Das 2. Trimenon Zwo (12+0)

Hallo zweites Schwangerschaftsdrittel. Ein Drittel ist also geschafft und diverse Schwangerschafts-Newsletter versprechen mir Besserung in jeder Hinsicht. Keine Übelkeit mehr, keine Schläfrigkeit, kein Gefühlhinundherdings, keine Unterleibsschmerzen und keine Gereiztheit mehr … ich nehme Euch beim Wort!

Heute Nacht allerdings noch Mal so einen richtig schönen Hormonflash mit Verlustängsten und Panikattacke. Das war schon etwas, was mich in der ersten Schwangerschaft zu Beginn arg gebeutelt hat. Ich nehme das aber diesmal einfach als das letzte Aufbäumen der Hormonumstellung hin und halte an dem Glauben fest, dass ich im zweiten Schwangerschaftsdrittel nur genießen werde, um dann für das dritte (vor dem ich derzeit noch mehr Angst habe, als vor der neuen Herausforderung zwei Kinder zu versorgen) gewappnet zu sein.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4480

7 Gedanken zu „Das 2. Trimenon Zwo (12+0)

  1. Dann bleibt mir nur zu wünschen, dass der Newsletter Recht hat! Bei mir hat sich dieser ganze positive Wandel allerdings etwas verschoben. Für die Panikattacken hatte ich dann auch erst später Zeit und die Wehwehchen kommen wie sie Lust haben.
    Mein Körper hat diese Newsletterweisheiten wohl nicht ganz begriffen ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben