notiert #05

Dank der Gabe von Bachblüten-Tropfen (extra für Kinder, von unserem Kinderarzt empfohlen) konnten wir die letzten beiden „Anfälle“ vorzeitig – nach immerhin 10 Minuten des Abwartens, ob es sich von alleine wieder gibt – verkürzen. Ich wartete beide Mal genau so lange, bis der Quietschbeu erneut begann sich Haarbüschel auszureißen und sich die Unterarme blutig […]

„Komm kuscheln!“

Als ich gestern so allabendlich neben dem Löwenmäulchen liege, er sein Verdauungstänzchen tanzt (nach dem Stillen rollte er sich von einer Seite auf die andere, strampelt mit den Beinen und wedelt mit den Armen. Dazu grunzt er und zieht lustige Fratzen) und ich inbrünstig vor mich hin „Hach“e und „Och“e, kommt mir plötzlich die Frage […]

Gemeinsam

Heute war Hebamme Claudia noch einmal da. Wir verstehen uns so dermaßen gut, dass wir nach dem üblichen Löwenmäulchen Wiegen, den Turnübungen und dem Blick auf meine Brust noch ausgiebig Quatschen und Kaffee trinken. Natürlich habe ich Ihr heute auch von unserem Häuschen erzählt, das wir ja im Dezember beziehen werden. Kurz zuvor hatte die […]

Dieses. Und Jenes.

Vergangene Nacht schlief der Quietschbeu, trotz meiner Aus-dem-Bett-stürz-Angst, bei mir im großen Bett. Ich war gerade eingeschlafen, als er begann ganz fürchterlich zu weinen. Wie gewohnt schloss ich eines nach dem anderen aus: Durst, Hose voll, Bauchweh, Zahnweh … von den Dingen war es nichts. Es wird wohl so etwas wie ein Albtraum gewesen sein, […]

Unausgeschlafen

Heute Nacht fieberte der Quietschbeu sehr verdächtig. Ich weiß nun nicht, ob das eine verspätete Reaktion auf das Impfen am Mittwoch war, oder vielleicht eher Erschöpfungsfieber, weil wir vorvorgestern und gestern Nachmittag jeweils 3 Stunden im Garten waren. Vielleicht aber auch der vierte untere Schneidezahn, der gestern endlich die erste Spitze durchs Zahnfleisch schob. Stündlich […]

11 Monate Quietschbeu

Liebes Männlein, Du bist heute auf den Tag genau 11 Monate alt. 47 Wochen und 6 Tage. Dieses Entwicklungssprungdings bei Babys ist schon ein gruseliges, manchmal. Ich kann es eigentlich gar nicht richtig in Worte fassen, aber Du bist seit 2 Wochen irgendwie ein anderes Kind. Das fing damit an, dass Du feste Nahrung (also […]

Die erste Nacht im eigenen Reich

Die erste Nacht des Quietschbeus im eigenen Zimmer war eine Erfahrung. Insbesondere für mich. Ich schlief gut und tief und streichelte nur einmal gegen 4 Uhr das Quietschbeuköpfchen, als er seinen Nuckel verloren hatte. Als ich ins Zimmer kam saß er im Bett, hatte den Nuckel aber bereits wiedegefunden, steckte ihn sich in den Mund […]

Soviel auf einmal

Der Quietschbeu schubt. Seit etwa einer Woche. Das äußert sich vor allem dadurch, dass er den einen Tag von morgens bis abends ohne einmal Jammern oder eine Träne durchspielt, meistens im Stehen, und sich gar nicht beschwert. Dann schläft er eher schlecht und ist am Folgetag einfach unausstehlich. Er heult, jammert, wütet den ganzen Tag, […]

zitiert #11

„Schatz, rate wie spät es ist …!“ Es war dunkel, stockdunkel, weil der Beebie nur im Stockdunkeln schläft. Der Mann grummelt. Ich sitze kerzengerade im Bett und habe so ein Gefühl von „Oh Gott, oh Gott, das darf nicht sein. Was ist mit dem Beebie?“ Der Beebie schläft, wird aber von meiner plötzlichen Aktivität ebenfalls […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben