kein Grund zum Jammern

Nach meinem letzlichen ebay-Erfolg konnte ich das Wühlen auf dem Krabbeltisch nicht sein lassen und habe nun ein ziemlich cooles Einrichtungsgegestück gefunden, welches unbedingt meins werden muß. Dass ich in der lezten Sekunde bieten werde ist schonmal sicher gestellt. Dass ich aber auch Höchbietende sein werde natürlich nicht, denn wie soll ich – wenn ich ja gar nicht zu Hause bin – überprüfen, ob ich nicht vorher schon überboten wurde? Das ist doch alles furchtbar!

Desweiteres hatte ich gestern im Brifekasten der neuen Wohnung so eine niedliche kleine orangene Paketkarte, mit dem Hinweis, das Paket doch bitte heute unter Vorlage meines Personalausweises abzuholen. Nun steht da aber noch meine alte Adresse drauf. Das wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die ganze Woche so gehen, denn ich erwarte zur Zeit jeden Tag mindestens ein Paket an die neue Anschrift.

Aber ich jammer nicht! Es wäre auch nicht spannend, wenns einfach wäre.

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

10 Heulsusen

  1. Dass ich in der lezten Sekunde bieten werde ist schonmal sicher gestellt.

    Ich habs schonmal gefragt: was ist, wenn alle Bieter nur noch snipern?

    Warum nicht mal ne andere Auktion wie http://www.hood.de testen, wo es die ebay-Probleme praktisch nicht gibt? Oder http://www.azubo.de, wo die Regeln ein klein wenig anders sind?

  2. Versuchs doch via Handy! eBay hat doch eine ziemlich gute Mobilseite! Zwar ist die Verbindung meist recht langsam, aber zumindest kann man auch unterwegs mitbieten!

  3. Bei eBay gibts halt die größte Auswahl, das genau ist der Punkt.

    Ja, weil überall nur von ebay geredet wird. Die größte Auswahl bedeutet aber nicht immer die beste Auswahl. Ich selbst habe bei hood.de schon manches Stück bekommen, was es bei ebay nicht gab. Und wenn ich mal was Negatives über Auktionsplattformen höre, dann ausschließlich über ebay.

    Was passiert, wenn sich alle auf ebay stürzen, sieht man ja. Da werden Tools entwickelt, mit denen man sich Vorteile verschaffen kann gegenüber ehrlichen Bietern. Da kommen Betrüger, und zwar nicht nur einer oder zwei.

    Macht was ihr wollt. Ihr könnts ja bloggen, wenn was schiefgeht :razz:

  4. Ulf

    Den Personalausweiß brauchst Du, soweit ich weiß, nicht wenn Du das Paket abholst. Aber der Paketzusteller hätte es ja auch mal beim Nachbarn probieren können – oder sind die nicht vertrauenswürdig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

-Anzeige-