„Heute wende ich mich zum ersten Mal auf einem ganz neuen Weg an Sie.“

Gerade den ersten Video-Podcast der Bundeskanzlerin via iTunes gesehen und darüber erstaunt gewesen, dass das ganze Qualitativ doch recht gut ist. Ziemlich eindeutig liest Frau Merkel von einem Teleprompter ab, was aber eigentlich zu erwarten war.

Mit einem Schmunzeln liest sie ebenfalls ab, dass dies ein Video-Podcast sei, dass nicht nur junge Menschen Interesse für diese neuen Medien hätten und, dass man Ihr doch bitte Feedback zu allen möglichen Themen, die Regierung betreffend, per Email (internetpost@bundeskanzlerin.de) zusenden solle.

Alles in allem fand ich den ersten Video-Podcast der Regierung – andere werden sicher nachziehen – gut. Es ist halt trotz allem Politik. Wer also eine lockere Angela Merkel erwartet, die frei und ohne Konzept zum Volk spricht, der wird enttäuscht sein.

Aber wirklich erwartet haben Sie das auch nicht, oder?

Print Friendly, PDF & Email
-Anzeige-

15 Kommentare

  1. Ich gebe zu, dass ich dem ganzen sehr entgegengefiebert habe. Überraschend war das sicher nicht, aber ich finds erschreckend wie wenig Charisma Merkel hat. Ich stelle mir die Dame als Trainerin vor, da springt kein Funke über. Leider.

  2. Julien

    Kann es sein, das da ganzschön beim Sound gepfuscht wurde?
    Rechts ist es auf gleicher Lautstärke nur halb so laut.
    Kann natürlich sein das ich es wegen meinen Kopfhörern besser höre.
    Will die nun nicht extra anschliessen :pfeif: ich musste schon QuickeTime installieren um es mir ansehen zu können :mad:.

    Sehr informatief war es aber nicht. Sie sollte mal lieber ein ganz privaten Podcast machen um so vielleicht ein paar neue Wähler für sich zu gewinnen :roll:.
    Aus reiner interesse werde ich die nächsten „Folgen“ (?) verfolgen und mal sehn wie es sich entwickelt.

  3. Gibt es da eigentlich auch einen RSS-Feed, den iTunes auch frisst? Der einzige, den ich auf bundeskanzlerin.de auf die Schnelle finde, funktioniert irgendwie nicht, und im iTunes-Verzeichnis gibt’s die Dame auch nicht…

  4. Also, für eine Regierungsansprache wie zu Weihnachten ist das das falsche Medium.

    Die Idee, modern sein zu wollen, finde ich natürlich super. Aber dann doch bitte ein funken „Lockerheit“ bitte. – Frau Bundeskanzlerin sollte sich für sowas (und überhaupt) – von ihren Medienberatern etwas mehr „Natürlichkeit“ antrainieren lassen.

  5. simon

    Naja. Sehr positiv zu bewerten ist durchaus, dass hier neue Medien genutzt werden.

    Sehr negativ ist zu bewerten, dass mich unsere Fr. Bundeskanzlerin mal wieder langweilt. Ihre ganze Art ist einfach zum einschlafen. Während sie sich in den „altmodischen“ Medien wie zb dem TV in letzter Zeit gesteigert hat, ist das hier ein neuer Tiefpunkt.

    Naja, vielleicht sind es ja Startschwierigkeiten….hoffentlich :)

    btw. ist glaube ich mein erster Comment hier, lese aber schon Monate mit :>

  6. @Julien: „Rechts ist es auf gleicher Lautstärke nur halb so laut.“
    Das mag ich gerade bei der CDU aber nur schwer glauben. :wink::pfeif:

  7. Also wenn man schon ein Videopodcast zum FiFA-WM-Auftakt online stellt, sollte man auch etwas freundiger an die Sache rangehen.

    Frau Merkel ist nicht gerade die visuale Symphatie der Nation. Biss’l mehr Freuer unterm Hintern, etwas mehr Lächeln um die Augen, wäre angebracht.

  8. generell finde ich es ja schön, das sie sowas macht. Würde mich aber echt freuen, wenn das demnächst etwas lockerer und nicht so verkrampft rüber kommt.

    Und das sie das ganze irgendwo ablesen wird, war eindeutig klar, habe auch nichts anderes erwartet!

Kommentar verfassen

-Anzeige-