Bis einer heult! • 5 für 5
Skip to content
27. Oktober 2005 | Pia Drießen

5 für 5

An manchen Tag beginne ich beim Blick aus dem Fenster zu träumen und ertappe mich bei der Vorstellung, noch einmal 5 Jahre alt zu sein. Ich würde dann den Jeans-Anorak greifen, der mit weißem Teddy gefüttert war, meiner Mama zu rufen, dass ich draußen bin und dann mit meinen Freunden Julia und Pascal die Strasse lang rennen.

Wir kletterten auf Garagen, über Zäume, hüpften auf Autodächern herum (am liebsten auf dem Passat meines Vaters) und bewarfen die „großen“ Kinder, die uns ärgern wollten, mit Dreck.

Wenn ich ehrlich bin, möchte ich doch nie wieder 5 Jahre alt sein, aber ich erinner mich gerne zurück – für 5 Minuten ;)

Und wenn Ihr Euch fragt, wie der Nachbarsjunge zu dem Namen Pascal kam … sein Vater war Informatik-Professor an der Uni Köln – Pascal war/ist Baujahr 81 ;)

Print Friendly
Über den Autor:
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
    
  1. Atomaffe / Okt 27 2005

    Hoffentlich bleibt den heutigen Kindern sowas erspart. Überleg mal du heißt Java. Oder C#. Oder gar PHP. Grauselig..

  2. R. / Okt 27 2005

    Man könnte ja auch auf andere Bereiche der Informatik ausdehnen. Dann jört man vielleicht bald die Durchsage:

    Der kleine Linux möchte gerne von seinen Eltern aus dem SmÃ¥land abgeholt werden. Der kleine Linux…

  3. Wolkentage / Okt 27 2005

    Och, ich finde Pascal ist ein ganz schöner Name, ein Bekannter von mir heißt auch so. (ein schöner Name für einen schönen Mann ;) )

    Es ist auf jeden Fall schöner als das heutige ‚Kevin‘ ‚Dennis‘ und ‚Dschakeline‘ Gemetzel dass die Eltern ihren Kindern antun :shock:

  4. Wolkentage / Okt 27 2005

    Edit in: „ICH finde es auf jeden Fall schöner als…“

    ;)

  5. Pia / Okt 27 2005

    Ich finde auch, dass Pascal ein schöner Name ist, auch wenn er ein Zwittername ist und mit „e“ am Ende als Mädchenname gilt. Welche Namen mir mißfallen werde ich hier nicht mitteilen. Dies tu ich aus weiser Voraussicht von wegen „Murphy’s Law“ und so schon nicht ;)

  6. Observer / Okt 27 2005

    @1: COBOL ist auch ein schöner Name. :shock:

  7. Pascal / Okt 27 2005

    Ich hab auch diesen „schönen“ Namen abbekommen.. :(

    Aber nach 18 Jahren habe ich mich mittlerweile dran gewöhnt. :D

  8. melle / Okt 27 2005

    Ruby ist ja auch toll :wink:

  9. Firlefonz / Okt 27 2005

    Java wäre doch ein schöner Mädchenname :)
    In heutiger Zeit wo Eltern ihr Kind Google nennen….
    http://www.firlefonz.de/blog/?p=197

  10. malte / Okt 27 2005

    Wie wäre es mit Brainfuck?

    Geht aber natürlich nur als Kind von „Ökoinformatikern“: Es ist eine „esoterische Programmiersprache“…

    :nein:

  11. Stefan Ramone / Okt 27 2005

    Nun ja, „Linus“ (nicht Linux) ist ja zur Zeit durchaus ein trendiger Name, und da ist bestimmt oft der eine oder andere Open Source OS-freundliche Elternteil daran beteilgt (Mama Linux-User, Vater Peanuts-Fan oder vice versa z.b. :wink:)

  12. Fragdieb / Okt 27 2005

    Was ein Glück, dass man sich im Internet selber benennen kann, und damit solchen elterlichen Monstertiteln wie zB Malte-Benjamin entfliehen kann.

Leave a Comment

           

Rabatt Wochen bei Roompot