 – Reisetagebuch Tag 7

(Pressereise. Enthält Werbung & Affiliate-Links)

Heute, an unserem letzten Urlaubstags hier in Burgh Haamstede, stand nochmal alles im Zeichen von Bollo und seinem Kidz-Club. Da stand heute nämlich großer Piratentag auf dem Plan und den konnten sich unsere Kinder natürlich nicht entgehen lassen. Uns Eltern war es Recht, da wir so nochmal einen ruhigen und entspannten Tag genießen konnten.

Direkt nach dem Frühstück ging es also ins Teepee, wo die Kinder sich einen Papagei und einen Piratenhut bastelten.

Am letzten Tag traute sich dann auch Max ins Teepee und malte mit großer Sorgfalt und einem Hauch zuviel Perfektionismus seinen Papageien aus.

Nach dem Papagei wurde dann noch der Piratenhut angemalt. Letztendlich beides sehr simple, aber dafür sehr schöne Malvorlagen, die für die Kinder echte Schätze hervor brachten.

Gegen Mittag entschieden wir uns, doch noch die Pannekoekenmolen De Graanhalm zu besuchen. Immerhin gehört die zu unseren Zeeland-Urlauben einfach dazu und besonders Alex mag diese wiederkehrenden Programmpunkte.

Im Moment hat die Mühle nur 2 Mühlenblätter (heißt das so?), was den Kindern sofort auffiel. Wir vermuten, dass die anderen Beiden in der Restauration sind.

Während die Kinder sofort auf den Spielplatz flitzten, suchten wir uns ein gemütliches Plätzchen und bestellten warmen Chocomel, Latte Macchiato und zwei Pannekoeken.

Ich musste ein bisschen lachen, als ich das obige Bild machte. Immerhin wissen wir doch alle: die weltbesten Pancakes gibt’s nur bei uns. *gnihihi*

Ich aß einen Pannekoeken mit Äpfeln und Zimt und die Kinder teilten sich einen mit frischen Erdbeeren, Sahne und Nutella. Der Mann verzichtete heute.

Auch verzichteten wir heute auf eine Besichtigung der Mühle, da uns diese noch von unserem letzten Urlaub sehr präsent war. Dafür spielten die Kinder noch eine Runde auf dem Spielplatz, der zwar mit De Jonge Johannes nicht mithalten kann, aber dennoch sehr schön ist.

Danach machten wir uns wieder auf Richtung Ferienhaus, wo die Kinder bereits der nächste Piraten-Event erwartete.

Ansitzen, statt Anstehen, beim Piraten-Schminken.

Ich bin ein bisschen sehr stolz, dass Max das diesmal ganz ohne mein Beisein hinbekommen hat. Dieses Kind ist einfach so unsagbar schüchtern und unsicher, dass es mir manchmal wirklich harte Nerven abverlangt. Würde er sich einfach gegen die Teilnahme an egal was entscheiden, wäre es ja in Ordnung. Nur leider hadert er dann auch immer ewig mit seiner Entscheidung und bereut sie zum Schluss jedes Mal sehr emotional. Heute gab es aber nur ein sehr breites Lächeln.

Natürlich wurden auch Mimi und Alex zu echten Piraten geschminkt und waren somit bereit, für die nächste Runde: Piraten-Spiele.

Ich muss zugeben, dass ich kein großer Fan dieser Kinder-Animationsprogramme bin, aber das Landal Resort Haamstede hat mich da wirklich bekehrt. Ich kann natürlich nur für diesen Park sprechen, weil das unser erster Besuch in einem Landal Park ist. Aber das Programm war wirklich so ideen- und abwechslungsreich, dass wir oft unsere Tagesplanung rund um die Fun & Entertainment-Aktivitäten drum herum geplant haben.

Immerhin ist das ein Familienurlaub mit 3 Kindern. Die Kinder sind also faktisch in der Überzahl und hatten damit auch automatisch ein gewichtiges Mitspracherecht bei der Tagesplanung.

Und ja, vermutlich würden der Mann und ich alleine einen ganz anderen Urlaub planen. Sehr wahrscheinlich wären wir dann auch mal nach Goes, Zierikzee oder Middelburg gefahren. Aber unser kurzer Besuch in Domburg hat uns gezeigt: Kinder wollen keine Städtetouren machen. Jedenfalls nicht unsere. Noch nicht.

Nach über einer Stunde Piratenspiele legten wir eine kleine Verschnaufpause in unserem Haus ein. Auch hier sind wir vermutlich für alle kommenden Urlaube total versaut. Das Haus ist nämlich einfach super, toll ausgestattet und wunderschön eingerichtet: mit Abstand das schönste Ferienhaus, das wir in einem Ferienpark bisher hatten.

Der Mann, der ja von Haus aus eher misstrauisch ist, fand zudem die Mitarbeiter des ganzen Parks sehr freundlich und zuvorkommend. Er hat das ganz bewusst beobachtet, weil er herausfinden wollte, ob man nur zu uns, als Testfamilie, so freundlich ist oder ob alle Gäste die gleiche Herzlichkeit erfahren.

Bevor es dann ans Abendessen ging, stand noch ein letztes Mal die Mini-Disco auf dem Programm. Und – oh Wunder – selbst Mimi tanzte diesmal sehr exzessiv mit. Vermutlich müssten wir noch eine weitere Woche bleiben, bis auch Max über seinen übergroßen Schatten gesprungen wäre.

Heute haben wir es uns dann nochmal leicht gemacht und Essen vom Restaurant geholt. Pizza für die Kinder und Schnitzel für den Mann und mich.

Morgen früh werden wir dann unsere drölftausend Sachen packen und Richtung Heimat fahren. Wir sind alle sehr traurig und wären zu gerne noch länger geblieben. Das war wirklich ein ganz wunderbarer Urlaub, mit ganz viel Programm für die Kinder, Erholung für uns Eltern, schönen Orten, leckerem Essen und natürlich dem Meer.

Wir hoffen, dass Euch unser kleines Reisetagebuch gefallen hat und ihr Eure Sommerferien, egal wie und egal wo, ebenso genießen könnt, wie wir.

Disclaimer: Landal hat uns zu dieser Reise eingeladen. Den Park und die Unterkunft haben wir uns nach unseren Bedürfnissen und Wünschen aussuchen dürfen. In unserem Reisetagebuch geben wir ausschließlich unsere eigenen Eindrücke und Meinungen wieder.

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Sarah / Jul 27 2017

    Danke für die schönen Einblicke in Euren Urlaub :)
    Eine gute Heimreise morgen

  2. Sonja S. / Jul 27 2017

    Nein nein nein! Wir wollen noch nicht dass dieser tolle Urlaub zu Ende ist! Grrrr! So tolle Reiseberichte. Als wär man selbst da gewesen. Da möchten wir gerne einmal hin! Kommt gut heim! P.S.: Toll die Fotos am Strand. Perfekte Boden Katalogbilder! Kaufen fast ausschließlich bei Boden. Lieber weniger, dafür so was Tolles! Byby

  3. Isa / Jul 27 2017

    Ja, wir lassen dieses Jahr auch lieber alle anderen Urlaub machen und euch habe ich sehr gern dabei zugesehen.
    Die Erholung und das ausgelassene Urlauben wurde richtig an die lesende und instagrammende Gemeinschaft übertragen.
    Danke, kommt gut Heim und hängt der schönen Zeit noch etwas nach.

  4. Stephy / Jul 28 2017

    Danke für die tollen Urlaubsberichte-ich hätte noch mehr davon lesen können.

    Und sie haben mir ein wenig die Angst vor Ferienparks genommen. In meiner Vorstellung stehe ich dann nämlich nur in der Küche, damit die Familie nicht verhungert.

    Beim Kinderprogramm sind meine beiden ähnlich unterschiedlich wie Deine. Aber die ,,Mini-Disco“ musste auch immer sein, wenn auch nur zum Zugucken…

    Gute Heimreise!

    Ps: Warst Du im Urlaub auch laufen oder hast anderweitig gesportelt? Wird vom Park auch was für Erwachsene angeboten?

  5. Claudia / Jul 28 2017

    Das war ein tolles Reisetagebuch, hat sich fast angefühlt, wie selber da zu sein :)

    Das an der Mühle sind übrigens Flügel und mit der Flügelstellung kann man definieren, in welche Richtung die Mühle gerade gedreht ist (also die Kappe oben, an der die Flügel oben dranhängen). Meine Mutter ist seit Jahren in einer Windmühle aktiv, da schnappt man mal was auf ;)

    • Pia Drießen / Jul 29 2017

      Danke! Ich war mir unsicher, weil sich „Mühlenflügel“ echt komisch las. Aber ich lasse es jetzt trotzdem mal so stehen.

  6. Sandra K / Jul 28 2017

    Vielen Dank für die schönen Berichte! Das hat mir so viel Urlaubsgusto gemacht, dass ich mich gleich noch mehr auf unseren Urlaub freue (dafür hatte ich bisher noch gar nicht richtig Zeit!). Liebe Grüße aus Österreich!

  7. Katharina / Jul 28 2017

    Flügel. Eine Mühle hat Flügel. Oder?

    • Pia Drießen / Jul 29 2017

      Mühlenflügel las sich aber komisch. Bin mir nach wie vor unsicher.

  8. Biene / Jul 28 2017

    Da ich es bisher jeden Tag nicht geschafft hatte auch mal etwas dazu zu sagen, muss ich ausgerechnet heute, wo ich hinterher gekommen bin mit lesen, feststellen, dass der Urlaub schon wieder vorbei ist :-(

    Ich muss sagen, dass dein Urlaubsbericht wirklich ganz toll und sehr herzlich geschrieben war. Wobei ich auch noch ein wenig den Urlaubsbericht vom letzten Jahr in Erinnerung habe.

    Ich fand es so süß, als du meintest, dass es „Ärger“ gab, wenn nicht alle Animationsprogramme besucht werden konnten. Das kenne ich irgendwo her ;-)
    Meine Maus ist da auch so, dass es dann immer gebrüll gibt, falls man es aus welchen Gründen auch immer, nicht zu den angesagten Programmpunkten“ geschafft hat. Und da zählt auch nicht, dass man etwas anderes dem Kind zuliebe erlebt hat, was ihm ebenso viel Spaß gemacht hat *manoman*

    Und die Leute die sagen, zeig dem Kind etwas von der Welt, also ganz ehrlich? Kindern ist es total egal, ob sie 10h fliegen oder nur 30 min in eine andere Umgebung fahren. Hauptsache sie haben Spaß.
    Ich mein aus mri ist doch auch etwas geworden und wir waren fast ausschließlich in Deutschland im Urlaub! Ich kann wenigstens behaupten, dass ich mein Land ganz gut besucht habe. Nicht alles aber einige Bundesländer. Viele andere gucken einen dann an und denken sich, was das gibts in Deutschland? Und so und so sieht es da und da aus… tja
    Das viele rumgejette nützt also auch nichts.
    Aber soll ja jeder so machen wie es ihm beliebt. Wir sind zumindest mit unserer Maus bisher auch fast nur in Deutschland gewesen. Und ich muss sagen hier gibts genug Möglichkeiten wo ein Kind Spaß haben kann.
    Und denen sind solche Sachen wie Sprachen und Kulturen sowieso völlig fremd. Jedes Kind ist ein potenzieller Spielkamerad!
    Davon kann man sich manchmal eine Scheibe abschneiden!

    Allerdings bin ich im Mundartlichen doch scheinbar schon wieder zu lange raus, aber was ist einen „Dab“ machen?

    Zumindest hast du mich jetzt doch neugierig gemacht, vielleicht auch mal in diese Richtung zu gucken. Ich glaube meine Kleine hätte da mega Spaß, sie liebt Kinderdisko und Kinderprogramm im allgemeinen ;-)

  9. Julia O. / Jul 28 2017

    Danke für die vielen schöne Einblicke in euren Urlaub.
    So muss Urlaub sein :)
    Und man muss nicht die ganze Welt gesehen haben um glücklich zu sein.
    Jeder fühlt sich wo anders wohl. Der eine mag immer was neues sehen und ein anderer fühlt sich immer am gleichen Ort wohl.
    Kleine Kinder können sich später auch nicht mehr an die Eindrücke erinnern, dass sie schon die ganze Welt bereist haben.
    Es sind die kleinen Dinge die in Erinnerung bleiben.
    Habt noch eine schöne Ferienzeit zu Hause.

  10. othello / Jul 29 2017

    Wann seid Ihr wieder zurück?

    Ich hätte noch zwei kleine Höhepunkte zwischendurch.

    Im Hürth-Park ist ein „Kletterwald“ aufgebaut für jung und alt.
    Für Mimi vielleicht noch nichts aber für die Jungs definitiv.
    Und eine Currywurst ist immer drin ;-)

    Außerdem Sommerfest in Hürth, Behindertensportclub und Schwimmclub.
    http://sc-huerth.de/mods/gallery/image.php?pic=776
    Die Sosse zur Wurst soll angeblich sogar die aus dem Hürth-Park sein.

Leave a Comment